Seite wählen

SHIFT FAQs

Willkommen in unserem FAQ-Bereich. Hier findet ihr eine Liste häufig gestellter Fragen zu unserem Unternehmen und unseren Produkten. Wir ergänzen diesen Bereich regelmäßig um weitere entscheidende Themen.

Allgemeine Fragen zur SHIFT GmbH

SHIFT ist aus der Vision heraus entstanden ein Unternehmen zu gründen, das nicht auf Gewinn- sondern auf Sinnmaximierung beruht. Von Anfang an entwickelte sich ein klares Ziel: So viel Gutes zu tun wie wir können und dabei so wenig Schaden wie möglich anzurichten.
Nach und nach entstand die Idee Smartphones herzustellen, die modular, reparierbar, möglichst fair gefertigt und schlicht designed sind und hochwertige Technologie enthalten, um eine echte nachhaltige Alternative darstellen. Von Anfang stand für uns fest: Wir wollen nicht, dass jemand unter der Herstellung unserer SHIFTPHONES leiden muss. Weder die Menschen, die Rohstoffe beschaffen, noch die Menschen die sie montieren.
SHIFT soll sich selbst gehören und nicht wenigen helfen ihr Vermögen zu mehren sondern dem Gemeinwohl dienen. Deshalb gibt es bei SHIFT keine Investoren. Niemand kann dem Unternehmen Gewinne entnehmen und alle Überschüsse kommen sozialen oder nachhaltigen Projekten zugute.

Wichtig ist uns auch die regionale Vernetzung in Verbindung mit unserem Standort in Falkenberg, um attraktive Arbeitsplätze auf dem Land zu schaffen und den ländlichen Raum zu stärken.

2014 haben wir dann die SHIFT GmbH hier in Falkenberg (Hessen) gegründet, um das zu verwirklichen. Als Familienunternehmen unter der Leitung von Carsten, Samuel und Rolf Waldeck haben wir ca. 40 Mitarbeitende und wachsen stetig (Stand Juli 2021). Mittlerweile entwickeln wir nicht nur SHIFTPHONES. Durch unsere Erfahrungen mit verschiedenen Modellen in unterschiedlichen Größen und Ausstattungsvarianten, entwickeln wir auch weitere Produkte, wie z.B. unser Tablop, dass SHIFT13mi.

Alle unsere Geräte werden mit viel Liebe von uns in Deutschland designed und mit unseren Partnern in der ganzen Welt entwickelt. Sie sind modular, leicht reparierbar, nachhaltig und werden unter weitestgehend fairen Bedingungen hergestellt. Die Endfertigung erfolgt in unserer eigenen kleinen Technologie-Manufaktur in China.
Eine Übersicht unserer aktuell verfügbaren und vorzubestellenden Geräte sowie deren
Produktdetails findest du auf unserer Webseite www.shiftphones.com und
in unserem Shop: shop.shiftphones.com.

In jedem Smartphone stecken wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Kupfer oder Palladium, die in Ländern des Globalen Südens abgebaut oder aus Altgeräten bezogen werden können. Es ist uns wichtig, diese Rohstoffe möglichst umweltfreundlich und unter Einhaltung der Menschenrechte zu beschaffen. Wie wir das entlang der Lieferkette umsetzen können, erfährst du ausführlich in unserem Wirkungsbericht.

Umfassende Informationen zu Garantie und Gewährleistung findest du unter www.shiftphones.com/garantie.

Es freut uns natürlich, wenn du uns und unsere Produkte deiner Leserschaft näher vorstellen willst. Wir profitieren dabei von deiner Reichweite und der wachsenden Aufmerksamkeit für unsere Werte und Vorstellungen. Weitere Informationen findest du in unserem Presse-Bereich.

Ja, wir sind Sammelpartner der Aktion „Handys für die Umwelt“. Bevor du aber alte Smartphones anderer Hersteller zu uns schickst, kannst du auf https://www.handysfuerdieumwelt.de/ zuerst nach einer Sammelstelle in deiner Nähe schauen.

Bitte beachte, dass wir für Geräte anderer Hersteller, die zu uns gesendet werden, keinen Restwert erstatten.

Wir möchten, dass unsere SHIFTPHONES nicht nur unsere Lieblingsgeräte bzw. #LOVEPHONES sind, sondern auch die der SHIFT-Community. Vorbestellungen von privaten Supportern und Interessenten geben uns den größtmöglichen Spielraum, unsere Geräte unseren Ideen entsprechend fair, modular und nachhaltig zu produzieren. Die Gefahr bei großen Investoren und Geldgebern besteht häufig darin, dass sie durch Auflagen, Vorgaben und eigene Vorstellungen das Produkt in eine andere Richtung manövrieren, als ursprünglich angedacht.

Vor dem SHIFTPHONE gab es bereits das iCrane-Projekt (ein von Carsten erfundener Kamerakran) der ebenfalls über Crowdfunding finanziert und zum damals erfolgreichsten Startnext-Projekt in Europa wurde. Insofern profitieren wir noch heute von den damaligen guten Erfahrungen, die wir mit Crowdfunding sammeln konnten.

Gelegentlich greifen wir für die Umsetzung großer Projekte auf Privatdarlehen zurück.

Wenn du uns oder Entwicklungen rund um SHIFT oder unsere Geräte genauer kennenlernen möchtest, kannst du dich gerne hier für einen unserer Newsletter anmelden.
Für weitere Infos und aktuelle Neuigkeiten, kannst du durch unseren Blog stöbern und uns gerne auf Instagram, Twitter und Facebook folgen.

 

Um unsere Vorstellung einer fairen Produktion zu verwirklichen, haben wir unsere eigene Manufaktur in Hangzhou (China). Unsere Mitarbeitenden vor Ort fertigen unsere Geräte in einer angenehmen Atmosphäre und zu einem etwa dreifach höheren Lohn als vor Ort üblich. 

Wir haben uns entschieden in China und nicht in Deutschland zu produzieren, da die meisten Komponenten im asiatischen Raum hergestellt werden. Es würde viel mehr Volumen, Gewicht und Verpackungsmüll benötigen, alle Einzelteile sorgfältig verpackt per Luftfracht zu exportieren. Für weitere Infos schau‘ gerne auch in unseren Wirkungsbericht.

Display

Ein defektes Display ist kein Problem bei einem SHIFTPHONE, denn das Display lässt sich ganz einfach auswechseln. Du kannst das Ersatzteil hier bei uns im Onlineshop bestellen und das Display selbst tauschen. In diesem Video findest du eine Anleitung dazu.

Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier. Im Shop kannst du hier bereits im Vorfeld die komplette Displayreparatur buchen.

SHIFT4

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Anhand des folgenden Videolinks kannst du überprüfen, ob tatsächlich ein Hardware-Defekt des Touch-Displays vorliegt: https://www.youtube.com/watch?v=JpRrP6KwBBA. Solltest du diesen Test ohne Probleme durchführen können, helfen dir vielleicht folgender Schritte bei der Lösung deines Problems:

Überprüfe, ob sich die Systemsoftware deines SHIFTPHONES auf dem aktuellsten Stand befindet. Hierzu schaust du unter Einstellungen / Über das Telefon / Systemaktualisierung ob Updates verfügbar sind und führst diese so lange durch, bis die Software aktuell ist. (Datensicherung vor Updates nicht vergessen!)

Eine weitere Möglichkeit ist das Zurücksetzen des Gerätes auf den Werkszustand. Dazu gehst du in Einstellungen / Sichern & zurücksetzen / Auf Werkszustand zurück. Auch hierbei solltest du vor der Durchführung eine Sicherung deiner Daten nicht vergessen.

Stellst du bereits in Schritt 1 fest, dass das Display einen defekten Touchbereich hat, kannst du uns gerne dein SHIFT komplett mit Ladekabel und in Originalverpackung einsenden. Wir testen es bei uns und werden es entweder reparieren oder austauschen. Sobald wir uns dein Gerät angeschaut haben, melden wir uns bei dir. Lege deiner Rücksendung bitte ein ausgefülltes Reparaturformular bei. Da dein SHIFT evtl. ausgetauscht wird, sichere bitte die Daten und setze es wenn möglich in die Werkseinstellungen zurück (was du ja ggf. bereits gemacht hast).

Übrigens: Du kannst dein Handy notfalls auch ohne Touch bedienen. Das funktioniert mit einem OTG Adapter und einer USB Maus.

Anzeichen wie diese sind häufig Hinweis auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus. Das kann zum einen an einem schwachen Ladegerät liegen oder an einem Wackelkontakt im USB Kabel oder der USB Buchse.

Ladegerät: Das Ladegerät sollte um die 2 A liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen (Power IQ Technologie), die den Handyakku vor Überladung schützt. Wenn das Ladegerät zu schwach ist und nicht ausreichend oder zu ungleichmäßig Strom liefert (das kann zum Beispiel auch durch einen Wackelkontakt im Ladekabel oder an der USB Buchse kommen), lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dadurch kann es nach einer Weile so aussehen, als hätte sich die Akkuleistung verringert, es treten scheinbare Spontanentladungen auf, der Akku kann sich stark erwärmen, das Handy schaltet sich manchmal einfach aus oder der Akku lässt sich gar nicht mehr (richtig) laden. Das Laden am PC sollte ebenfalls vermieden werden, da die USB Ports meist nur 0,5 A liefern. Empfehlen können wir unseren Smartcharger oder aber Ladegeräte und Powerbanks der Firma Anker. Lade dein SHIFTPHONE etwa eine Woche lang kontinuierlich mit einem hochwertigen Ladegerät auf. Dadurch wird die Ladestandsanzeige des Handys wieder besser kalibriert und du solltest schon bald eine Besserung merken.

Kabel/USB-Buchse: Eine ungegelmäßige Ladung kann auch durch einen Wackler im USB-Kabel oder durch einen Defekt der USB-Buchse hervorgerufen werden. Prüfe einfach mal, ob das Kabel fest in der USB-Buchse sitzt. Um zu testen ob das Kabel defekt ist, kannst du vorübergehend ein anderes verwenden.

Handelt es sich bei deinem SHIFTPHONE um ein schon sehr altes Gerät und nutzt du noch deinen ursprünglichen Akku, dann empfiehlt es sich, diesen zu erneuern.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Wenn du das Gefühl hast dass die GPS-Funktion deines SHIFTPHONE ungenau ist oder nicht richtig funktioniert, kannst du folgende Möglichkeiten testen:

1. Aktiviere in den GPS Einstellungen die Hohe Genauigkeit. Dadurch wird A-GPS aktiviert, das neben Satelliten auch WLAN und Mobilfunknetze zur Ortung nutzt.

2. Deaktiviere die Energiesparfunktion in Android. Andernfalls funktioniert A-GPS nicht.

3. Teste die Navigation ohne ein gleichzeitiges Aufladen des Handys. Manchmal kann es vorkommen, dass hierdurch das GPS-Signal gestört wird.

4. Für ein gutes und stabiles GPS-Signal ist ein direkter Weg zum Satelliten erforderlich. Beim Wandern im Wald, durch tiefe Schluchten, im Tunnel oder neben hohen Gebäuden ist eine genaue Standortbestimmung nicht immer möglich. Auch Strommasten oder andere Störquellen können dazu führen, dass das GPS entweder gar nicht oder nur sehr langsam arbeitet.

5. Eventuell stören Schutzhülle oder Bumper. Teste einfach mal, ob es ohne besser funktioniert.

6. Im Google Playstore gibt es eine App, die sich GPS Test nennt (von Chartcross Limited). mit dieser kannst du testen, wie gut das GPS-Signal ist, das an deinem SHIFTPHONE ankommt. Die bunten Balken zeigen dabei die Signalstärke an, die dein Handy von den Satelliten erhält. Ausschließlich rote Balken könnten ein Hinweis darauf sein, dass die GPS-Antenne defekt ist.

7. Auch einen Test wert ist die App GPS Status & Toolbox (von MobiVia). Durch regelmäßiges Herunterladen beschleunigt sie die A-GPS-Funktion. (Im Menü A-GPS Daten verwalten auswählen und dann auf Herunterladen klicken.)

Es ist richtig: Du hast zu deinem SHIFTPHONE keine ausführliche Bedienungsanleitung erhalten. Das ist für uns eine reine Maßnahme im Sinne der Nachhaltigkeit, da gedruckte Anleitungen von vielen gar nicht genutzt werden und dann im Müll landen. Stattdessen gibt es von einem fleißigen SHIFT-Supporter eine Reihe an Online-Videos, die die Nutzung unserer SHIFTPHONES erläutern:

SHIFT4.2 – Einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=01qSVPep8vs
SHIFT4.2 – WLAN einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=ufzjVPz1IxA&t
SHIFT4.2 – SIM Karten einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=HF6hWYvlmVk
SHIFT4.2 – Bluetooth einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=QPX–cRxP-k
SHIFT4.2 – Display einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=zVo1T7ZA788&t=105s
SHIFT4.2 – Hotspot einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=yHXroXO9HN4
SHIFT4.2 – Ton & Benachrichtigungen: https://www.youtube.com/watch?v=0hWuHDkmsas

In diesem Kanal findest du zudem viele weitere Videos, die sowohl die Geräte SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 oder auch das SHIFT5.3 betreffen. Bspw. die Info zu den Geräteeinstellungen: https://www.youtube.com/watch?v=vsMFErfENx8, ein Video über vorinstallierte Apps: https://www.youtube.com/watch?v=z9V2g2ZqH3A, u.v.m.

