Seite wählen

Du hast eine Frage zu deinem SHIFT7?

Nachfolgend findest du häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten zu unserem SHIFT7.
Zurück zur Geräteübersicht…

SHIFT7

Leider nein. Als kleines Familienunternehmen können wir derzeit nur auf unsere Werkstatt in Falkenberg zurückgreifen. Natürlich kannst du uns hier gerne besuchen und dein SHIFT reparieren lassen. Klingel vorher zwecks Terminabsprache kurz durch. Alternativ nehmen wir Reparaturaufträge natürlich auch über den Postweg entgegen. Hierfür benötigst du ein Reparaturformular, das du hier downloaden kannst.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Hinweis: Handelt es sich bei deinem SHIFTPHONE um ein schon sehr altes Gerät und nutzt du noch deinen ursprünglichen Akku, dann empfiehlt es sich, diesen zu erneuern.

 

Dafür gibt es verschiedene Ursachen. In den meisten aller Fälle wird das Handy mit einem nicht optimalen Ladegerät aufgeladen oder das Ladekabel hat einen Defekt. Wie du deinen Akku richtig auflädst und was für ein Netzteil du hierfür benutzen solltest, findest du – neben vieler anderer hilfreicher Tipps zur Laufzeitverlängerung deiner Batterie – in folgendem Blogartikel: https://www.shiftphones.com/akkulaufzeit-verlaengern/

Wenn dein Akku schon sehr alt sein sollte ist er mittlerweile vielleicht einfach verbraucht. In diesem Fall kannst du in unserem Onlineshop einen neuen Akku nachbestellen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich auch in diesem Fall zu überprüfen, ob ein Software-Update vorliegt. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Auch wenn der Speicher zu voll ist, geht das zu Lasten des Akkus. Mindestens 20% des Speichers sollten frei sein.

Eine App oder eine fehlerhafte Einstellung könnte ebenfalls zur schnellen Entladung des Akkus führen. Deinstalliere Apps, die du gerade erst neu installiert hast, vor allem Antiviren-Apps/Customizing Apps, Optimierungs-/Überwachungs- und Aufräum-Apps. Sollte das nicht helfen, kannst du dein SHIFT auch in den Werkszustand zurücksetzen. Richte möglichst wenig ein und schau erst einmal, ob das Akkuverhalten dadurch besser geworden ist.

Es kann sein, dass der Akku von deinem SHIFTPHONE tiefenentladen ist. Tiefenentladung bedeutet, dass die dem Akku zur Verfügung stehende Kapazität, nahezu bis zur vollständigen Erschöpfung entnommen wurde. In diesem Fall benötigst du ein starkes Ladegerät, um ihn wieder in Gang zu bekommen. Das Ladegerät sollte 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik (Power IQ Technologie) verfügen, die den Akku schnell und dennoch schonend lädt. Gut beraten bist du bspw. mit den Ladegeräten von Anker. An einem solchen Ladegerät schließt du dein SHIFTPHONE an und lädst es bis zur vollständigen Ladung auf. Also über einen Zeitraum von mehreren Stunden (bspw. nachts), bestenfalls ohne das Handy zwischendurch ein- oder auszuschalten.

Probiere auch verschiedene USB Kabel aus. Vielleicht hat das Kabel einen Wackelkontakt und das Handy kann deshalb entweder gar nicht oder nicht richtig laden. Auch könnte es sein, dass der Akku defekt ist.

Eine weitere Möglichkeit ist das gleichzeitige Gedrückthalten der Tasten Power und Volume Up, für etwa fünf Sekunden. Es sollte ein Menü auf dem Bildschirm erscheinen, über das du Reboot System Now auswählen kannst (Achtung: Dieses Menü lässt sich nicht über die Touch-Funktion, sondern über die seitlichen Tasten an deinem Gerät bedienen: Volume = hoch/runter, Power = Auswahl). Anschließend sollte dein SHIFT wieder starten.

