Seite auswählen

Du interessierst dich für unsere SHIFTPHONES?

Das finden wir großartig. Seit unserer Firmengründung im Jahr 2014 konnten wir bereits verschiedene Modelle veröffentlichen. Häufige Fragen und Antworten zu unseren SHIFTPHONES findest du nachfolgend aufgelistet.

SHIFTPHONES allgemein

SHIFTPHONES sind Smartphones, die sich von den Geräten anderer Hersteller durch eine modulare Bauweise und einen weitestgehend fairen Herstellungsprozess unterscheiden (weitere Infos hierzu findest du in unserem SHIFT-Report). Seit 2014 sind verschiedene Modelle in unterschiedlichen Größen und Ausstattungsvarianten unseres SHIFTPHONES erschienen.

Als wir das erste Mal zusammensaßen und über die Herstellung eines Smartphones philosophierten, hatten wir relativ schnell zwei Voraussetzungen formuliert:

  1. Wir sind Designer. Wenn wir ein Smartphone bauen, muss es toll aussehen und sich gut anfühlen!
  2. Niemand soll unter der Herstellung unseres Smartphones leiden müssen. Nicht die Menschen, die die Rohstoffe beschaffen und auch nicht die Menschen die es montieren werden.

Unsere SHIFTPHONES werden mit viel Liebe von uns in Deutschland konzeptioniert, entwickelt und designt. Die Herstellung erfolgt in unserer eigenen kleinen Technologie-Manufaktur in China.

Eine Übersicht unserer aktuell verfügbaren und vorzubestellenden Geräte sowie deren Produktdetails findest du auf der Startseite dieser Internetpräsenz: www.shiftphones.com oder aber in unserem Shop: shop.shiftphones.com.

Dein SHIFTPHONE wurde hier in Deutschland mit viel Liebe gestaltet und entwickelt. Die Fertigung findet seit 2018 in unserer eigenen kleinen Technologie-Manufaktur in China statt. Zuvor wurden unsere SHIFTPHONES in befreundeten und gut recherchierten kleinen Partnerunternehmen hergestellt. Weiterführende Informationen rund um unsere Produktion und den dortigen Bedingungen findest du in unserem SHIFT-Report: shiftphones.com/report.

Aktuell gibt es die Serien SHIFT4, SHIFT5, SHIFT6 und SHIFT7. Hierbei steht die Ziffer für die Displaygröße des Gerätes. Das erste SHIFTPHONE ist ein SHIFT7 mit einem 7-Zoll-Display gewesen. Die SHIFT4-Serie hatte 4,4-Zoll-Displays. Ein SHIFT5, SHIFT5.1, SHIFT5.2 oder SHIFT5.3 ist mit einem 5-Zoll-Display ausgestattet. SHIFT6m und SHIFT6mq bekommen ein 5,7-Zoll-Display, was aufgerundet zur 6 in der Gerätebezeichnung führt. Die zweite Ziffer gibt die Aktualität des SHIFTPHONES innerhalb der Serie an. Ein SHIFT5.3 ist also bspw. die aktuellere Variante des SHIFT5.2 oder SHIFT5.1.

Häufig erreichen uns Anfragen von Nutzern, die die kompakte Größe des SHIFT4 schätzen und sich eine weitere Produktion kleinerer Geräte wünschen. Diesem Wunsch wollten wir unbedingt entsprechen, aber auf dem großen Markt der Displayhersteller konnten wir keinen Partner finden, der uns nachhaltig mit 4-Zoll-Displays versorgen konnte. Die kleinste Variante unseres SHIFTPHONES wird daher das neue SHIFT5me sein, das mit einem 4.97 Zoll FullHD IPS Display ausgestattet sein und in Sachen Ausstattung dem SHIFT6m ähnlich sein wird. Die äußeren Abmessungen des SHIFT5me werden kleiner sein als beim SHIFT5.3.