Den SHIFT-Supporter-Channel findest du hier: https://www.youtube.com/channel/UC8g1DFrAPbTVRBZ_N-YfcLA/videos?shelf_id=1&view=0&sort=dd Unseren hauseigener YouTube-Channel zur SHIFT GmbH hier: https://www.youtube.com/channel/UCfECADoONPGTg4_hPc_486w.

Auf den Geräten SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 läuft ein Android-Betriebssystem, das sich auf sämtlichen Smartphones sehr ähnlich verhällt. Daher kannst du auch generelle Android-Ratgeber zu Rate ziehen. Zum Beipspiel den „Erste Schritte mit Android“-Guide: Android für Einsteiger: https://www.android-user.de/die-ersten-schritte-als-anfaenger-mit-android/

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Wenn die Tasten an deinem SHIFT4/SHIFT4.2 nicht mehr funktionieren, ist u.U. die Tastenleiste gebrochen. Nimm die Rückseite deines SHIFTPHONES ab und überprüfe, ob die Kunststoff-Tastenleiste noch intakt ist. Sollte das nicht der Fall sein, kannst du das Ersatzteil hier nachbestellen: https://shop.shiftphones.com/s4-buttons-black.html.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT4.2

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Anhand des folgenden Videolinks kannst du überprüfen, ob tatsächlich ein Hardware-Defekt des Touch-Displays vorliegt: https://www.youtube.com/watch?v=JpRrP6KwBBA. Solltest du diesen Test ohne Probleme durchführen können, helfen dir vielleicht folgender Schritte bei der Lösung deines Problems:

Überprüfe, ob sich die Systemsoftware deines SHIFTPHONES auf dem aktuellsten Stand befindet. Hierzu schaust du unter Einstellungen / Über das Telefon / Systemaktualisierung ob Updates verfügbar sind und führst diese so lange durch, bis die Software aktuell ist. (Datensicherung vor Updates nicht vergessen!)

Eine weitere Möglichkeit ist das Zurücksetzen des Gerätes auf den Werkszustand. Dazu gehst du in Einstellungen / Sichern & zurücksetzen / Auf Werkszustand zurück. Auch hierbei solltest du vor der Durchführung eine Sicherung deiner Daten nicht vergessen.

Stellst du bereits in Schritt 1 fest, dass das Display einen defekten Touchbereich hat, kannst du uns gerne dein SHIFT komplett mit Ladekabel und in Originalverpackung einsenden. Wir testen es bei uns und werden es entweder reparieren oder austauschen. Sobald wir uns dein Gerät angeschaut haben, melden wir uns bei dir. Lege deiner Rücksendung bitte ein ausgefülltes Reparaturformular bei. Da dein SHIFT evtl. ausgetauscht wird, sichere bitte die Daten und setze es wenn möglich in die Werkseinstellungen zurück (was du ja ggf. bereits gemacht hast).

Übrigens: Du kannst dein Handy notfalls auch ohne Touch bedienen. Das funktioniert mit einem OTG Adapter und einer USB Maus.

Anzeichen wie diese sind häufig Hinweis auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus. Das kann zum einen an einem schwachen Ladegerät liegen oder an einem Wackelkontakt im USB Kabel oder der USB Buchse.

Ladegerät: Das Ladegerät sollte um die 2 A liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen (Power IQ Technologie), die den Handyakku vor Überladung schützt. Wenn das Ladegerät zu schwach ist und nicht ausreichend oder zu ungleichmäßig Strom liefert (das kann zum Beispiel auch durch einen Wackelkontakt im Ladekabel oder an der USB Buchse kommen), lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dadurch kann es nach einer Weile so aussehen, als hätte sich die Akkuleistung verringert, es treten scheinbare Spontanentladungen auf, der Akku kann sich stark erwärmen, das Handy schaltet sich manchmal einfach aus oder der Akku lässt sich gar nicht mehr (richtig) laden. Das Laden am PC sollte ebenfalls vermieden werden, da die USB Ports meist nur 0,5 A liefern. Empfehlen können wir unseren Smartcharger oder aber Ladegeräte und Powerbanks der Firma Anker. Lade dein SHIFTPHONE etwa eine Woche lang kontinuierlich mit einem hochwertigen Ladegerät auf. Dadurch wird die Ladestandsanzeige des Handys wieder besser kalibriert und du solltest schon bald eine Besserung merken.

Kabel/USB-Buchse: Eine ungegelmäßige Ladung kann auch durch einen Wackler im USB-Kabel oder durch einen Defekt der USB-Buchse hervorgerufen werden. Prüfe einfach mal, ob das Kabel fest in der USB-Buchse sitzt. Um zu testen ob das Kabel defekt ist, kannst du vorübergehend ein anderes verwenden.

Handelt es sich bei deinem SHIFTPHONE um ein schon sehr altes Gerät und nutzt du noch deinen ursprünglichen Akku, dann empfiehlt es sich, diesen zu erneuern.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Wenn du das Gefühl hast dass die GPS-Funktion deines SHIFTPHONE ungenau ist oder nicht richtig funktioniert, kannst du folgende Möglichkeiten testen:

1. Aktiviere in den GPS Einstellungen die Hohe Genauigkeit. Dadurch wird A-GPS aktiviert, das neben Satelliten auch WLAN und Mobilfunknetze zur Ortung nutzt.

2. Deaktiviere die Energiesparfunktion in Android. Andernfalls funktioniert A-GPS nicht.

3. Teste die Navigation ohne ein gleichzeitiges Aufladen des Handys. Manchmal kann es vorkommen, dass hierdurch das GPS-Signal gestört wird.

4. Für ein gutes und stabiles GPS-Signal ist ein direkter Weg zum Satelliten erforderlich. Beim Wandern im Wald, durch tiefe Schluchten, im Tunnel oder neben hohen Gebäuden ist eine genaue Standortbestimmung nicht immer möglich. Auch Strommasten oder andere Störquellen können dazu führen, dass das GPS entweder gar nicht oder nur sehr langsam arbeitet.

5. Eventuell stören Schutzhülle oder Bumper. Teste einfach mal, ob es ohne besser funktioniert.

6. Im Google Playstore gibt es eine App, die sich GPS Test nennt (von Chartcross Limited). mit dieser kannst du testen, wie gut das GPS-Signal ist, das an deinem SHIFTPHONE ankommt. Die bunten Balken zeigen dabei die Signalstärke an, die dein Handy von den Satelliten erhält. Ausschließlich rote Balken könnten ein Hinweis darauf sein, dass die GPS-Antenne defekt ist.

7. Auch einen Test wert ist die App GPS Status & Toolbox (von MobiVia). Durch regelmäßiges Herunterladen beschleunigt sie die A-GPS-Funktion. (Im Menü A-GPS Daten verwalten auswählen und dann auf Herunterladen klicken.)

Es ist richtig: Du hast zu deinem SHIFTPHONE keine ausführliche Bedienungsanleitung erhalten. Das ist für uns eine reine Maßnahme im Sinne der Nachhaltigkeit, da gedruckte Anleitungen von vielen gar nicht genutzt werden und dann im Müll landen. Stattdessen gibt es von einem fleißigen SHIFT-Supporter eine Reihe an Online-Videos, die die Nutzung unserer SHIFTPHONES erläutern:

SHIFT4.2 – Einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=01qSVPep8vs
SHIFT4.2 – WLAN einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=ufzjVPz1IxA&t
SHIFT4.2 – SIM Karten einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=HF6hWYvlmVk
SHIFT4.2 – Bluetooth einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=QPX–cRxP-k
SHIFT4.2 – Display einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=zVo1T7ZA788&t=105s
SHIFT4.2 – Hotspot einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=yHXroXO9HN4
SHIFT4.2 – Ton & Benachrichtigungen: https://www.youtube.com/watch?v=0hWuHDkmsas

In diesem Kanal findest du zudem viele weitere Videos, die sowohl die Geräte SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 oder auch das SHIFT5.3 betreffen. Bspw. die Info zu den Geräteeinstellungen: https://www.youtube.com/watch?v=vsMFErfENx8, ein Video über vorinstallierte Apps: https://www.youtube.com/watch?v=z9V2g2ZqH3A, u.v.m.

Den SHIFT-Supporter-Channel findest du hier: https://www.youtube.com/channel/UC8g1DFrAPbTVRBZ_N-YfcLA/videos?shelf_id=1&view=0&sort=dd Unseren hauseigener YouTube-Channel zur SHIFT GmbH hier: https://www.youtube.com/channel/UCfECADoONPGTg4_hPc_486w.

Auf den Geräten SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 läuft ein Android-Betriebssystem, das sich auf sämtlichen Smartphones sehr ähnlich verhällt. Daher kannst du auch generelle Android-Ratgeber zu Rate ziehen. Zum Beipspiel den „Erste Schritte mit Android“-Guide: Android für Einsteiger: https://www.android-user.de/die-ersten-schritte-als-anfaenger-mit-android/

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Wenn die Tasten an deinem SHIFT4/SHIFT4.2 nicht mehr funktionieren, ist u.U. die Tastenleiste gebrochen. Nimm die Rückseite deines SHIFTPHONES ab und überprüfe, ob die Kunststoff-Tastenleiste noch intakt ist. Sollte das nicht der Fall sein, kannst du das Ersatzteil hier nachbestellen: https://shop.shiftphones.com/s4-buttons-black.html.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT5

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Anhand des folgenden Videolinks kannst du überprüfen, ob tatsächlich ein Hardware-Defekt des Touch-Displays vorliegt: https://www.youtube.com/watch?v=JpRrP6KwBBA. Solltest du diesen Test ohne Probleme durchführen können, helfen dir vielleicht folgender Schritte bei der Lösung deines Problems:

Überprüfe, ob sich die Systemsoftware deines SHIFTPHONES auf dem aktuellsten Stand befindet. Hierzu schaust du unter Einstellungen / Über das Telefon / Systemaktualisierung ob Updates verfügbar sind und führst diese so lange durch, bis die Software aktuell ist. (Datensicherung vor Updates nicht vergessen!)

Eine weitere Möglichkeit ist das Zurücksetzen des Gerätes auf den Werkszustand. Dazu gehst du in Einstellungen / Sichern & zurücksetzen / Auf Werkszustand zurück. Auch hierbei solltest du vor der Durchführung eine Sicherung deiner Daten nicht vergessen.

Stellst du bereits in Schritt 1 fest, dass das Display einen defekten Touchbereich hat, kannst du uns gerne dein SHIFT komplett mit Ladekabel und in Originalverpackung einsenden. Wir testen es bei uns und werden es entweder reparieren oder austauschen. Sobald wir uns dein Gerät angeschaut haben, melden wir uns bei dir. Lege deiner Rücksendung bitte ein ausgefülltes Reparaturformular bei. Da dein SHIFT evtl. ausgetauscht wird, sichere bitte die Daten und setze es wenn möglich in die Werkseinstellungen zurück (was du ja ggf. bereits gemacht hast).

Übrigens: Du kannst dein Handy notfalls auch ohne Touch bedienen. Das funktioniert mit einem OTG Adapter und einer USB Maus.

Anzeichen wie diese sind häufig Hinweis auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus. Das kann zum einen an einem schwachen Ladegerät liegen oder an einem Wackelkontakt im USB Kabel oder der USB Buchse.

Ladegerät: Das Ladegerät sollte um die 2 A liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen (Power IQ Technologie), die den Handyakku vor Überladung schützt. Wenn das Ladegerät zu schwach ist und nicht ausreichend oder zu ungleichmäßig Strom liefert (das kann zum Beispiel auch durch einen Wackelkontakt im Ladekabel oder an der USB Buchse kommen), lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dadurch kann es nach einer Weile so aussehen, als hätte sich die Akkuleistung verringert, es treten scheinbare Spontanentladungen auf, der Akku kann sich stark erwärmen, das Handy schaltet sich manchmal einfach aus oder der Akku lässt sich gar nicht mehr (richtig) laden. Das Laden am PC sollte ebenfalls vermieden werden, da die USB Ports meist nur 0,5 A liefern. Empfehlen können wir unseren Smartcharger oder aber Ladegeräte und Powerbanks der Firma Anker. Lade dein SHIFTPHONE etwa eine Woche lang kontinuierlich mit einem hochwertigen Ladegerät auf. Dadurch wird die Ladestandsanzeige des Handys wieder besser kalibriert und du solltest schon bald eine Besserung merken.

Kabel/USB-Buchse: Eine ungegelmäßige Ladung kann auch durch einen Wackler im USB-Kabel oder durch einen Defekt der USB-Buchse hervorgerufen werden. Prüfe einfach mal, ob das Kabel fest in der USB-Buchse sitzt. Um zu testen ob das Kabel defekt ist, kannst du vorübergehend ein anderes verwenden.

Handelt es sich bei deinem SHIFTPHONE um ein schon sehr altes Gerät und nutzt du noch deinen ursprünglichen Akku, dann empfiehlt es sich, diesen zu erneuern.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Wenn du das Gefühl hast dass die GPS-Funktion deines SHIFTPHONE ungenau ist oder nicht richtig funktioniert, kannst du folgende Möglichkeiten testen:

1. Aktiviere in den GPS Einstellungen die Hohe Genauigkeit. Dadurch wird A-GPS aktiviert, das neben Satelliten auch WLAN und Mobilfunknetze zur Ortung nutzt.