Bei SHIFT6m und SHIFT5me: Du kannst dein SHIFT auch gerne vorsichtig öffnen und prüfen, ob sich ein Konnektor gelöst hat. Bitte beachte: Durch das Öffnen des Handys erlischt zwar nicht die Garantie, sollte dabei allerdings etwas kaputt gehen und der Schaden repariert werden müssen, trägst du hierfür die Kosten.

Wenn Fotos nicht mehr richtig gespeichert werden oder Dateien defekt sind, kann das mit der SD-Karte zusammenhängen. Teste bitte ob der Fehler auch dann auftritt, wenn keine SD-Karte eingelegt ist.

Formatiere deine SD-Karte am PC als FAT32. Tritt der Fehler danach weiterhin auf, ist von einem Defekt deiner SD-Karte auszugehen.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine andere SIM-Karte in deinem SHIFT testen. Bestenfalls eine, die ein anderes Netz nutzt. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, kannst du diese zu Testzwecken deinstallieren und testen, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Unter Einstellungen → Akku kannst du den Energiesparmodus deaktivieren. Auch das ist ein Versuch wert.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend kannst du anhand des frisch installierten Systems (ohne großartig etwas einzurichten) testen, ob die Verbindung besser funktioniert.

Prüfe zunächst, ob das Problem nur bei einem bestimmten WLAN auftritt oder ob du generell auch zu anderen WiFi-Netzen keine Verbindung aufbauen kannst bzw. diese instabil ist. Hieran kannst du erkennen, ob sich der Fehler auf dein SHIFTPHONE bezieht oder ob es nur an dem Zusammenspiel zwischen deinem Smartphone und einem ganz bestimmten Router liegt.

Setzt der Router einen automatischen Funkkanal oder wird ein fest konfigurierter benutzt? Testweise könntest du über deinen Router einen Kanal fest konfigurieren, denn es kann vorkommen, dass einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt wird und dass es dadurch manchmal zu Verbindungsproblemen kommt. Das kostenfreie App Wifi Analyzer hilft dir dabei, stark genutzte Kanäle zu erkennen.

Auch die App Wifi Fixer kann bei der Lösung von WLAN-Problemen behilfreich sein.

Eventuell installierte Firewall- oder Antivirenprogramme können ebenfalls Verbindungsprobleme verursachen. In diesem Fall müsstest du entsprechende Anwendungen vorübergehend deaktiveren und testen, ob es ohne besser funktioniert.

Dann könntest du noch testen, ob fälschlicherweise die MAC-Adresse von deinem SHIFTPHONE wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden.

Wenn gar nichts mehr hilft: Um auszuschließen, dass irgendeine App oder Einstellung ‚dazwischenfunkt‘, kannst du dein SHIFT auch zurücksetzen. Sichere vorher deine Daten, denn diese gehen durch diesen Schritt verloren. Teste dein SHIFT ohne Apps zu installieren oder sonstige Einstellungen vorzunehmen. Für den Test solltest du die mobilen Daten ausschalten. Sollte die Verbindung immer noch nicht hergestellt werden, dann aktiviere kurz den Flugmodus und schalte ihn anschließend wieder aus.

Eine Kindersicherung im Router könnte evtl. ebenfalls eine Ursache darstellen.

Unter Umständen könnte eine fest zugwiesene IP-Adresse am SHIFT hilfreich sein.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich ohne weiteres auf Android-Geräten nicht abspielen lässt. Mit verschiedenen Apps ist allerdings dennoch ein Abspielen von wma-Dateien möglich. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. mp3) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören. Weitere hilfreiche Tipps zum Thema WMA-Dateien und Android findest du hier: http://androidmag.de/tipps/einsteiger/wma-dateien-abspielen/

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Der fest verbaute interne Speicher deines SHIFTPHONES ist begrenzt. Um Speicherkapazität zu erhöhen, lässt sich der interne Speicher eines jeden SHIFTPHONES durch eine zusätzliche SD-Karte erweitern, solltest du das nicht bereits getan haben. Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern. 😉

1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen kannst du den Speicher auswählen. Hier kannst du einsehen, wieviel Platz von welchem Bereich aktuell gebraucht wird (Apps, Bilder/Videos, Audio, Downloads, Daten im Cache und Sonstiges). Entscheide ob du innerhalb der Apps Anwendungen findest, die du vielleicht nicht mehr benötigst und entferne sie von deinem Gerät (App in der Liste anklicken und dann Deinstallieren auswählen). Manche Apps sind Systemapps, sie können wenn überhaupt nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.