Innerhalb der Geräteserien gewährleisten wir eine Rückwärtskompatibilität der Module. Sollte dir also an einem etwas älteren SHIFT5.1 das Kameramodul kaputt gehen, kannst du es durch das Kameramodul des SHIFT5.3 ersetzen. In diesem Sinne sind – in gewissem Maße (!) – auch Hardware-Updates möglich. Hast du ein SHIFT4 und möchtest das leistungsstärkere Lautsprechermodul aus dem SHIFT4.2 verwenden, so ist auch das möglich. Allerdings sind dem natürlich Grenzen gesetzt. Ein Smartphone ist ein komplexes Gerät und alle Module müssen in Form und Funktion exakt aufeinander abgestimmt sein. Demnach kann also nicht jedes Modul durch ein besseres/aktuelleres ersetzt werden. Ein neues Kameramodul, bspw. aus dem SHIFT6m, wird nicht in ein SHIFT5.2 passen.

Alle Displaygrößen und Abmessungen zu unseren Geräten findest du auf unserer Startseite (www.shiftphones.com) oder im Shop (shop.shiftphones.com)

Smartphone-Nutzer haben oft ganz unterschiedliche Anforderungen an ihre Geräte. Viele bevorzugen ein kostengünstigeres Modell, andere eher ein kleineres Format. Wieder andere setzen es als Arbeitsgerät ein und sind auf entsprechende Highend-Qualität angewiesen. In diesem Sinne haben wir verschiedene Geräteserien entwickelt.

Da das erste SHIFTPHONE eigentlich gar kein SHIFTPHONE sondern ein Referenzmonitor für unseren Kamerakran (iCrane) werden sollte, starteten wir mit einem 7-Zoll-Gerät. Erst das starke Interesse der vielen Crowdfunding-Unterstützer führte zu den kleineren Geräteserien SHIFT4 und SHIFT5. Bei diesen Modellen stand neben der Langlebigkeit durch eine gute Reparierbarkeit auch der Fairness-Gedanke im Fokus. Fair im Sinne einer fairen Herstellung und eines fairen (kostengünstigen) Preises für den Benutzer.

Mit dem SHIFT6m konnten wir schließlich noch einen Schritt weiter gehen. Das Gerät setzt sich aus mehr als 10 Modulen zusammen, die der Anwender selbst austauschen kann. Der etwas höhere Preis rechtfertigt sich durch die verbauten Highendkomponenten, wie bspw. der 21 MP-Kamera, dem 4200 mAh starken Akku oder auch dem 5,7-Zoll-AMOLED-Display.

Innerhalb der Geräteserien gewährleisten wir eine Rückwärtskompatibilität der Module. Sollte dir also an einem etwas älteren SHIFT5.1 das Kameramodul kaputt gehen, kannst du es durch das Kameramodul des SHIFT5.3 ersetzen. In diesem Sinne sind – in gewissem Maße (!) – auch Hardware-Updates möglich. Hast du ein SHIFT4 und möchtest das leistungsstärkere Lautsprechermodul aus dem SHIFT4.2 verwenden, so ist auch das möglich. Allerdings sind dem natürlich Grenzen gesetzt. Ein Smartphone ist ein komplexes Gerät und alle Module müssen in Form und Funktion exakt aufeinander abgestimmt sein. Demnach kann also nicht jedes Modul durch ein besseres/aktuelleres ersetzt werden. Ein neues Kameramodul, bspw. aus dem SHIFT6m, wird nicht in ein SHIFT5.2 passen.

SHIFTPHONES werden primär über unseren Onlineshop (shop.shiftphones.com) verkauft. Du kannst aber auch gerne bei uns in Falkenberg vorbeikommen. Hierzu melde dich vorher kurz telefonisch, damit wir einen Termin vereinbaren können. Wir arbeiten derzeit an der Fertigstellung eines Unverpackt-Ladens in Falkenberg. Auch hier kannst du später dann dein SHIFTPHONE kaufen.

Eine weitere Möglichkeit sind die Onlineshops vireo.de und memo.de, die neben vielen anderen spannenden Produkten auch SHIFTPHONES im Programm haben. Darüber hinaus gibt es sowohl in Essen (www.fairhavn.de) als auch in Karlsruhe (www.fairware.de) Stores, in denen du vor Ort ein SHIFTPHONE bekommen kannst.