2. Deaktiviere die Energiesparfunktion in Android. Andernfalls funktioniert A-GPS nicht.

3. Teste die Navigation ohne ein gleichzeitiges Aufladen des Handys. Manchmal kann es vorkommen, dass hierdurch das GPS-Signal gestört wird.

4. Für ein gutes und stabiles GPS-Signal ist ein direkter Weg zum Satelliten erforderlich. Beim Wandern im Wald, durch tiefe Schluchten, im Tunnel oder neben hohen Gebäuden ist eine genaue Standortbestimmung nicht immer möglich. Auch Strommasten oder andere Störquellen können dazu führen, dass das GPS entweder gar nicht oder nur sehr langsam arbeitet.

5. Eventuell stören Schutzhülle oder Bumper. Teste einfach mal, ob es ohne besser funktioniert.

6. Im Google Playstore gibt es eine App, die sich GPS Test nennt (von Chartcross Limited). mit dieser kannst du testen, wie gut das GPS-Signal ist, das an deinem SHIFTPHONE ankommt. Die bunten Balken zeigen dabei die Signalstärke an, die dein Handy von den Satelliten erhält. Ausschließlich rote Balken könnten ein Hinweis darauf sein, dass die GPS-Antenne defekt ist.

7. Auch einen Test wert ist die App GPS Status & Toolbox (von MobiVia). Durch regelmäßiges Herunterladen beschleunigt sie die A-GPS-Funktion. (Im Menü A-GPS Daten verwalten auswählen und dann auf Herunterladen klicken.)

Es ist richtig: Du hast zu deinem SHIFTPHONE keine ausführliche Bedienungsanleitung erhalten. Das ist für uns eine reine Maßnahme im Sinne der Nachhaltigkeit, da gedruckte Anleitungen von vielen gar nicht genutzt werden und dann im Müll landen. Stattdessen gibt es von einem fleißigen SHIFT-Supporter eine Reihe an Online-Videos, die die Nutzung unserer SHIFTPHONES erläutern:

SHIFT4.2 – Einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=01qSVPep8vs
SHIFT4.2 – WLAN einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=ufzjVPz1IxA&t
SHIFT4.2 – SIM Karten einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=HF6hWYvlmVk
SHIFT4.2 – Bluetooth einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=QPX–cRxP-k
SHIFT4.2 – Display einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=zVo1T7ZA788&t=105s
SHIFT4.2 – Hotspot einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=yHXroXO9HN4
SHIFT4.2 – Ton & Benachrichtigungen: https://www.youtube.com/watch?v=0hWuHDkmsas

In diesem Kanal findest du zudem viele weitere Videos, die sowohl die Geräte SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 oder auch das SHIFT5.3 betreffen. Bspw. die Info zu den Geräteeinstellungen: https://www.youtube.com/watch?v=vsMFErfENx8, ein Video über vorinstallierte Apps: https://www.youtube.com/watch?v=z9V2g2ZqH3A, u.v.m.

Den SHIFT-Supporter-Channel findest du hier: https://www.youtube.com/channel/UC8g1DFrAPbTVRBZ_N-YfcLA/videos?shelf_id=1&view=0&sort=dd Unseren hauseigener YouTube-Channel zur SHIFT GmbH hier: https://www.youtube.com/channel/UCfECADoONPGTg4_hPc_486w.

Auf den Geräten SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 läuft ein Android-Betriebssystem, das sich auf sämtlichen Smartphones sehr ähnlich verhällt. Daher kannst du auch generelle Android-Ratgeber zu Rate ziehen. Zum Beipspiel den „Erste Schritte mit Android“-Guide: Android für Einsteiger: https://www.android-user.de/die-ersten-schritte-als-anfaenger-mit-android/

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT5.1

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Anhand des folgenden Videolinks kannst du überprüfen, ob tatsächlich ein Hardware-Defekt des Touch-Displays vorliegt: https://www.youtube.com/watch?v=JpRrP6KwBBA. Solltest du diesen Test ohne Probleme durchführen können, helfen dir vielleicht folgender Schritte bei der Lösung deines Problems:

Überprüfe, ob sich die Systemsoftware deines SHIFTPHONES auf dem aktuellsten Stand befindet. Hierzu schaust du unter Einstellungen / Über das Telefon / Systemaktualisierung ob Updates verfügbar sind und führst diese so lange durch, bis die Software aktuell ist. (Datensicherung vor Updates nicht vergessen!)

Eine weitere Möglichkeit ist das Zurücksetzen des Gerätes auf den Werkszustand. Dazu gehst du in Einstellungen / Sichern & zurücksetzen / Auf Werkszustand zurück. Auch hierbei solltest du vor der Durchführung eine Sicherung deiner Daten nicht vergessen.

Stellst du bereits in Schritt 1 fest, dass das Display einen defekten Touchbereich hat, kannst du uns gerne dein SHIFT komplett mit Ladekabel und in Originalverpackung einsenden. Wir testen es bei uns und werden es entweder reparieren oder austauschen. Sobald wir uns dein Gerät angeschaut haben, melden wir uns bei dir. Lege deiner Rücksendung bitte ein ausgefülltes Reparaturformular bei. Da dein SHIFT evtl. ausgetauscht wird, sichere bitte die Daten und setze es wenn möglich in die Werkseinstellungen zurück (was du ja ggf. bereits gemacht hast).

Übrigens: Du kannst dein Handy notfalls auch ohne Touch bedienen. Das funktioniert mit einem OTG Adapter und einer USB Maus.

Anzeichen wie diese sind häufig Hinweis auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus. Das kann zum einen an einem schwachen Ladegerät liegen oder an einem Wackelkontakt im USB Kabel oder der USB Buchse.

Ladegerät: Das Ladegerät sollte um die 2 A liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen (Power IQ Technologie), die den Handyakku vor Überladung schützt. Wenn das Ladegerät zu schwach ist und nicht ausreichend oder zu ungleichmäßig Strom liefert (das kann zum Beispiel auch durch einen Wackelkontakt im Ladekabel oder an der USB Buchse kommen), lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dadurch kann es nach einer Weile so aussehen, als hätte sich die Akkuleistung verringert, es treten scheinbare Spontanentladungen auf, der Akku kann sich stark erwärmen, das Handy schaltet sich manchmal einfach aus oder der Akku lässt sich gar nicht mehr (richtig) laden. Das Laden am PC sollte ebenfalls vermieden werden, da die USB Ports meist nur 0,5 A liefern. Empfehlen können wir unseren Smartcharger oder aber Ladegeräte und Powerbanks der Firma Anker. Lade dein SHIFTPHONE etwa eine Woche lang kontinuierlich mit einem hochwertigen Ladegerät auf. Dadurch wird die Ladestandsanzeige des Handys wieder besser kalibriert und du solltest schon bald eine Besserung merken.

Kabel/USB-Buchse: Eine ungegelmäßige Ladung kann auch durch einen Wackler im USB-Kabel oder durch einen Defekt der USB-Buchse hervorgerufen werden. Prüfe einfach mal, ob das Kabel fest in der USB-Buchse sitzt. Um zu testen ob das Kabel defekt ist, kannst du vorübergehend ein anderes verwenden.

Handelt es sich bei deinem SHIFTPHONE um ein schon sehr altes Gerät und nutzt du noch deinen ursprünglichen Akku, dann empfiehlt es sich, diesen zu erneuern.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Wenn du das Gefühl hast dass die GPS-Funktion deines SHIFTPHONE ungenau ist oder nicht richtig funktioniert, kannst du folgende Möglichkeiten testen:

1. Aktiviere in den GPS Einstellungen die Hohe Genauigkeit. Dadurch wird A-GPS aktiviert, das neben Satelliten auch WLAN und Mobilfunknetze zur Ortung nutzt.

2. Deaktiviere die Energiesparfunktion in Android. Andernfalls funktioniert A-GPS nicht.

3. Teste die Navigation ohne ein gleichzeitiges Aufladen des Handys. Manchmal kann es vorkommen, dass hierdurch das GPS-Signal gestört wird.

4. Für ein gutes und stabiles GPS-Signal ist ein direkter Weg zum Satelliten erforderlich. Beim Wandern im Wald, durch tiefe Schluchten, im Tunnel oder neben hohen Gebäuden ist eine genaue Standortbestimmung nicht immer möglich. Auch Strommasten oder andere Störquellen können dazu führen, dass das GPS entweder gar nicht oder nur sehr langsam arbeitet.

5. Eventuell stören Schutzhülle oder Bumper. Teste einfach mal, ob es ohne besser funktioniert.

6. Im Google Playstore gibt es eine App, die sich GPS Test nennt (von Chartcross Limited). mit dieser kannst du testen, wie gut das GPS-Signal ist, das an deinem SHIFTPHONE ankommt. Die bunten Balken zeigen dabei die Signalstärke an, die dein Handy von den Satelliten erhält. Ausschließlich rote Balken könnten ein Hinweis darauf sein, dass die GPS-Antenne defekt ist.

7. Auch einen Test wert ist die App GPS Status & Toolbox (von MobiVia). Durch regelmäßiges Herunterladen beschleunigt sie die A-GPS-Funktion. (Im Menü A-GPS Daten verwalten auswählen und dann auf Herunterladen klicken.)

Es ist richtig: Du hast zu deinem SHIFTPHONE keine ausführliche Bedienungsanleitung erhalten. Das ist für uns eine reine Maßnahme im Sinne der Nachhaltigkeit, da gedruckte Anleitungen von vielen gar nicht genutzt werden und dann im Müll landen. Stattdessen gibt es von einem fleißigen SHIFT-Supporter eine Reihe an Online-Videos, die die Nutzung unserer SHIFTPHONES erläutern:

SHIFT4.2 – Einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=01qSVPep8vs
SHIFT4.2 – WLAN einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=ufzjVPz1IxA&t
SHIFT4.2 – SIM Karten einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=HF6hWYvlmVk
SHIFT4.2 – Bluetooth einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=QPX–cRxP-k
SHIFT4.2 – Display einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=zVo1T7ZA788&t=105s
SHIFT4.2 – Hotspot einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=yHXroXO9HN4
SHIFT4.2 – Ton & Benachrichtigungen: https://www.youtube.com/watch?v=0hWuHDkmsas

In diesem Kanal findest du zudem viele weitere Videos, die sowohl die Geräte SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 oder auch das SHIFT5.3 betreffen. Bspw. die Info zu den Geräteeinstellungen: https://www.youtube.com/watch?v=vsMFErfENx8, ein Video über vorinstallierte Apps: https://www.youtube.com/watch?v=z9V2g2ZqH3A, u.v.m.

Den SHIFT-Supporter-Channel findest du hier: https://www.youtube.com/channel/UC8g1DFrAPbTVRBZ_N-YfcLA/videos?shelf_id=1&view=0&sort=dd Unseren hauseigener YouTube-Channel zur SHIFT GmbH hier: https://www.youtube.com/channel/UCfECADoONPGTg4_hPc_486w.

Auf den Geräten SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 läuft ein Android-Betriebssystem, das sich auf sämtlichen Smartphones sehr ähnlich verhällt. Daher kannst du auch generelle Android-Ratgeber zu Rate ziehen. Zum Beipspiel den „Erste Schritte mit Android“-Guide: Android für Einsteiger: https://www.android-user.de/die-ersten-schritte-als-anfaenger-mit-android/

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT5.2

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Anhand des folgenden Videolinks kannst du überprüfen, ob tatsächlich ein Hardware-Defekt des Touch-Displays vorliegt: https://www.youtube.com/watch?v=JpRrP6KwBBA. Solltest du diesen Test ohne Probleme durchführen können, helfen dir vielleicht folgender Schritte bei der Lösung deines Problems:

Überprüfe, ob sich die Systemsoftware deines SHIFTPHONES auf dem aktuellsten Stand befindet. Hierzu schaust du unter Einstellungen / Über das Telefon / Systemaktualisierung ob Updates verfügbar sind und führst diese so lange durch, bis die Software aktuell ist. (Datensicherung vor Updates nicht vergessen!)

Eine weitere Möglichkeit ist das Zurücksetzen des Gerätes auf den Werkszustand. Dazu gehst du in Einstellungen / Sichern & zurücksetzen / Auf Werkszustand zurück. Auch hierbei solltest du vor der Durchführung eine Sicherung deiner Daten nicht vergessen.

Stellst du bereits in Schritt 1 fest, dass das Display einen defekten Touchbereich hat, kannst du uns gerne dein SHIFT komplett mit Ladekabel und in Originalverpackung einsenden. Wir testen es bei uns und werden es entweder reparieren oder austauschen. Sobald wir uns dein Gerät angeschaut haben, melden wir uns bei dir. Lege deiner Rücksendung bitte ein ausgefülltes Reparaturformular bei. Da dein SHIFT evtl. ausgetauscht wird, sichere bitte die Daten und setze es wenn möglich in die Werkseinstellungen zurück (was du ja ggf. bereits gemacht hast).

Übrigens: Du kannst dein Handy notfalls auch ohne Touch bedienen. Das funktioniert mit einem OTG Adapter und einer USB Maus.