2. Cache und Daten von Apps löschen: An dieser Stelle in den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Die Möglichkeit „Daten löschen“ löscht wirklich alle Daten, die durch die Nutzung der App entstanden sind (Login Daten, Einstellungen, ggf. Fotos, usw). Hier ist also Vorsicht geboten. Alternativ kannst du auf der Übersichtsliste unter „Daten im Cache“ auch den Cache aller Apps löschen.

3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du in der Übersicht unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen, im Browser öffnest. Ggf. findest du hier einige Daten, die du löschen kannst.

4. CCleaner: Mit Apps wie CCleaner oder SD Maid kannst du dein Smartphone ebenfalls aufräumen. Hier lassen sich Cache, Downloads, Zwischenspeicher, Vorschaubilder, leere Ordner, Anruflisten, etc bereinigen. Besonders schön sind hier auch appspezifische Reinigungsoptionen, wie beispielsweise die Funktion „Whatsapp gesendete Bilder“ über die du Bilder löschen kannst, die du mit Whattsapp versendet hast. WICHTIG: Ziehe in Erwägung, Apps wie CCleaner oder SD Maid nach der Nutzung wieder zu deinstallieren, damit sie keinen Speicher / Akku verbrauchen.

5. Fotos & Videos löschen: Selbst kurze Videos, die du mit deiner Smartphonekamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du – wenn möglich – regelmäßig Fotos und Videos auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen.

6. Programme auf SD Karte verschieben: Über deine Geräteeinstellungen kannst du festlegen, welche Daten und Anwendungen auf die SD-Karte ausgelagert werden sollen. Hier findest du eine genaue Anleitung zur Installation und Verwendung von SD-Karten in Android-Smartphones.

Nur gültig bei SHIFT6m: Unter Umständen wird dein Display beim Telefonieren nicht schwarz, weil du die Aufweck-Funktion (Doppeltippen zum Aufwecken) in den Displayeinstellungen aktiviert hast. Teste ob es einen Unterschied macht, wenn du diese Funktion deaktivierst. So findest du die Einstellung dafür: Einstellungen → Display → Erweitert → ganz unten “zum Aktivieren tippen” deaktivieren.

Andernfalls kannst du die Funktionalität des Näherungssensors überprüfen. Der Näherungssensor deines SHIFTPHONES ist für das Abschalten des Displays während eines Telefonats am Ohr zuständig. Dadurch wird verhindert, dass das Display nicht versehentlich durch Berührung des Gesichts bedient wird. So kannst du testen, ob der Näherungssensor ordnungsgemäß arbeitet:

Starte die Telefonapp und gebe über die Tastatur folgenden Code ein:

  • SHIFT4/5: *#*#66#*#*
  • SHIFT6m: *#*#889#*#*

Um den Näherungssensor zu testen, wählst du den Test Proximity-Sensor. Der Sensor befindet sich oberhalb des Displays. Wenn du ihn nicht mit der Hand oder irgendetwas anderem abdeckst, müsstest du folgende Anzeige sehen können: 1000.0 – 1.0. Wenn du ihn mit der Hand abdeckst, sollte er 0.0-1.0 anzeigen.

Alternativ kannst du dir auch die App Sensors Multitool (von Wered Software) installieren. Wähle in der App über die drei Balken links oben den Menüpunkt „Nähe“ aus. Bewege dich nun in Höhe von Kamera und Lautsprecher auf das Handy zu. In der App müsste nun unter „Nähe“ die Angabe von „1 cm“ auf „0 cm“ wechseln, wenn du sehr nahe an das Display kommst/es fast berührst. Ist dies nicht der Fall, ist vermutlich der Näherungssensor defekt.