Nein. Zumindest aktuell noch nicht. Ab und an ergeben sich gute Gespräche mit interessanten Anbietern, aber bisher konnten wir das Thema nicht finalisieren. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass sich das in Zukunft ändern wird. Wobei wir uns grundsätzlich etwas schwer mit der Vorstellung tun, dass sich jemand mit einem unserer Handys in Verbindung mit einem Vertrag in eine längerfristige Abhängigkeit begibt. Das widerspricht unserem Wunsch nach Freiheit, in dem wir es eigentlich begrüßen, wenn man weder an einen Mobilfunkanbieter noch an einen Finanzdienstleister durch die Nutzung eines SHIFTPHONES gebunden sein soll.

Ja. Allerdings gilt hier: Nur solange der Vorrat reicht. Wenn verfügbar, stellen wir Second-Life-Geräte in unserem Onlineshop ein (shop.shiftphones.com). Schau bei Interesse also dort einfach regelmäßig vorbei. Solltest du hier keine Second-Life-Geräte vorfinden, dann musst du dich ein wenig gedulden. Vormerkungen für gebrauchte Geräte sind leider nicht möglich.

Der Unterschied zwischen SHIFT6m und SHIFT6mq konzentriert sich im Wesentlichen auf den Prozessor. Während das SHIFT6m (veröffentlicht Q2/2018) mit einem MTK-Prozessor (MT6797X Helio X27 | 2,6 GHz | 10 Kerne) ausgestattet ist, wird das SHIFT6mq (geplant für Q2/2019) einen Qualcomm® snapdragon 845 bekommen. Aus der Verwendung des Qualcomm-Prozessors lässt sich auch der Produktname SHIFT6mq herleiten.

Der aktuellere Snapdragon ist sehr viel leistungsstärker und ressourcenschonender als der im SHIFT6m verwendete MTK-Prozessor. Außerdem können wir den Entwickler-Communities anderer Betriebssysteme mit dem Snapdragon-Prozessor einen entsprechenden Custom-ROM-Support anbieten, was dir wiederum erlaubt, auch andere Betriebssysteme zu installieren. Leider dürfen wir nicht mit alternativen Systemen werben. Wenn dich ein bestimmtes OS interessiert, kannst du auf deren Internetpräsenzen in Erfahrung bringen, ob und welche SHIFTPHONES supportet werden.

Aus der Prozessor-Thematik ergibt sich natürlich ein weiterer Unterschied: Der Preis. Das SHIFT6m ist im Shop für 555,- EUR erhältlich, während das SHIFT6mq nach Ablauf der Vorbestellphase 777,- EUR kosten wird.

Wir liefern unsere SHIFTPHONES standardmäßig mit Android als Betriebssystem aus. Seit dem SHIFT6m kommt unser hauseigenes ShiftOS zum Einsatz, das auf Android 8 basiert. Hier eine Übersicht der bislang ausgelieferten bzw. der geplanten Betriebssysteme:

  • SHIFT4.2: Android 5.1
  • SHIFT5.3: Android 5.1
  • SHIFT5me: ShiftOS (Android 8)
  • SHIFT6m: ShiftOS (Android 8)
  • SHIFT6mq: ShiftOS (Android 8.1 oder Android 9)

Bei den Geräten SHIFT4.2 und SHIFT5.2 sind aus lizenztechnischen Gründen keine Updates auf aktuellere Android-Versionen möglich.

Android ohne Google-Dienste: ShiftOS stellen wir in zwei Varianten zur Verfügung. Standardmäßig ist die von Google zertifizierte Version G (beinhaltet alle herkömmlichen Google-Dienste) vorinstalliert. Version L (Light) wurde von uns so vorbereitet, dass es ohne Google-Dienste auskommt und kann bei Bedarf nachträglich vom User selbst installiert werden.

Alternative Betriebssysteme: Ja. Grundsätzlich erlauben wir jegliche Softwaremodifikation an deinem SHIFTPHONE ohne Garantieverlust. Es sei denn du führst Änderungen durch, die eine Beschädigung der Hardware nach sich ziehen (bspw. durch Übertakten). Vor allem das kommende SHIFT6mq ist darauf ausgelegt, auch andere Betriebssysteme als Android nutzen zu können. Auf älteren Geräten (SHIFT4, SHIFT5, ausgenommen SHIFT5me) wird es voraussichtlich keine alternativen Betriebssysteme geben.