Anzeichen wie diese sind häufig Hinweis auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus. Das kann zum einen an einem schwachen Ladegerät liegen oder an einem Wackelkontakt im USB Kabel oder der USB Buchse.

Ladegerät: Das Ladegerät sollte um die 2 A liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen (Power IQ Technologie), die den Handyakku vor Überladung schützt. Wenn das Ladegerät zu schwach ist und nicht ausreichend oder zu ungleichmäßig Strom liefert (das kann zum Beispiel auch durch einen Wackelkontakt im Ladekabel oder an der USB Buchse kommen), lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dadurch kann es nach einer Weile so aussehen, als hätte sich die Akkuleistung verringert, es treten scheinbare Spontanentladungen auf, der Akku kann sich stark erwärmen, das Handy schaltet sich manchmal einfach aus oder der Akku lässt sich gar nicht mehr (richtig) laden. Das Laden am PC sollte ebenfalls vermieden werden, da die USB Ports meist nur 0,5 A liefern. Empfehlen können wir unseren Smartcharger oder aber Ladegeräte und Powerbanks der Firma Anker. Lade dein SHIFTPHONE etwa eine Woche lang kontinuierlich mit einem hochwertigen Ladegerät auf. Dadurch wird die Ladestandsanzeige des Handys wieder besser kalibriert und du solltest schon bald eine Besserung merken.

Kabel/USB-Buchse: Eine ungegelmäßige Ladung kann auch durch einen Wackler im USB-Kabel oder durch einen Defekt der USB-Buchse hervorgerufen werden. Prüfe einfach mal, ob das Kabel fest in der USB-Buchse sitzt. Um zu testen ob das Kabel defekt ist, kannst du vorübergehend ein anderes verwenden.

Handelt es sich bei deinem SHIFTPHONE um ein schon sehr altes Gerät und nutzt du noch deinen ursprünglichen Akku, dann empfiehlt es sich, diesen zu erneuern.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Wenn du das Gefühl hast dass die GPS-Funktion deines SHIFTPHONE ungenau ist oder nicht richtig funktioniert, kannst du folgende Möglichkeiten testen:

1. Aktiviere in den GPS Einstellungen die Hohe Genauigkeit. Dadurch wird A-GPS aktiviert, das neben Satelliten auch WLAN und Mobilfunknetze zur Ortung nutzt.

2. Deaktiviere die Energiesparfunktion in Android. Andernfalls funktioniert A-GPS nicht.

3. Teste die Navigation ohne ein gleichzeitiges Aufladen des Handys. Manchmal kann es vorkommen, dass hierdurch das GPS-Signal gestört wird.

4. Für ein gutes und stabiles GPS-Signal ist ein direkter Weg zum Satelliten erforderlich. Beim Wandern im Wald, durch tiefe Schluchten, im Tunnel oder neben hohen Gebäuden ist eine genaue Standortbestimmung nicht immer möglich. Auch Strommasten oder andere Störquellen können dazu führen, dass das GPS entweder gar nicht oder nur sehr langsam arbeitet.

5. Eventuell stören Schutzhülle oder Bumper. Teste einfach mal, ob es ohne besser funktioniert.

6. Im Google Playstore gibt es eine App, die sich GPS Test nennt (von Chartcross Limited). mit dieser kannst du testen, wie gut das GPS-Signal ist, das an deinem SHIFTPHONE ankommt. Die bunten Balken zeigen dabei die Signalstärke an, die dein Handy von den Satelliten erhält. Ausschließlich rote Balken könnten ein Hinweis darauf sein, dass die GPS-Antenne defekt ist.

7. Auch einen Test wert ist die App GPS Status & Toolbox (von MobiVia). Durch regelmäßiges Herunterladen beschleunigt sie die A-GPS-Funktion. (Im Menü A-GPS Daten verwalten auswählen und dann auf Herunterladen klicken.)

Es ist richtig: Du hast zu deinem SHIFTPHONE keine ausführliche Bedienungsanleitung erhalten. Das ist für uns eine reine Maßnahme im Sinne der Nachhaltigkeit, da gedruckte Anleitungen von vielen gar nicht genutzt werden und dann im Müll landen. Stattdessen gibt es von einem fleißigen SHIFT-Supporter eine Reihe an Online-Videos, die die Nutzung unserer SHIFTPHONES erläutern:

SHIFT4.2 – Einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=01qSVPep8vs
SHIFT4.2 – WLAN einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=ufzjVPz1IxA&t
SHIFT4.2 – SIM Karten einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=HF6hWYvlmVk
SHIFT4.2 – Bluetooth einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=QPX–cRxP-k
SHIFT4.2 – Display einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=zVo1T7ZA788&t=105s
SHIFT4.2 – Hotspot einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=yHXroXO9HN4
SHIFT4.2 – Ton & Benachrichtigungen: https://www.youtube.com/watch?v=0hWuHDkmsas

In diesem Kanal findest du zudem viele weitere Videos, die sowohl die Geräte SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 oder auch das SHIFT5.3 betreffen. Bspw. die Info zu den Geräteeinstellungen: https://www.youtube.com/watch?v=vsMFErfENx8, ein Video über vorinstallierte Apps: https://www.youtube.com/watch?v=z9V2g2ZqH3A, u.v.m.

Den SHIFT-Supporter-Channel findest du hier: https://www.youtube.com/channel/UC8g1DFrAPbTVRBZ_N-YfcLA/videos?shelf_id=1&view=0&sort=dd Unseren hauseigener YouTube-Channel zur SHIFT GmbH hier: https://www.youtube.com/channel/UCfECADoONPGTg4_hPc_486w.

Auf den Geräten SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 läuft ein Android-Betriebssystem, das sich auf sämtlichen Smartphones sehr ähnlich verhällt. Daher kannst du auch generelle Android-Ratgeber zu Rate ziehen. Zum Beipspiel den „Erste Schritte mit Android“-Guide: Android für Einsteiger: https://www.android-user.de/die-ersten-schritte-als-anfaenger-mit-android/

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT5.3

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Anhand des folgenden Videolinks kannst du überprüfen, ob tatsächlich ein Hardware-Defekt des Touch-Displays vorliegt: https://www.youtube.com/watch?v=JpRrP6KwBBA. Solltest du diesen Test ohne Probleme durchführen können, helfen dir vielleicht folgender Schritte bei der Lösung deines Problems:

Überprüfe, ob sich die Systemsoftware deines SHIFTPHONES auf dem aktuellsten Stand befindet. Hierzu schaust du unter Einstellungen / Über das Telefon / Systemaktualisierung ob Updates verfügbar sind und führst diese so lange durch, bis die Software aktuell ist. (Datensicherung vor Updates nicht vergessen!)

Eine weitere Möglichkeit ist das Zurücksetzen des Gerätes auf den Werkszustand. Dazu gehst du in Einstellungen / Sichern & zurücksetzen / Auf Werkszustand zurück. Auch hierbei solltest du vor der Durchführung eine Sicherung deiner Daten nicht vergessen.

Stellst du bereits in Schritt 1 fest, dass das Display einen defekten Touchbereich hat, kannst du uns gerne dein SHIFT komplett mit Ladekabel und in Originalverpackung einsenden. Wir testen es bei uns und werden es entweder reparieren oder austauschen. Sobald wir uns dein Gerät angeschaut haben, melden wir uns bei dir. Lege deiner Rücksendung bitte ein ausgefülltes Reparaturformular bei. Da dein SHIFT evtl. ausgetauscht wird, sichere bitte die Daten und setze es wenn möglich in die Werkseinstellungen zurück (was du ja ggf. bereits gemacht hast).

Übrigens: Du kannst dein Handy notfalls auch ohne Touch bedienen. Das funktioniert mit einem OTG Adapter und einer USB Maus.

Anzeichen wie diese sind häufig Hinweis auf eine unregelmäßige Aufladung des Akkus. Das kann zum einen an einem schwachen Ladegerät liegen oder an einem Wackelkontakt im USB Kabel oder der USB Buchse.

Ladegerät: Das Ladegerät sollte um die 2 A liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen (Power IQ Technologie), die den Handyakku vor Überladung schützt. Wenn das Ladegerät zu schwach ist und nicht ausreichend oder zu ungleichmäßig Strom liefert (das kann zum Beispiel auch durch einen Wackelkontakt im Ladekabel oder an der USB Buchse kommen), lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dadurch kann es nach einer Weile so aussehen, als hätte sich die Akkuleistung verringert, es treten scheinbare Spontanentladungen auf, der Akku kann sich stark erwärmen, das Handy schaltet sich manchmal einfach aus oder der Akku lässt sich gar nicht mehr (richtig) laden. Das Laden am PC sollte ebenfalls vermieden werden, da die USB Ports meist nur 0,5 A liefern. Empfehlen können wir unseren Smartcharger oder aber Ladegeräte und Powerbanks der Firma Anker. Lade dein SHIFTPHONE etwa eine Woche lang kontinuierlich mit einem hochwertigen Ladegerät auf. Dadurch wird die Ladestandsanzeige des Handys wieder besser kalibriert und du solltest schon bald eine Besserung merken.

Kabel/USB-Buchse: Eine ungegelmäßige Ladung kann auch durch einen Wackler im USB-Kabel oder durch einen Defekt der USB-Buchse hervorgerufen werden. Prüfe einfach mal, ob das Kabel fest in der USB-Buchse sitzt. Um zu testen ob das Kabel defekt ist, kannst du vorübergehend ein anderes verwenden.

Handelt es sich bei deinem SHIFTPHONE um ein schon sehr altes Gerät und nutzt du noch deinen ursprünglichen Akku, dann empfiehlt es sich, diesen zu erneuern.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Wenn du das Gefühl hast dass die GPS-Funktion deines SHIFTPHONE ungenau ist oder nicht richtig funktioniert, kannst du folgende Möglichkeiten testen:

1. Aktiviere in den GPS Einstellungen die Hohe Genauigkeit. Dadurch wird A-GPS aktiviert, das neben Satelliten auch WLAN und Mobilfunknetze zur Ortung nutzt.

2. Deaktiviere die Energiesparfunktion in Android. Andernfalls funktioniert A-GPS nicht.

3. Teste die Navigation ohne ein gleichzeitiges Aufladen des Handys. Manchmal kann es vorkommen, dass hierdurch das GPS-Signal gestört wird.

4. Für ein gutes und stabiles GPS-Signal ist ein direkter Weg zum Satelliten erforderlich. Beim Wandern im Wald, durch tiefe Schluchten, im Tunnel oder neben hohen Gebäuden ist eine genaue Standortbestimmung nicht immer möglich. Auch Strommasten oder andere Störquellen können dazu führen, dass das GPS entweder gar nicht oder nur sehr langsam arbeitet.

5. Eventuell stören Schutzhülle oder Bumper. Teste einfach mal, ob es ohne besser funktioniert.

6. Im Google Playstore gibt es eine App, die sich GPS Test nennt (von Chartcross Limited). mit dieser kannst du testen, wie gut das GPS-Signal ist, das an deinem SHIFTPHONE ankommt. Die bunten Balken zeigen dabei die Signalstärke an, die dein Handy von den Satelliten erhält. Ausschließlich rote Balken könnten ein Hinweis darauf sein, dass die GPS-Antenne defekt ist.

7. Auch einen Test wert ist die App GPS Status & Toolbox (von MobiVia). Durch regelmäßiges Herunterladen beschleunigt sie die A-GPS-Funktion. (Im Menü A-GPS Daten verwalten auswählen und dann auf Herunterladen klicken.)

Es ist richtig: Du hast zu deinem SHIFTPHONE keine ausführliche Bedienungsanleitung erhalten. Das ist für uns eine reine Maßnahme im Sinne der Nachhaltigkeit, da gedruckte Anleitungen von vielen gar nicht genutzt werden und dann im Müll landen. Stattdessen gibt es von einem fleißigen SHIFT-Supporter eine Reihe an Online-Videos, die die Nutzung unserer SHIFTPHONES erläutern:

SHIFT4.2 – Einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=01qSVPep8vs
SHIFT4.2 – WLAN einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=ufzjVPz1IxA&t
SHIFT4.2 – SIM Karten einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=HF6hWYvlmVk
SHIFT4.2 – Bluetooth einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=QPX–cRxP-k
SHIFT4.2 – Display einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=zVo1T7ZA788&t=105s
SHIFT4.2 – Hotspot einrichten: https://www.youtube.com/watch?v=yHXroXO9HN4
SHIFT4.2 – Ton & Benachrichtigungen: https://www.youtube.com/watch?v=0hWuHDkmsas

In diesem Kanal findest du zudem viele weitere Videos, die sowohl die Geräte SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 oder auch das SHIFT5.3 betreffen. Bspw. die Info zu den Geräteeinstellungen: https://www.youtube.com/watch?v=vsMFErfENx8, ein Video über vorinstallierte Apps: https://www.youtube.com/watch?v=z9V2g2ZqH3A, u.v.m.

Den SHIFT-Supporter-Channel findest du hier: https://www.youtube.com/channel/UC8g1DFrAPbTVRBZ_N-YfcLA/videos?shelf_id=1&view=0&sort=dd Unseren hauseigener YouTube-Channel zur SHIFT GmbH hier: https://www.youtube.com/channel/UCfECADoONPGTg4_hPc_486w.