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m SDXC-Speicherkarten bis 256 GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Wichtig: Speicherkarten als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als internen Speicher einrichtest, begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Sämtliche Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen hat Alex hier zusammengestellt: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Je nach Beanspruchung kann sich jedes Handy manchmal erwärmen, was auch nicht weiter schlimm ist. Richtig heiß sollte es allerdings natürlich nicht werden. Eine stärkere Erwärmung kann unter anderem auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus hindeuten, auch wenn sich das Gerät gerade nicht im Ladezustand befindet. Das kann zum einen an einem schwachen Ladegerät liegen oder an einem Wackelkontakt im USB-Kabel bzw. der USB-Buchse.

Außerdem kann der Prozessor – bspw. durch die Nutzung von anspruchsvollen Apps wie YouTube oder diverse Spiele über einen langen Zeitraum – stark ausgelastet sein. Eine Erhitzung ist hierbei nicht außergewöhnlich.

Folgendes kannst du ausprobieren:

  1. Schau dir USB-Kabel und USB-Buchse deines SHIFTS an. Sitzt das Kabel noch fest in der Buchse? Gibt es eine Unterbrechung beim Laden, wenn du am Kabel wackelst?
  2. Lade dein Handy eine Woche lang regelmäßig jeden Abend vollständig auf. Hierfür nutzt du bestenfalls ein starkes Ladegerät mit intelligenter Ladeelektronik, die sich optimal auf die Bedürfnisse des Akkus einstellt (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Dadurch wird der Akku besser kalibriert, funktioniert zuverlässiger und erzeugt weniger Wärme. Nach einer Woche solltest du bereits eine Besserung wahrnehmen. Das Ladegerät sollte um die 2 A Output pro USB-Port liefern. Achte auch darauf, dass du dem Handy beim Laden Ruhe gönnst. ‚Häppchenweises‘ Laden oder eine intensive Nutzung des Handys während des Ladenvorgangs, solltest du nach Möglichkeit vermeiden. Auch das Laden am PC ist nur in Ausnahmefällen zu empfehlen, da die USB-Ports eines PCs zu wenig Strom liefern.
  3. Wieviel Speicher hat dein SHIFTPHONE noch zur Verfügung? Um Probleme, u.a. auch Hitzeentwicklung, zu vermeiden, sollten mindestens 20 % des internen Speichers nicht belegt sein.
  4. Sollte sich durch das Leeren des Speichers keine Besserung einstellen, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurücksetzen und zu testen, ob das Problem der Erwärmung auch mit einem frisch aufgesetzten System auftritt. (Vor dem Zurücksetzen in die Werkseinstellungen sichere unbedingt deine Daten!)

Wenn die Anzeige des Akku-Ladezustands große Sprünge aufweist (und sich das Handy vielleicht auch ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird), ist das häufig auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus oder ein zu schwaches Ladegerät zurückzuführen. Dein Ladegerät sollte mindestens 2 A liefern und über eine intelligente Ladeelektronik (z. B. Power IQ Technologie von Anker) verfügen. Diese passt sich dem Akku deines Smartphones an und lädt ihn schonend auf. Wenn das Ladegerät zu schwach ist und nicht ausreichend oder zu ungleichmäßig Strom liefert, lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dadurch kann es nach einer Weile so aussehen, als hätte sich die Akkuleistung verringert. Es können scheinbare Spontanentladungen auftreten, der Akku kann sich stark erwärmen oder das Handy schaltet sich manchmal einfach aus. Oft mit dem Resultat, dass sich der Akku dann auch gar nicht mehr (richtig) laden lässt. Das Laden am PC sollte ebenfalls vermieden werden, da die USB Ports meist nur 0,5 A liefern.