Wir bieten diversen Entwickler-Communities einen umfangreichen Custom-ROM-Support an, um ihre Betriebssysteme auf unseren Geräten zu testen und ggf. entsprechende Anpassungen vorzunehmen. Allerdings dürfen wir nicht damit werben, dass auf unseren SHIFTPHONES auch andere Betriebssysteme installiert werden können. Weitere Infos bekommst du dbzgl. aber von der Community deines Lieblingsbetriebssystems.

Die Modularität unserer SHIFTPHONES bezieht sich derzeit primär auf die Reparierbarkeit unserer Geräte. Geht ein Modul kaputt, bspw. die Komponente Kamera, dann kannst du das Modul nachbestellen und austauschen. Verliert dein Akku im Laufe der Zeit zunehmend an Leistung, ersetzt du ihn durch einen frischen. Fällt dir dein SHIFTPHONE runter und das Display zerspringt in seine Einzelteile, kannst du es durch ein neues ersetzen.

Innerhalb der Geräteserien gewährleisten wir eine Rückwärtskompatibilität der Module. Unter Umständen sind in diesem Sinne auch gewisse Hardware-Updates möglich, allerdings sind dem natürlich Grenzen gesetzt. Ein Smartphone ist ein komplexes Gerät und alle Module müssen in Form und Funktion exakt aufeinander abgestimmt sein. Ist also bspw. das Lautsprechermodul im SHIFT5.3 sehr viel besser als das in deinem alten SHIFT5.1, kannst du durch einen Tausch eine Hardwareaufwertung erreichen. Es ist auch gut möglich, dass es für das SHIFT6m irgendwann ein besseres Kameramodul geben wird und dieses aktualisiert werden kann. Bei den Geräten aber bspw. den Prozessor durch ein anderes Modell zu ersetzen oder ein fremdes Displaymodul zu verbauen, wird sicher nicht möglich sein.

Das SHIFT5pro/SHIFT5+ ist als unser erstes Highend-Gerät angedacht gewesen. Während der Entwicklungsarbeiten fiel relativ früh die Entscheidung auf ein 5,7“-Display, woraufhin wir uns für eine Umbenennung des Gerätes in SHIFT6m bzw. SHIFT6mq entschieden. (Die Produktbezeichnungen unserer SHIFTPHONES orientieren sich an den Displaygrößen der Geräte.) Eine ausführliche Erläuterung zum SHIFT5pro und der Namensänderung findest du in einem damals von uns veröffentlichtem Blogartikel: SHIFT5pro wird zu SHIFT6m.

Vorbesteller des SHIFT5pro/SHIFT5+ sind automatisch zu Vorbestellern des SHIFT6mq – also des leistungsstärkeren Gerätes geworden. Sollte, bspw. aus Gründen der längeren Wartezeit, doch eher Interesse an einem SHIFT6m bestehen, ist das natürlich auch möglich. In diesem Fall wendet ihr euch einfach an unsere freundlichen Mitarbeiter im Support.

SAR steht für ‚spezifische Absorptionsrate‘. Der SAR-Wert bestimmt die Absorption von elektromagnetischen Feldern in einem Material. Im Mobilfunkbereich lässt sich bspw. anhand des SAR-Wertes ablesen, wie stark das Gewebe durch die Strahlung des Gerätes erwärmt wird. Je kleiner der Wert, umso geringer eine eventuell gesundheitliche Belastung. Es gibt eine europäische Norm (EN 62209-1), in der die Messbedingungen zur Bestimmung der SAR-Werte spezifiziert sind.

Unser SHIFT5.3 bspw. weist folgende SAR-Werte auf: 0,278 W/kg (gemessen am Kopf – also bspw. beim Telefonieren) und 0,511 W/kg am Körper. Damit liegt das Gerät weit unter dem obersten Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation (2,0 W/kg) und würde sogar der Zertifizierung zum Blauen Engel gerecht werden, für die ein maximaler Wert von 0,6 W/kg erlaubt ist. Die Werte des SHIFT6m liegen bei 0,165 W/kg (GSM) bzw. 0,194 W/kg (LTE) – gemessen am Kopf.

Alle SHIFTPHONES wurden bewusst so konstruiert, dass sich die Strahlung immer aus der Rückseite des Gerätes vom Körper wegbewegt. Daher empfiehlt es sich, dass Gerät immer mit dem Display zum Körper zu tragen.