Auf den Geräten SHIFT4, SHIFT4.2, SHIFT5.1, SHIFT5.2 läuft ein Android-Betriebssystem, das sich auf sämtlichen Smartphones sehr ähnlich verhällt. Daher kannst du auch generelle Android-Ratgeber zu Rate ziehen. Zum Beipspiel den „Erste Schritte mit Android“-Guide: Android für Einsteiger: https://www.android-user.de/die-ersten-schritte-als-anfaenger-mit-android/

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT5me

Überprüfe zunächst, ob es hilft den Bumper abzunehmen und ob dein SHIFT ausreichend geladen ist (am besten ausprobieren, wenn die LED grün leuchtet). Es kann auch sein, dass die Schraube auf der Rückseite in Höhe der Tasten etwas gelöst werden muss. Du gelangst an die Schraube, indem du die Abdeckung auf der Rückseite von deinem SHIFT abnimmst.

Möglicherweise ist aber auch Schmutz in dein SHIFT gelangt, der die Funktion der Tasten blockiert oder der Connector zum Tastenmodul hat sich gelöst. Du kannst dein SHIFT öffnen, die Tasten reinigen und den Connector komplett lösen und vorsichtig wieder feststecken. Den Connector einfach nur festzudrücken, reicht oft nicht aus. Hier findest du eine Anleitung dazu.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn du dein SHIFT nicht selber öffnen möchtest, kannst du es auch gerne zu uns zur Reparatur senden.

Es kann sein, dass du dieses Problem gut selbstständig lösen kannst, dafür haben wir dir hier die genaue Vorgehensweise aufgeschrieben:

Nur SHIFT6m: Wenn sich das Display während des Telefonierens bedienen lässt, könnte das an der Funktion Doppeltippen zum Aufwecken liegen. Deaktiviere diese Funktion testweise unter Einstellungen > Display > Erweitert > Zum Aktivieren tippen.

Für SHIFT5me und SHIFT6m: 

Der Näherungssensor sorgt dafür, dass das Display beim Telefonieren gesperrt ist, damit das Gesicht nicht das Display bedienen kann. So kannst du überprüfen, ob der Näherungssensor defekt ist oder nicht:

  1. Installiere die App Sensoren Werkzeugkasten (von CA40). 
  2. Scrolle in der App runter bis zu Proximity. Bewege deine Hand nun in Höhe von Kamera und Lautsprecher von weiter weg auf das Handy zu (fast berühren). 
  3. Wenn sich die Angabe bei Nähe nicht von 5cm auf 0cm verändert, ist vermutlich der Näherungssensor defekt. Melde dich dann bitte bei unserem Support.

Mit der App kannst du auch testen, wie du das Handy halten musst, damit  der Näherungssensor reagiert. Wenn man das Handy etwas schief hält, kann es auch sein, dass der Näherungssensor das Gesicht nicht detektieren kann. Das Ohr muss oben am Ohrlautsprecher anliegen.

Wenn der Näherungssensor funktioniert,

1. kann es auch sein, dass dieser neu kalibriert werden müsste. Dazu öffne die Telefon-App und gib folgenden Code ein: *#*#889#*#*

Wähle PCBA test > PCBA item test > Proximity sensor test – CALIBRATE

Halte deine Hand dann zuerst  weit entfernt über den oberen Bereich des Handys (z.B. PS Val = 50), tippe auf FAR CALIBRATION, halte deine Hand dann etwas näher an den Sensor (z.B. PS Val = 120), tippe auf 4.0 cm, halte die Hand dann noch etwas näher (z.B. PS Val = 200) und tippe auf 3.0 cm.

Tippe unten links zweimal auf Success und schließe das Testmenü (über das Quadrat unten rechts und dann den Tab schließen)

2. kann es sein, dass es hilft den Cache der Telefonapp zu löschen. Gehe dazu in Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > Drei Punkte oben rechts > Systemprozesse anzeigen > Anrufverwaltung > Speicher > Cache leeren. Führe dies auch mit den Apps Telefon, Telefon- und SMS Speicher und Telefondienste durch.

Sollte die Displaydrehung nicht richtig funktionieren, kann es helfen den Sensor neu zu kalibrieren. Das funktioniert so:

  1. Tippe in die Telefonapp folgenden Code ein: *#*#889#*#*
  2. Wähle in dem Menü PCBA test > PCBA item test > Gyroscope test
  3. Lege dein SHIFT flach auf einen Tisch und tippe auf Calibration Horizontally
  4. Unten erscheint kurz darauf die Meldung „Successfully“.

Überprüfe zuerst, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie.

Du kannst danach mit einem einfachen Neustart probieren das Problem zu beheben. Dein SHIFT wird durch eine lange Nutzung langsamer. Grundsätzlich gilt: Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten kommen kann.

Frage dich auch, ob du evtl. eine neue App installiert hast und dein SHIFT seitdem langsamer geworden ist. Vor allem Apps, die tiefer ins System eingreifen (z.B. Antiviren-Apps, Aufräum-Apps, Optimierungsapps) können essentielle Telefonfunktionen beeinträchtigen. Du kannst also versuchen, ob dein SHIFT wieder schneller wird, wenn du die betreffenden Apps vorübergehend deinstallierst.

Wenn sich dein SHIFT aufhängt oder nur sehr langsam reagiert, kann das auch mit der SD-Karte zusammenhängen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes/tragbares Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.

  1. Als externes/tragbares Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob das System flüssiger reagiert. Sollte dies der Fall sein, sichere die Daten von der SD-Karte, formatiere sie mit einem PC im FAT32 Format und setze sie wieder in das SHIFT ein. Wenn die Verzögerungen weiter auftreten, solltest du die SD-Karte ersetzen.
  2. Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen -> Speicher -> Gerätespeicher -> SD-Karte -> drei Punkte oben rechts -> Daten migrieren
  • Einstellungen -> Speicher -> Gerätespeicher -> SD-Karte -> drei Punkte oben rechts -> Als mobil formatieren -> Formatieren

Nimm die SD-Karte im Anschluss heraus und teste, ob das System flüssiger reagiert.

Sollte das nicht helfen und es weiterhin zu Verzögerungen kommt empfehlen wir – auch wenn du die SD-Karte nicht als Erweiterung des internen Speichers genutzt hast, dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen, denn es kann sein, dass das Betriebssystem bereits beschädigt wurde. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät/einer Sicherung (z.B. Google-Drive oder andere Synchronisierungs-Apps) übernimmst, denn so kann ein vorhandener Softwarefehler wieder in das frische System gelangen. Richte die SD-Karte vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Willkürliche Neustarts können auf verschiedene Probleme zurückzuführen sein, von denen du viele selbstständig und zügig lösen kannst. Dazu haben wir hier eine ausführliche Anleitung für dich:

Überprüfe zuerst, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie. 

Es kann außerdem helfen die Netwerkeinstellungen zurückzusetzen (Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen). Starte dein SHIFT anschließend neu, richte das WLAN erneut ein und schau, ob die Neustarts danach weiterhin auftreten. 

Auch ein falsch sitzender oder defekter Akku kann ein Grund dafür sein, dass sich dein SHIFT immer wieder neu startet. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Aber auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.

Sollte der Akku in einem guten Zustand sein und die Abstürze bei niedrigem, aber eigentlich noch ausreichend angezeigtem Ladestand auftreten, kann es sein, dass dein Ladekabel einen Wackelkontakt hat und ein neues USB-Kabel bereits hilft. Eventuell ist auch der Stecker des Kabels zu kurz und steckt nicht richtig in der Buchse. Probiere es dann ohne den Bumper. 

Auch das Ladegerät ist für ein zuverlässiges Akkuverhalten ausschlaggebend. Das Ladegerät sollte mindestens 2 A pro USB-Port liefern, über einen USB-C Port (darüber kann mehr Energie übertragen werden als über einen USB-A Port) und am besten über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann. Ladegeräte, die für ein spezielles Gerät entwickelt wurden, sind oft nur für dieses optimiert und laden dein SHIFT nicht optimal. 

Das Akkuverhalten verbessert sich oft bereits nach einigen Tagen, wenn man das Handy eine längere Zeit (z.B. über Nacht) regelmäßig an einem Ladegerät mit intelligenter Ladeelektronik voll auflädt. Dadurch kann sich auch die Ladestandsanzeige gut kalibrieren.

Dann kann es auch sein, dass die Neustarts durch einen defekten oder verklemmten Taster auftreten. Um das zu überprüfen, nimm’ den Bumper ab und schau, ob die Tasten noch gut reagieren (der Druckpunkt noch spürbar ist).

Wenn sich dein SHIFT weiterhin willkürlich neu startet, kann das auch mit der SD-Karte zusammenhängen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.

  1. Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  2. Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  1. Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  2. Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Abstürze weiter auftreten.

Sollte all das nicht helfen und es weiterhin zu Abstürzen kommen empfehlen wir – auch wenn du die SD-Karte nicht als Erweiterung des internen Speichers genutzt hast, dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen, denn es kann sein, dass das Betriebssystem bereits beschädigt wurde. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät/einer Sicherung (z.B. Google-Drive oder andere Synchronisierungs-Apps) übernimmst, denn so kann ein vorhandener Softwarefehler wieder in das frische System gelangen. Richte die SD-Karte danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Wenn sich dein SHIFT immer wieder neu startet, kann das verschiedene Ursachen haben. Schließe dein SHIFT solange an ein Ladegerät und warte bis die LED grün leuchtet. Versuche dein SHIFT dann noch einmal zu starten.

Sollte das nicht helfen, liegt es vielleicht an einem der folgenden Gründe:

Falls du dein Display vor Kurzem getauscht hast, werden häufig Neustarts verursacht, wenn der Displayconnector nicht richtig verbunden oder beschädigt ist. Überprüfe das dann ggf. nochmal.

Auch ein falsch sitzender oder defekter Akku kann ein Grund dafür sein, dass sich dein SHIFT immer wieder neu startet. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen hat oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Aber auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.

Sollte der Power Taster deines SHIFT nicht mehr gut reagieren oder der Druckpunkt nicht spürbar sein, kann es sein, dass die Taste klemmt und für die Neustarts verantwortlich ist. Teste das auch ohne den Bumper. Wenn du die Rückseite deines SHIFT abnimmst, kannst du die Schraube auf der Rückseite in Höhe der Tasten etwas lösen. Klemmt die Taste weiterhin, kannst du dein SHIFT auch öffnen und nachschauen, ob vielleicht Schmutz in das Handy geraten ist, siehe hier.

Es kann auch ein Softwarefehler vorliegen und nur noch ein Start im abgesicherten Modus möglich sein.
Um in diesen Modus zu kommen, schalte dein SHIFT zuerst komplett aus, starte es dann mit der Power-Taste und drücke, nachdem der weiße SHIFT Kreis verschwunden ist, die Leiser-Taste (nicht vorher drücken). Halte die Leiser-Taste so lang gedrückt, bis das Handy vibriert. Deinstalliere  dann im abgesicherten Modus zuletzt installierte Apps. Vielleicht kannst du danach dein Handy wieder normal starten.

Wenn sich dein SHIFT auch im abgesicherten Modus nicht starten lässt, kannst du versuchen, ob du das Handy in den Werkszustand zurücksetzen kannst. Das würde einen Softwarefehler beheben. Dabei gehen alle gespeicherten Daten verloren. Wenn das SHIFT ausgeschaltet ist, drücke gleichzeitig die Power-Taste und die Lauter-Taste für ein paar Sekunden bis eine weiße Schrift auf dem Display erscheint. Hier kannst du in den Recovery Mode wechseln. Dazu navigiere mit den Lautstärke-Tasten zum Menüpunkt Recovery Mode und bestätige mit der Power-Taste. Im Recovery Menu wähle den Punkt Wipe Data Factory Reset aus (ebenfalls mit den Lautstärke- und Power-Tasten).

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen sehr viel Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Es gibt drei Faktoren, die das Akkuverhalten beeinflussen: das Ladegerät, die Aufladeroutine und die Nutzung.

Das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Für eine längere Akkulaufzeit hilft es außerdem den Akku eine Woche lang zu „trainieren“, also bestmöglich zu laden. Eine Anleitung dafür findest du hier.

 Beachte außerdem unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung hier.

Nein, USB zu HDMI funktioniert nicht. Über den USB Port der Modelle SHIFT6m und SHIFT5me lässt sich kein Videosignal ausgeben. Alternativ kannst du einen HDMI-Miracast-Adapter verwenden und dein SHIFT drahtlos mit der Funktion Streamen mit diesem verbinden.

Ja. Das SHIFT6m/SHIFT5me unterstützt USB OTG. Du kannst also mithilfe eines USB-C OTG Adapters USB Geräte wie beispielsweise eine Tastatur, einen USB-Stick, eine Festplatte, etc. anschließen. Wichtig ist, dass du einen USB-C(!) OTG Adapter verwendest. Mikro USB OTG-Adapter mit zusätzlichem Adapter auf USB-C funktionieren nicht.

Ja, dazu muss aber die Funktion Sicherer Start deaktiviert sein. Dafür musst du die Displaysperre neu einrichten und bei der Frage, ob Sicherer Start aktiviert werden soll, nein auswählst. Dann richtest du zwei Wecker ein. Der erste Wecker weckt dein Handy und startet das Betriebssystem. Der zweite Wecker (zum Beispiel 2 Minuten später) klingelt dann.