Gönne deinem Akku eine Art Kur und lade ihn eine Woche lang mit einem starken Ladegerät jeden Abend regelmäßig auf. Danach lässt sich i.d.R. bereits eine sehr deutliche Verbesserung des Akkuverhaltens feststellen. Vermeide während dieser Akku-Kur möglichst auch die Nutzung des Handys während des Ladenvorgangs. Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, auf kurze Aufladezeiten zwischendurch zu verzichten und stattdessen das Handy vollständig aufzuladen.

Des weiteren kannst du die Federkontakte, die die Verbindung zum Akku herstellen, prüfen. Vielleicht sind diese verklemmt oder verschmutzt und der Akku bekommt keinen richtigen Kontakt.

Um ein Fehler am Kabel oder der USB-Buchse auszuschließen, kannst du dein Handy mit deinem PC verbinden und prüfen, ob die Daten-Verbindung stabil bestehen bleibt. Sollte die Verbindung zwischendurch (bspw. bei einer Dateiübertragung) immer wieder abbrechen, wird im Kabel oder der Buchse ein Wackelkontakt vorliegen. In diesem Fall solltest du den Vorgang mit einem anderen Kabel testen und prüfen, ob der Fehler damit behoben ist. Für den Austausch oder die Reparatur der USB-Buchse kannst du dich an unseren Support wenden.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFTPHONE in den Werkszustand zurücksetzen und dann testen, ob die Probleme auch mit einem frisch installierten System auftreten.

Ist dein SHIFT gerade ganz neu bei dir eingetroffen, kann es sein, dass der Akku noch nicht seine volle Leistung hat und der Ladezustand daher noch nicht korrekt ermittelt wird. Gib dem Akku noch etwas Zeit und lade ihn mit einem starken Ladegerät jeden Abend voll auf (wie oben beschrieben), dann sollte sich die Anzeige  bald regulieren.

Die Synchronisation und Datenübertragung zwischen Apple und Android funktioniert mit einigen Hilfsmitteln sehr reibungslos. Um Daten wie Musik, Bilder oder Dokumente auf dein SHIFT zu bekommen, benötigst du das Tool Android Filetransfer: https://www.android.com/filetransfer/.

Adressen und Termine kannst du mit unterschiedlichen Apps synchronisieren. App Smooth Sync sei nur als ein Beispiel genannt. Bei Android Pit findest du weitere Tipps zur Übertragung deiner Daten: https://www.androidpit.de/tipps-zum-umzug-von-ios-auf-android.

Eine Anleitung zum Sichern deine Daten in Google Drive findest du hier: https://support.google.com/drive/answer/7070690?hl=de&ref_topic=2799627&co=GENIE.Platform%3DiOS&oco=1

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Konkrete Empfehlungen auszusprechen ist eher schwierig, da die Geschmäcker bekanntlich ja sehr unterschiedlich ausfallen können. Über die nachstehenden Links kannst du dir eine Übersicht passender Alternativen verschaffen:

Wenn sich dein SHIFTPHONE des Öfteren aufhängt oder zwischendurch nur langsam reagiert, ist es vermutlich sehr stark ausgelastet oder der Speicher ist zu voll.

Vielleicht hilft es daher bereits, wenn du das Handy gründlich aufräumst. Du solltest darauf achten, dass 20% des Speichers von deinem SHIFT frei sind, andernfalls kann dies zu den oben genannten Problemen führen. Ausführliche Infos zum Aufräumen des Speichers findest du im folgenden FAQ-Eintrag: https://www.shiftphones.com/hilfe_faqs/mein-shiftphone-zeigt-an-dass-der-speicher-fast-voll-ist-woher-kann-ich-mehr-speicherplatz-bekommen/

Als weiteren Schritt kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen und anschließend prüfen, ob dein Gerät mit einem frisch installierten System wieder reibungslos funktioniert. Vor dem Zurücksetzen in die Werkseinstellungen das Datensichern nicht vergessen!

 

Previous

Next

Nicht fündig geworden?

Du hast keine Antwort auf deine Frage gefunden? Dann kannst du dich über unser Anfrageformular direkt an unseren Support wenden.