Eine Bestellung aus dem EU-Ausland kannst du ganz regulär über unseren Online-Shop durchführen (shop.shiftphones.com). Wenn du in der Schweiz lebst, kannst du dein SHIFTPHONE direkt bei unseren Schweizer Freunden bestellen. Hier gelangst du zur Internetseite von SHIFTPHONES Schweiz: www.shiftphones.ch. Auch Supportanfragen richtest du an SHIFTPHONES Schweiz.

Unmittelbar während des Bestellprozesses erhältst du eine Bestellbestätigung. Eine dazugehörige Rechnung kannst du dir erstellen, wenn du ein Kundenkonto besitzt. Wenn du dich für die Vorbestellung eines angekündigten Gerätes entscheidest, hilfst du uns mit der unmittelbaren Zahlung des vergünstigten Vorbestellpreises, das Gerät bauen zu können. Das macht uns frei von Investoren und ermöglicht uns die Geräte so zu entwickeln, wie wir sie uns gemeinsam als SHIFT-Community wünschen. Die Garantielaufzeit beginnt erst, wenn das Gerät bei dir eintrifft.

Da wir uns in erster Linie über Vorbestellungen bzw. Crowdfunding finanzieren, müssen die Produkte in unserem Shop teilweise erst produziert werden, bevor wir sie ausliefern können. Bei aktuellen Geräten, zu denen wir noch keine Lagerbestände haben, ist es häufig so, dass du mit deiner Bestellung in ein Produkt investierst, dass sich noch in der Entwicklungsphase befindet und du damit das Gerät überhaupt erst möglich machst.

Natürlich ist es uns ein Anliegen, dich so zeitnah wie möglich zu beliefern. Seit 2018 versuchen wir alle unsere SHIFTPHONES nicht von Subunternehmen montieren zu lassen, die innerhalb weniger Tage mehrere tausend Geräte fertigen können, sondern von unseren eigenen Mitarbeitern unter Arbeitsbedingungen, die wir selbst definieren. Nur so können wir eine nachhaltige und hochwertige Fertigung und gleichzeitig faire Bezahlung der Mitarbeiter gewährleisten. Allerdings ist der Output unserer Montage gegenwärtig noch etwas gering, was bei gerade erschienenen Geräten die längeren Lieferzeiten erklärt. Im Shop solltest du in den Artikelbeschreibungen unserer Produkte immer eine zuverlässige Lieferzeit vorfinden. In der Regel informieren wir über Newsletter und Social-Media-Kanäle über Verspätungen hinsichtlich der Lieferzeiten unserer Vorbestellungen.

Nach Großproduktionen und entsprechenden Lagerbeständen sind unsere SHIFTPHONES auch direkt lieferbar.

Leider können wir derzeit nicht abzusehen, ob es wieder ein SHIFT4 geben wird. Oft erreichen uns Anfragen nach kleineren Geräten oder SHIFTPHONES mit kleineren Displays. Grund hierfür sind meist die kleineren Abmessungen und die leichtere Bedienbarkeit für Menschen mit kleineren Händen. Wir haben uns sehr über das viele Feedback gefreut und auch darüber, einem so expliziten Kundenwunsch nachgehen zu können. Daher hatten wir Anfang 2018 das SHIFT4m angekündigt (mehr hierzu im Blogartikel: Ausblick: Das wird 2018!). In einem weiteren Artikel im Mai 2018 mussten wir dann ankündigen, dass aus dem geplanten SHIFT4m ein SHIFT5me wird (siehe Blogartikel: 2018 – Ein kleiner Zwischenbericht).

Grund für diese Veränderung war in erster Linie ein nachhaltiger. Wir mussten feststellen, dass wir eine langfristige Verfügbarkeit eines 4,7″-Displays nicht gewährleisten können. Alternativen in dieser Baugröße sind für uns aktuell leider nicht verfügbar. Unsere Telefone sollen aber auch in einigen Jahren noch mit Ersatzteilen versorgt werden können (aufgrund von Stürzen ist das Display nach wie vor das Ersatzteil Nummer 1 in der Reparatur). Daher sind wir mit einem 5″-IPS-LCD-Display (anstatt einem 4,7″-Display) auf das nächstgrößere Display umgestiegen. Doch aufgrund neuer Techniken und eines kompakteren Designs, konnten wir die Gesamtgröße des SHIFT5me so reduzieren, dass es nur unwesentlich größer ist, als ein SHIFT4.2.