Ein defektes Display ist kein Problem bei einem SHIFTPHONE, denn das Display lässt sich ganz einfach auswechseln. Du kannst das Ersatzteil hier bei uns im Onlineshop bestellen und das Display selbst tauschen. In diesem Video findest du eine Anleitung dazu.

Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier. Im Shop kannst du hier bereits im Vorfeld die komplette Displayreparatur buchen.

SHIFTPHONES sind Smartphones, die sich von den Geräten anderer Hersteller durch eine modulare Bauweise und einen fairen Endfertigung unterscheiden. Ausführliche Infos findest du in unserem Wirkungsbericht:

Wenn du nicht mehr zwischen Selfie- und Hauptkamera wechseln kannst, teste zuerst, ob das Problem bestehen bleibt, wenn du eine andere Kamera App verwendest. Sollte das nicht helfen, kann es sein, dass sich der Connector für die Kamera gelöst hat. Du kannst dein SHIFT vorsichtig selber aufschrauben, den Connector komplett lösen und behutsam wieder feststecken. 

In diesem Video findest du eine Anleitung dazu. Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier

Es kann sein, dass sich der Connector des Taschenlampen-Moduls gelöst hat. Kontaktiere am besten unseren Support.

Wenn deine Kamera nicht mehr funktioniert, solltest du als erstes mit einer anderen App testen, ob das Problem bestehen bleibt. Hilft das nicht, kann es sein, dass sich der Connector für die Kamera gelöst hat. Du kannst dein SHIFT vorsichtig selber aufschrauben, den Connector komplett lösen und behutsam wieder feststecken. Funktioniert die Kamera auch dann noch nicht, muss sie vermutlich ausgetauscht werden. 

In diesem Video findest du eine Anleitung dazu.

Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Bei Ladeschwierigkeiten kann es sein, dass sich der Connector zur Sub-Platine gelöst hat. Wenn du magst, kannst du dein SHIFT auch vorsichtig öffnen und nachschauen. In diesem Video wird gezeigt, wie du an die Sub-Platine des SHIFT6m kommst (beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector).

Löse die beiden Connectoren des schwarzen Flachbandkabels von der Sub-Platine zum Mainboard komplett und stecke sie vorsichtig wieder fest.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier

Kontrolliere zuerst, ob du ein geeignetes Ladegerät nutzt. Das Ladegerät hat großen Einfluss auf eine zuverlässige Ladung deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dass sich der Akku deines SHIFT nicht richtig laden lässt, könnte auch daran liegen, dass zu dem Zeitpunkt mehr Energie entnommen, als neu zugeführt wird. Das kann unterschiedliche Ursachen haben. Es kann entweder sein, dass dein SHIFT stark ausgelastet ist (z.B. streamen oder surfen während des Ladens oder aber auch durch eine App, die ungewöhnlich viel Energie zieht). Hier könnte es helfen, wenn du unsere weiteren Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Es könnte ein Kontaktproblem am USB-Modul vorliegen. Wenn du magst, kannst du dein SHIFT vorsichtig öffnen. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT und die Vermeidung von Tiefentladung. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest. Lade dein SHIFT ausschließlich mit geeigneten Ladegeräten, Powerbanks und Autoadaptern. 

Wann und wie du dein SHIFT lädst, hat ebenfalls Auswirkungen auf das Akkuverhalten. Hier findest du unsere Anleitung für eine Akku-Kur mit wirkungsvollen Tipps, um Tiefentladung zu vermeiden.

Auch eine lange Nichtnutzung des SHIFTs kann zu Tiefentladung des Akkus führen. Wenn du dein Handy mehrere Tage nicht nutzen wirst, schalte es aus, wenn der Akkustand zwischen 40% und 80% liegt und entnehme den Akku.

Um Internet über LAN nutzen zu können, braucht es einen passenden USB-C-Ethernet Adapter. Dieser muss direkt an die USB-C-Buchse angeschlossen werden. Zudem muss das WLAN während der Nutzung deaktiviert sein.

Da unsere Geräte mit einer von Google zertifizierten Android-Version ausgeliefert werden, funktioniert die Daten- und/oder Kontaktübertragung wie bei anderen Android-Geräten.

Am besten funktioniert die Datenübertragung manuell via USB-Kabel auf einen Computer oder über die Google Cloud.

Um deine Kontakte zu sichern oder auf ein anderes Handy zu übertragen, kannst du deine Kontakte als VCF-Datei exportieren (das ist ein Standardformat für Kontakte und wird von vielen Apps unterstützt). Dazu öffnest du die App Kontakte, tippst links oben auf die drei Balken > Einstellungen > Exportieren. Die erstellte VCF-Datei kannst du als Backup auf einen PC oder eine SD-Karte kopieren und dann nach einem Werksreset bzw. Wechsel auf ein anderes Handy wieder importieren.

Wenn du dein SHIFT mit einem Windows oder Linux PC verbunden hast, musst du bei deinem SHIFT auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus. Solltest du mit einem Windows PC weiterhin nicht auf dein SHIFT zugreifen können, kann es sein, dass der MTP Treiber nicht richtig installiert ist. Im Internet findest du diverse Anleitungen, um dieses Problem zu beheben.

Wenn du dein SHIFT in den Werkszustand zurücksetzt, löschst du dein Google Konto, sämtliche Einstellungen, System- und App-Daten, heruntergeladene Apps und persönliche Daten wie Musik, Fotos oder sonstige Dateien aus dem internen Speicher.

Du kannst dies nicht rückgängig machen. Sichere deshalb vorher deine Daten! Hier findest du eine Anleitung dafür.

Dein SHIFT kannst du über die Einstellungen zurücksetzen: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Auf Werkszustand zurücksetzen

Bei neueren Android-Versionen wird die SIM-Karte nicht mehr als Speicher für die Kontakte angeboten. Wie du deine Kontakte extern sicherst, erfährst du hier.

Überprüfe als erstes, ob sich in der Aussparung für den Ohrlautsprecher am oberen Rand des Displays Staub angesammelt hat oder ob diese vielleicht von irgendetwas verdeckt wird. Dadurch können Störgeräusche und eine deutliche Lautstärkeminderung entstehen.

Probiere auch aus, ob du über eine Messengerapp mit dem Ohrlautsprecher besser telefonieren kannst. Teste die Messenger-Telefonie über die mobilen Daten als auch über eine WLAN-Verbindung aus. 

Um sicherzustellen, dass die Störgeräusche nicht durch eine schlechte Mobilfunkverbindung entstehen, schalte während deines Telefonats den Lautsprecher ein. Sollten über den lauten Lautsprecher keine Störgeräusche mehr zu hören sein, könnte das Problem nur beim Ohrlautsprecher liegen. Wenn du magst, kannst du dein SHIFT vorsichtig öffnen und nachschauen, ob die Kontakte des Ohrlautsprechers sauber sind, er richtig sitzt oder vielleicht beschädigt scheint. Der Ohrlautsprecher sitzt im Displaymodul. In diesem Video zeigen wir dir, wie man das Display des SHIFT6m austauschen kann (beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector). Darin kannst du erkennen, wo du den Ohrlautsprecher findest.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT zu. Alle Infos dazu findest du hier.

Du kannst den Speaker selbständig testen. Dazu musst du den Entwicklermodus* aktivieren. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon, musst du 7x auf die Buildnummer tippen, um den Modus freizuschalten.

Gib dann in die Telefon-App folgenden Code ein: *#*#889#*#*

Dadurch öffnet sich ein neues Menü. Hier wählst du PCBA Test > PCBA item test > Speaker. Du solltest dann einen lauten Ton hören.

Deaktiviere den Entwicklermodus anschließend wieder (da dieser mehr Energie benötigt) unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen.

Solltest du bei dem Test nichts hören, kann sich entweder ein Connector in deinem SHIFT leicht gelöst haben oder aber der Speaker ist defekt.

Der Speaker befindet sich unter der USB-Platine, somit geht es um den Connector zum USB-Modul. In diesem Video wird gezeigt, wie man den Lautsprecher des SHIFT6m austauschen kann (das SHIFT5me ist sehr ähnlich aufgebaut, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector). Probiere zuerst das Problem zu beheben, indem du die beiden Connectoren des Flachbandkabels von der Hauptplatine zur USB-Platine einmal komplett löst und anschließend wieder fest steckst. Wenn das neu Verbinden des Connectors nicht geholfen hat, kann ein Austausch des Lautsprechers notwendig sein. Das passende Modul kannst du bei uns bestellen. 

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT zu. Alle Infos dazu findest du hier.

 

*Alle Einstellungen, die innerhalb der Entwickleroptionen vorgenommen werden, sind eigenverantwortlich. 

Du kannst den Ohrlautsprecher selbständig testen. Dazu musst den Entwicklermodus* aktivieren. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon, musst du 7x auf die Buildnummer tippen, um den Modus freizuschalten.

Gib dann in die Telefon-App folgenden Code ein: *#*#889#*#*

Dadurch öffnet sich ein neues Menü. Hier wählst du PCBA Test > PCBA item test > Receiver reliability test. Wähle im Testmenü White noise. Wenn der Ohrlautsprecher funktioniert, hörst du daraus ein Rauschen.

Deaktiviere den Entwicklermodus nach dem Test wieder (da dieser mehr Energie benötigt) unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen.

Solltest du kein Rauschen gehört haben, kannst du dein SHIFT vorsichtig öffnen und nachschauen, ob der Ohrlautsprecher richtig sitzt, die Kontakte sauber sind oder er beschädigt ist. Der kleine silberne Ohrlautsprecher sitzt im oberen Rand des Displaymoduls. Wie du das Display des SHIFT6m demontieren kannst, um an den Ohrlautsprecher zu gelangen, zeigt dir dieses Video (beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector).

Wenn das Reinigen der Kontakte nicht geholfen hat oder du siehst, dass der Lautsprecher beschädigt ist, kannst du bei uns einen neuen Ohrlautsprecher bestellen und ihn austauschen. Achte dabei darauf, dass die goldenen Enden Richtung Hauptplatine zeigen.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT zu. Alle Infos dazu findest du hier

*Alle Einstellungen, die innerhalb der Entwickleroptionen vorgenommen werden, sind eigenverantwortlich.

Mit “SmartSwitch” kannst du keine Daten von einem Samsung-Smartphone auf ein Nicht-Samsung-Gerät übertragen. Wenn du also von einem Samsung auf ein Shiftphone wechselst, hilft dir das Datenübertragungsprogramm leider nicht. Denn “SmartSwitch” ist eine App von Samsung, mit der du deine Daten lediglich von einem beliebigen alten Handy auf ein neues Samsung portieren kannst.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen/tragbarer Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt. Daher schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

Das geht nur, wenn die SD-Karte als externen/tragbarer Speicher eingerichtet ist. Unter Einstellungen > Speicher > Standardschreiblaufwerk kannst du “SD-Karte” auswählen. Bitte beachte aber, dass nicht alle Apps direkt auf die SD-Karte speichern können. 

Die vorinstallierte Kamera-App kann das aber beispielsweise. Dann werden alle Fotos von der Foto App auf der Speicherkarte abgelegt (im Ordner DCIM).

Das kann aus verschiedenen Gründen passieren – zum Beispiel, wenn die SD-Karte nicht schnell genug auf Lese-/Schreibanforderungen des Systems reagiert. Weitere Ursachen können eine langsame SD-Karte, viele kleine Daten auf der SD-Karte, eine starke Fragmentierung oder eine App, die ständig auf die SD-Karte zugreift, sein. Eventuell kündigt sich auch ein Komplettausfall der SD-Karte an.

Du solltest die Daten von deiner SD-Karte sichern und diese dann per PC im FAT32 Format neu formatieren. Setze die Speicherkarte anschließend mit möglichst wenig Daten wieder in dein SHIFT und vermeide erst einmal zahlreiche Zugriffe auf die SD-Karte. Teste ob die Einstellung damit weiterhin zurückspringen. Wenn ja, empfehlen wir dir, eine andere SD-Karte auszuprobieren.

Was du bei der Wahl der SD-Karte beachten solltest, kannst du hier nachlesen.

Überprüfe zunächst, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie.

Es kann helfen, die Daten der SMS App (Messages) zu löschen. Gehe dazu in Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > Messages > Speicher > Daten löschen. Bitte beachte, dass hierbei auch alle gespeicherten SMS gelöscht werden. Diese solltest du vorher ggf. sichern.

Hier findest du unsere Hinweise bei schlechtem Mobilfunkempfang. Diese kannst du Schritt für Schritt durchgehen, falls du immernoch keine SMS senden oder empfangen kannst.

Für SMS/MMS gibt es übrigens oft separate APN. Wenn Telefonieren und mobile Daten funktionieren, kann das darauf hindeuten, dass die APN für MMS falsch eingetragen sind.

Wenn du eine Multi-SIM Karte hast, kann es sein, dass du SMS Versand/Empfang erst für diese SIM-Karte aktivieren musst. Frag dazu bei deinem Mobilfunkanbieter nach.

Seit 2021 wird nach und nach das 3G Netz abgeschaltet. Daher sollte die SIM Karte, die du verwendest, 4G/LTE unterstützen. Bietet dir der Mobilfunkanbieter nur 3G an und wurde in deiner Nähe ein 3G Sendemast abgebaut, kann es sein, dass du keine mobilen Daten mehr empfangen kannst. Frag dazu ggf. bei deinem Mobilfunkanbieter nach.

Wenn du trotz 4G/LTE SIM Karte keinen Mobilfunk Empfang bekommst, deaktiviere den Energiesparmodus unter Einstellungen > Akku. Überprüfe auch, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie. Du kannst außerdem folgendes probieren:

  1. Starte dein SHIFT neu und nimm den Akku für ein paar Sekunden raus. Überprüfe dabei, ob die SIM Karte bis ganz zum Ende eingeschoben und fest eingerastet ist. Wird diese nur durch den Akku in Position gehalten, kann es zu Kontaktschwierigkeiten kommen. Du kannst auch den anderen SIM Karten Slot ausprobieren.
  2. Sollte das nicht helfen, kannst du die Netzwerkeinstellungen deines SHIFT zurücksetzen. Danach musst du WLAN und Bluetoothgeräte neu einrichten, auch die Mobilfunkverbindung wird dadurch neu konfiguriert. Gehe dafür in Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. 
  3. Trotz Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen, kann es sein, dass die APN Informationen von deinem Mobilfunkanbieter nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, manchmal ist aber auch ein Eintrag falsch. Die Infos erhältst du vom Provider, meist steht es bereits irgendwo auf der Webseite deines Anbieters. Unter Einstellung > Netzwerk & Internet > Mobilfunknetze > Zugangspunkte (APN) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.
  4. Probiere eine SIM Karte aus, die ein anderes Netz nutzt. Wenn es mit der SIM Karte klappt, lass dein Handy damit ca. 10 Minuten laufen. Tausche dann die SIM Karten wieder, dadurch wird eine Neukonfiguration angestoßen. 
  5. Deinstalliere testweise Antiviren-Apps, Firewalls, Optimierungsapp, Datenschutzapps und alle anderen Apps, die tiefer ins System eingreifen. Solche Apps können ungewollt essentielle Telefonfunktionen blockieren.
  6. Um eine defekte Antenne oder einen Wackelkontakt auszuschließen, könntest du vorsichtig nachschauen, ob sich vielleicht die Verbindung zur Antenne bei deinem SHIFT gelöst hat. In diesem Video wird gezeigt, wie du das USB Modul (Sub-Platine) beim SHIFT6m ausbauen kannst (Beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector). Das dünne schwarze Kabel am Rand der Sub-Platine überträgt das Antennensignal auf die Hauptplatine. Löse das Kabel sowohl von der Hauptplatine als auch der Sub-Platine komplett und stecke es vorsichtig wieder fest. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 
  7. Sollte der ASU Wert in Ordnung sein, kann auch ein Softwarefehler vorliegen. Um ein generelles Softwareproblem ausschließen zu können empfehlen wir, dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung: Daten sichern!). Teste den Empfang direkt mit dem ganz frischen System ohne etwas einzurichten oder ein Backup einzuspielen. 

Gerne kannst du dein SHIFT auch zur Überprüfung zu uns senden. Alle Infos dazu findest du hier

Hinweis: Wenn es immer wieder Unterbrechungen beim Telefonieren gibt, kann es auch daran liegen, dass sich das Display während des Telefonierens bedienen lässt. Weitere Infos dazu findest du hier

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Mit deinem SHIFTPHONE liefern wir einen kleinen Beileger, der dir die Inbetriebnahme deines SHIFTPHONES erläutert. Zudem findest du darin Links zu unserem Erste-Schritte-Video. Gerätespezifische Einstellungen gibt es sonst bei deinem SHIFT kaum, da wir Android als Betriebssystem verwenden und die Bedienung vom Betriebssystem abhängt. Solltest du noch nicht mit Android vertraut sein, können dir allgemeine Ratgeber weiterhelfen.

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Überprüfe, ob die SIM-Karte bis ganz zum Ende eingeschoben und fest eingerastet ist. Wird diese nur durch den Akku in Position gehalten, kann es zu Kontaktschwierigkeiten kommen. Du kannst auch den anderen SIM-Karten Slot ausprobieren.

Teste bitte auch einmal eine andere SIM-Karte. So kannst du herausfinden, ob es an der Kombi SHIFT und SIM-Karte liegt oder an dem Phone selbst.

Wenn nur die PIN nicht angenommen wird, nimm die SIM-Karte aus deinem SHIFT heraus, starte dein SHIFT dann ohne die SIM-Karte. Deaktiviere den Flugmodus, schalte das SHIFT aus und leg die SIM-Karte wieder ein. Starte das Handy erneut und versuche nun, ob du die SIM-Karte wieder entsperren kannst.

Sollte das nicht helfen, kannst du die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. gehe dazu in Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du auch WLAN Netzwerke und Bluetoothgeräte neu einrichten. 

Wenn nicht nur deine SIM-Karte, sondern auch die Micro-SD-Karte nicht erkannt wird, hat sich wahrscheinlich ein Connector in deinem SHIFT gelöst. In diesem Video wird gezeigt, wie du an den Connector des SHIFT6m kommst (beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector). Löse den Connector komplett und stecke ihn dann wieder vorsichtig fest. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Gern kannst du dein SHIFT auch zur Überprüfung zu uns senden. Alle Infos dazu findest du hier.

 

Der Akku im SHIFT6m ist etwas größer als der des SHIFT5me und hält bei gleicher Nutzung daher auch länger. Die Akkulaufzeit der Phones ist aber vor allem davon abhängig, wie viel du es nutzt, wie viele Anwendungen im Hintergrund laufen und welche Sensoren aktiviert sind (WLAN, Bluetooth, GPS, etc.). 

Damit das SHIFT5me klein und schlank gestaltet werden konnte, musste auch der Akku möglichst kompakt sein. Einige laden das SHIFT5me alle zwei Tage, die meisten laden den Akku täglich.

Überprüfe, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie. Es kann auch sein, dass sich der Displayconnector leicht gelöst hat und es hilft, ihn einmal komplett zu lösen und vorsichtig neu festzustecken. In diesem Video findest du eine Anleitung dazu. Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. 

Um auszuschließen, dass es nicht an einem Softwarefehler liegt, solltest du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurücksetzen. (Achtung, Daten sichern!)

Sollten alle diese Tipps nicht helfen, müsste wahrscheinlich das Display getauscht werden. Wenn du es selbst austauschen möchtest, findest du hier in unserem Shop das passende Ersatzteil. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur.

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier

Um das UKW-Radio verwenden zu können, müssen Kopfhörer eingesteckt sein, da das Kabel der Kopfhörer als Antenne dient.

Sollte es auch mit eingesteckten Kopfhörer nicht funktionieren, überprüfe folgende Einstellung: Einstellungen > Töne > Erweitert > Klangverbesserung. Deaktiviere hier den Hi-Fi-Modus.

Wenn du dein SHIFT mit einem Windows oder Linux PC verbunden hast, musst du bei deinem SHIFT auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die beispielsweise für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Bitte prüfe vorerst, ob sich Staub oder Dreck in der Audio-Buchse deines SHIFTPHONES angesammelt hat. Mit einer Plastikpinzette oder einem Holzzahnstocher kannst du eventuelle Staubrückstände gut entfernen, ohne einen Kurzschluss zu riskieren.

Wenn die Audiobuchse sauber ist, probiere folgendes: 

  1. Nimm den Bumper deines SHIFT ab,  und teste, ob der Stecker fest in der Buchse steckt. Manche Kopfhörerstecker (vor allem von PC Headsets oder Kopfhörer für HiFi-Anlagen) sind nicht für mobile Endgeräte ausgelegt und zu kurz oder zu groß, sodass sie nicht richtig in der Klinkenbuchse des Phones halten.
  2. Starte dein Handy neu, wenn dein SHIFT die Kopfhörer nicht erkennt oder der Ton auch aus den Lautsprechern des Handys kommt.
  3. Stecke den Klinkenstecker 2-3 mal ein- und wieder aus.
  4. Probiere testweise andere Kopfhörer aus, um zu erkennen, ob es generell an der Klinkenbuchse liegt oder vielleicht an der Kombi aus Kopfhörer und Phone.
  5. Unsere SHIFTPHONES verwenden den CTIA Standard für Klinkenbuchsen. Für Kopfhörer bzw. Headsets mit dem OMTP Standard benötigst du einen Adapter. 

Sollten die Tipps nicht helfen und unterschiedliche Kopfhörer nicht funktionieren, kann es sein, dass die Klinkenbuchse defekt ist. Diese ist fest auf dem Mainboard verlötet und kann daher nicht einfach ausgetauscht werden. Du kannst dein SHIFT aber zur Reparatur zu uns senden. Alle Infos dazu findest du hier.

Für das Update sollte das Handy vollständig geladen sein und eine gute WLAN-Verbindung bestehen. Schlägt das Update dennoch nach mehreren Versuchen fehl, kannst du das Update auch manuell installieren. Die erforderlichen Files findest du bei uns im Forum im Bereich ShiftOS: https://forum.shiftphones.com/.

Installieren kannst du das Update wie folgt:

  1. Die Update-Dateien über dein SHIFTPHONE herunterladen und auf dem internen Speicher des Gerätes ablegen. Versichere dich, dass der Download komplett abgeschlossen ist, sonst ist die Datei fehlerhaft.
  2. Einstellungen → System → Systemaktualisierung
  3. Rechts oben auf deinem Display findest du im 3-Punkte-Menü die Option: Installiere lokale Datei.
  4. Wähle die zuvor heruntergeladenen Update-Dateien aus. (Ggf. muss bei der Auswahl erneut rechts oben auf die drei Punkte gedrückt und „Int. Speicher anzeigen“ ausgewählt werden. Anschließend den Drawer öffnen (links oben die drei Striche) und „SHIFT6m“ / „SHIFT5me“ auswählen.)
  5. Die Installation laufen lassen, ohne das Gerät währenddessen neu zu starten. Den abschließenden Neustart erst nach Aufforderung durchführen.

Wenn dein SHIFT sich erwärmt, ist es evtl. stark ausgelastet (zum Beispiel generell bei längerer Nutzung, durch die Verwendung einer App, die viel Leistung erfordert z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) oder es liegt an einer oder mehreren Apps, die im Hintergrund aktiv sind. Auch eine nicht optimale Aufladung oder Sonneneinstrahlung kann zu einer stärkeren Erwärmung führen.

Wenn dein SHIFT auch beim Laden sehr warm wird, überprüfe bitte als erstes das Ladegerät. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Wenn du bereits ein geeignetes Ladegerät verwendest und auch keine Schwierigkeiten mit der Aufladung feststellen kannst, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Dadurch erreicht man ein zuverlässigeres Akkuverhalten und somit dann auch weniger Erwärmung und eine längere Laufzeit. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch bei normaler, längerer Nutzung kann sich dein SHIFT erwärmen. Achte darauf, Apps und Browsertabs zu schließen, sobald du sie nicht mehr verwendest und starte dein SHIFT gelegentlich auch einmal neu. Auch ein zu voller Speicher oder deine SD-Karte kann zu ungewöhnlichen Erwärmungen führen. Beachte deswegen unsere weiteren Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung.

Sollte sich durch die „Akku-Kur“, das Leeren des Speichers, die Optimierung der Apps und die Entnahme der SD-Karte keine Besserung einstellen, empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und zu testen, ob das Problem mit der Erwärmung auch weiterhin mit einem frisch aufgesetzten System auftritt. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein ggf. vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du alles sonst ausgeschlossen hast, könnte eventuell auch der Akku die Ursache für die ungewöhnliche Erwärmung sein – das ist aber nur sehr selten der Fall. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn dein SHIFT keine anderen Bluetooth Geräte finden kann, geh am besten folgende Tipps Schritt für Schritt in dieser Reihenfolge einmal durch:

  1. Sieh nach, welche Bluetoothversion das Gerät verwendet, das du mit deinem SHIFT koppeln möchtest. Dein SHIFT hat Bluetooth 4.1 (Low Energy). Es kann sein, dass Bluetooth Geräte mit einer niedrigeren Bluetooth Version (und vor allem ohne die Low Energy Technologie) nicht kompatibel sind. Bluetooth Low Energy (Bluetooth LE) ist ab Bluetooth Version 4.0 verfügbar. 
  2. Überprüfe, ob das Bluetoothgerät, mit dem du dein SHIFT verbinden möchtest, bereits mit einem anderen Gerät verbunden ist. In dem Fall wäre eine Verbindung nicht möglich, die bereits bestehende Verbindung muss erst getrennt werden.
  3. Überprüfe, ob auf deinem SHIFT die neuste Software installiert ist: Einstellungen > System > Systemaktualisierung. Sollte dir ein neues Update angezeigt werden, lade es herunter und installiere es.
  4. Lösche die Bluetooth Daten im SHIFT unter Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > 3 Punkte oben rechts > Systemprozesse anzeigen > Bluetooth > Speicher > Daten löschen.
  5. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück unter Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen 
  6. Falls es zu deinem Bluetoothgerät eine App gibt, darf dein SHIFT nur über die App gekoppelt werden und nicht über die Bluetooth-Standardkopplungsfunktion von Android.
  • Installiere also falls noch nicht geschehen diese App
  • Lösche ggf. gekoppelte Geräte in der zu dem Bluetoothgerät zugehörigen App
  • Deinstalliere die App, starte dein SHIFT neu und installiere diese wieder.
  • Unter Einstellungen > Sicherheit & Standort > Standort > Berechtigungen auf App Ebene muss ggf. eingestellt sein, dass die App des Bluetoothgeräts auf den Standort zugreifen kann
  1. Schalte das Bluetoothgerät aus, starte es wieder und folge dann den Kopplungshinweisen aus der Anleitung des Bluetoothgerätes (ggf. gibt es am Bluetoothgerät einen Knopf, den du für die Kopplung verwenden musst). Das SHIFT muss sich auch in unmittelbarer Nähe des Bluetoothgeräts befinden. Es kann zudem helfen, die Bluetoothfunktion bei anderen Bluetoothgeräten in der Nähe solange abzuschalten, um ein versehentliches Verbinden zu verhindern.
  2. Überprüfe, ob es für das Bluetoothgerät eine Softwareaktualisierung gibt.
  3. Sollten die Tipps bis hierher nicht geholfen haben, kannst du das Bluetoothgerät komplett zurücksetzen.