Grundsätzlich möchten wir dich so lange wie möglich mit Software-Updates versorgen. Wir streben eine Mindest-Supportdauer von 5 Jahren an. Als kleines Familienunternehmen müssen wir allerdings immer schauen, inwiefern wir das finanziell realisieren können. Updates sind häufig mit hohen Lizenzgebühren verbunden. Sollte es für dein SHIFTPHONE keine Updates mehr geben, hast du immer die Möglichkeit eines kostengünstigen Hardware-Upgrades. Hierbei kaufen wir dein altes Gerät zu einem äußerst fairen Preis und entsprechend dem Gerätezustand zurück und du kannst dich für ein neueres Modell entscheiden. Dein altes Gerät geht als Second-Life-Gerät wieder in Umlauf oder wird fachgerecht recycelt.

Für Updates auf neue Android-Versionen muss der Chipsatzhersteller für den entsprechenden Chip auch ein neues Android bereitstellen (mit Treibern, etc.). Das SHIFT5.3 wird daher bspw. keine aktuellere Android-Version erhalten. Beim SHIFT6m hoffen wir darauf, dass MediaTek auch Android P anbieten wird. Das SHIFT6mq wird mit dem Snapdragon-Chipsatz von Qualcomm auch neuere Android-Versionen liefern (zumindest davon derzeit auszugehen), da Qualcomm in der Hinsicht einen deutlich besseren Support als MediaTek bietet.

Auch Ersatzteile halten wir so lange wie möglich bereit. Allerdings können wir auch hier keine festen Zeiten nennen. Ohne finanzstarken Investor können wir keine Ersatzteile für die nächsten 10 Jahre auf Lager legen. Aktuell archivieren wir sämtliche Module und Ersatzteile hier in Falkenberg. Sollte es vorkommen, dass wir ein Ersatzteil selbst nicht nachbestellen können, bleibt dir auch hier – im Falle eines Defekts – nur die Möglichkeit ein Hardware-Upgrade auf ein anderes SHIFTPHONE durchzuführen.

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m SDXC-Speicherkarten bis 256 GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann doch schon mal einen Datenverlust nach sich ziehen. Wichtig: Speicherkarten als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

Unser ShiftOS basiert auf der als „Stock Android“ oder auch „Vanilla Android“ genannten Basis-Android-Version. Von „Stock“ bzw. „Vanilla“ spricht man, wenn das Standard-Android-Design verwendet wird, das Google bspw. selbst in den eigenen Smartphones präsentiert.

Unser ShiftOS entsteht so:

  1. Wir beziehen den AOSP-Code (das reine Android).
  2. Wir ergänzen die spezifischen Änderungen des SoC-Herstellers, damit die Hardware läuft (beim SHIFT6m erhalten bspw. wir die Daten vom Chipsatzhersteller MediaTek)
  3. Dann fügen wir unsere OTA-App hinzu, damit wir dir später Updates zur Verfügung stellen können.
  4. Abschließend ergänzen wir Extra-Funktionen (sind optional und können aktiviert/deaktiviert werden) und Fehlerbehebungen.

Wir verwenden das Standard-Design, um dir eine bekannte und möglichst klare Bedienoberfläche/ein klares System bereitzustellen. Ohne zusätzlichen Schnickschnack und ohne eigenen App-Store orientieren wir uns dadurch sehr nah am Original-Android. Wir installieren im Vorfeld keine zusätzlichen Apps auf deinem Handy, die sich nicht deinstallieren lassen würden.

Unser ShiftOS gibt es in zwei Varianten. Vorinstalliert ist die G-Version (G=Google), die mit sämtlichen Google Apps kommt und von Google zertifiziert ist. Neben der G-Version hast du auch die Möglichkeit unsere L-Version (L=Light) zu installieren. Diese Version kommt ohne Google Apps und Services aus.

Previous

Next

Nicht fündig geworden?

Du hast keine Antwort auf deine Frage gefunden? Dann kannst du dich über unser Anfrageformular direkt an unseren Support wenden.