Es kann auch helfen, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Wenn du dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurücksetzt, achte darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Teste dann mit dem ganz frischen System – ohne sonst etwas einzurichten – die Verbindung mit dem Bluetoothgerät.

Sollte dies nicht weiterhelfen und sich andere Geräte mit deinem SHIFT einwandfrei nutzen lassen, kann es sein, dass dein SHIFT mit der Bluetoothsoftware des Bluetoothgeräts nicht voll kompatibel ist.

Die ShiftOS-Light Version (ShiftOS L) ist derzeit nur als Beta-Version verfügbar. Sie läuft bereits stabil und wird schon von vielen SHIFT-Nutzern verwendet. Wenn du die Beta-Version ebenfalls nutzen möchtest, kannst du dich gerne bei uns im Forum als Beta-Tester anmelden. Weitere Infos findest du hier: https://forum.shiftphones.com/threads/beta-vorabversionen-von-shiftos-und-shift-legacy.1419/

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Stört dich die Google-Suchleiste auf dem Startbildschirm deines SHIFTPHONES, kannst du sie deaktivieren. Sei dir aber bewusst, dass der Platz auf dem Startbildschirm nicht für andere Anwendungen genutzt werden kann und auch der Google Assistent dadurch deaktiviert wird.

So entfernst du die Google Suchleiste:

  1. Öffne die Einstellungen deines Smartphones und tippe auf „Apps und Benachrichtigungen“ und danach auf „App-Info“.
  2. In der daraufhin erscheinenden Liste wählst du „Google“ und anschließend „Deaktivieren“ aus.
  3. Jetzt musst du dein SHIFTPHONE nur noch neu starten.

Die Vibration bei Anrufannahme kannst du wie folgt deaktivieren:

  1. Gehe in Einstellungen > System > Über das Telefon und tippe 7 mal auf die Buildnummer > dadurch wird der Entwicklermodus* freigeschaltet
  2. Gehe dann in Einstellungen > System > Entwickleroptionen
  3. Öffne die MTK Entwicklerwerkzeuge und gehe dann in Misc Feature Config.
  4. Entferne dort das Häkchen für Vibrate on outgoing call connected
  5. Deaktiviere den Entwicklermodus wieder unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus

*Alle Einstellungen, die innerhalb der Entwickleroptionen vorgenommen werden, sind eigenverantwortlich. 

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Wenn dein SHIFTPHONE im abgesicherten Modus startet, dann kann es sein, dass du zu lange auf Ausschalten getippt hast. Durch einen weiteren Neustart kannst du den abgesicherten Modus wieder verlassen.

Drücke lange die Power-Taste bis die Auswahl „Auschalten“ und „Neu starten“ erscheint. Tippe dann nur einmal ganz kurz auf „Ausschalten“ (nicht gedrückt halten). Beim Einschalten des Handys achte darauf, dass du neben der Power-Taste keine weitere Taste gedrückt hältst, denn auch so kannst du in den abgesicherten Modus gelangen.

Um Kontakte von der SIM-Karte ins Adressbuch des Handys einzulesen, öffne die Kontakte App. In der Kontakte App, tippe links oben auf die drei Balken > Einstellungen > Importieren > Kontakte importieren von SIM-Karte.

Um zu überprüfen, ob deine Hauptkamera defekt ist und deswegen unscharfe Bilder macht, solltest du eine andere Kamera App testen. Wenn das nicht hilft, muss die Kamera vermutlich ausgetauscht werden. Wende dich dazu einfach an unseren Support.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Um bei Softwareproblemen das Gerät komplett neu einzurichten oder wenn du dein SHIFTPHONE zurücksetzen willst, um es zur Reparatur einzusenden oder um es zu verkaufen, kannst du deine persönlichen Daten und Einstellungen wie folgt löschen:

Achte dabei bitte darauf, dass dies nicht rückgängig gemacht werden kann! Sichere deshalb vorher deine Daten! Entferne dann auch deine SIM- und Micro SD-Karte aus deinem Gerät.

Um das SHIFTPHONE nun in den Auslieferungszustand zurückzusetzen, navigiere zu „Einstellungen -> System -> Optionen zum Zurücksetzen -> Alle Daten löschen“ und tippe dort auf den Button „Alle Daten löschen“. Anschließend bestätige das Löschen erneut über den Button „Alle Daten löschen“ auf der Bestätigungsseite. Damit löschst du dein Google Konto, sämtliche Einstellungen, System- und App-Daten, heruntergeladene Apps und persönliche Daten wie Musik, Fotos oder sonstige Dateien aus dem internen Speicher.

Es kann helfen, den Bumper zu nutzen, da dadurch die Tasten weniger sensitiv reagieren.

Wenn das Problem bestehen bleibt, kann das zwei Ursachen haben. Um sie zu beheben:

  1. Deaktiviere die Option unter Einstellungen > Display > Erweitert > Zum Aktivieren tippen
  2. Deaktiviere die Option unter Einstellungen > System > Sprachen & Eingabe > Erweitert > Bewegungen > Zur Kamera wechseln

Wenn du deine Rufnummer unterdrücken bzw. anzeigen lassen möchtest, hast du drei Möglichkeiten diese Einstellung vorzunehmen:

  1. In der Telefon-App, indem du über die drei Punkte oben rechts zu Einstellungen

> Anrufkonten > dein Mobilfunkanbieter > Zusätzliche Einstellungen > Anrufer-ID gehst und dort auswählst. Das kann ggf. etwas dauern. 

  1. Per GSM Code, um die Einstellung schneller anzupassen. Den GSM Code tippst du einfach in die Telefon App ein und drückst dann das Telefonsymbol. Mit *31# aktivierst du die Rufnummernübertragung, wählst du #31# wird sie deaktiviert.
  2. Du kannst auch in der Telefon-App vor der Telefonnummer #31# eingeben, dann wird nur für den einen Anruf die Rufnummer unterdrückt. Also anstatt zum Beispiel +491723467 gibst du #31#+491723467 ein. Du kannst einen Kontakt auch direkt mit dieser Nummer im Adressbuch speichern.

Wenn keine Bildschirmtastatur angezeigt wird, wurde wahrscheinlich die Standard-Tastatur-App Gboard deaktiviert. Um sie wieder zu aktivieren, öffne die Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > Gboard und aktiviere die App.

Du kannst auch eine alternative Tastatur-App installieren. Danach musst du ggf. auch noch überprüfen, ob die gewünschte Tastatur-App als Bildschirmtastatur unter Einstellungen > System > Sprachen & Eingabe > Bildschirmtastatur ausgewählt ist.

Solltest du dich gar nicht mehr in dein Handy einloggen können, weil keine Tastatur-App zur Eingabe der PIN/ des Passworts angezeigt wird, kannst du eine USB-Tastatur über einen USB C OTG Adapter an dein SHIFT anschließen und über diese das Kennwort eingeben.

Koffein hält dein SHIFT wach, also das Display bleibt dadurch an. In der Schnellstartleiste aktivierst du diese Funktion je nach Bedarf für 5, 10, 30 Minuten oder auf unbegrenzte Zeit, je öfters du sie antippst. Das ist zum Beispiel beim Lesen von längeren Texten oder auch beim Kochen und Backen praktisch. Deaktiviert wird diese Funktion, wenn die Zeit abgelaufen ist oder du die Power-Taste drückst.

An den kleinen Punkten an den App-Symbolen, kannst du erkennen, dass diese App eine neue Nachricht für dich hat. Unter Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Benachrichtigungen kannst du die Benachrichtigungspunkte aktivieren.

TalkBack ist eine Bedienungshilfe von Android, durch die man das Smartphone durch eine Audiorückmeldung bedienen kann. Wenn TalkBack aktiviert ist, werden dir angezeigte Texte und Schaltflächen vorgelesen.

Wenn du TalkBack aus Versehen aktiviert hast, kannst du es in den Einstellungen deines SHIFTs unter Bedienungshilfen wieder deaktivieren. Um zum Startbildschirm und dann zu den Einstellungen zu navigieren, musst du der Funktionsweise von TalkBack folgen:

  1. Mit dem ersten Tippen auf eine Schaltfläche wird dir der Text des Elements vorgelesen. 
  2. Wenn du dann doppelt auf die Schaltfläche tippst, wird die gewohnte Funktion ausgeführt. 
  3. Um in einer Liste nach unten scrollen zu können, nutze beide Finger.

Mit ein bisschen Geduld gelangst du so zu den Einstellungen und kannst TalkBack deaktivieren.

TalkBack wird auch aktiviert, wenn du für mindestens 3 Sekunden die Lauter-Taste gedrückt hältst. Diesen Kurzbefehl kannst du in den Einstellungen unter Bedienungshilfen > Kurzbefehl für Bedienungshilfen deaktivieren.

Wenn sich dein SHIFT nicht mehr einschalten lässt, kann es sein, dass der Akku deines SHIFT nur tiefentladen ist. Schließe dein SHIFT daher 24 Stunden an ein geeignetes Ladegerät an und versuche es zwischendurch nicht zu starten, damit sich der Akku erst wieder erholen kann. Oft hilft das bereits, um den Akku wieder zum Laufen zu bekommen. Ein geeignetes Ladegerät sollte den hier aufgeführten Kriterien entsprechen.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT6m

Überprüfe zunächst, ob es hilft den Bumper abzunehmen und ob dein SHIFT ausreichend geladen ist (am besten ausprobieren, wenn die LED grün leuchtet). Es kann auch sein, dass die Schraube auf der Rückseite in Höhe der Tasten etwas gelöst werden muss. Du gelangst an die Schraube, indem du die Abdeckung auf der Rückseite von deinem SHIFT abnimmst.

Möglicherweise ist aber auch Schmutz in dein SHIFT gelangt, der die Funktion der Tasten blockiert oder der Connector zum Tastenmodul hat sich gelöst. Du kannst dein SHIFT öffnen, die Tasten reinigen und den Connector komplett lösen und vorsichtig wieder feststecken. Den Connector einfach nur festzudrücken, reicht oft nicht aus. Hier findest du eine Anleitung dazu.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn du dein SHIFT nicht selber öffnen möchtest, kannst du es auch gerne zu uns zur Reparatur senden.

Es kann sein, dass du dieses Problem gut selbstständig lösen kannst, dafür haben wir dir hier die genaue Vorgehensweise aufgeschrieben:

Nur SHIFT6m: Wenn sich das Display während des Telefonierens bedienen lässt, könnte das an der Funktion Doppeltippen zum Aufwecken liegen. Deaktiviere diese Funktion testweise unter Einstellungen > Display > Erweitert > Zum Aktivieren tippen.

Für SHIFT5me und SHIFT6m: 

Der Näherungssensor sorgt dafür, dass das Display beim Telefonieren gesperrt ist, damit das Gesicht nicht das Display bedienen kann. So kannst du überprüfen, ob der Näherungssensor defekt ist oder nicht:

  1. Installiere die App Sensoren Werkzeugkasten (von CA40). 
  2. Scrolle in der App runter bis zu Proximity. Bewege deine Hand nun in Höhe von Kamera und Lautsprecher von weiter weg auf das Handy zu (fast berühren). 
  3. Wenn sich die Angabe bei Nähe nicht von 5cm auf 0cm verändert, ist vermutlich der Näherungssensor defekt. Melde dich dann bitte bei unserem Support.

Mit der App kannst du auch testen, wie du das Handy halten musst, damit  der Näherungssensor reagiert. Wenn man das Handy etwas schief hält, kann es auch sein, dass der Näherungssensor das Gesicht nicht detektieren kann. Das Ohr muss oben am Ohrlautsprecher anliegen.

Wenn der Näherungssensor funktioniert,

1. kann es auch sein, dass dieser neu kalibriert werden müsste. Dazu öffne die Telefon-App und gib folgenden Code ein: *#*#889#*#*

Wähle PCBA test > PCBA item test > Proximity sensor test – CALIBRATE

Halte deine Hand dann zuerst  weit entfernt über den oberen Bereich des Handys (z.B. PS Val = 50), tippe auf FAR CALIBRATION, halte deine Hand dann etwas näher an den Sensor (z.B. PS Val = 120), tippe auf 4.0 cm, halte die Hand dann noch etwas näher (z.B. PS Val = 200) und tippe auf 3.0 cm.

Tippe unten links zweimal auf Success und schließe das Testmenü (über das Quadrat unten rechts und dann den Tab schließen)

2. kann es sein, dass es hilft den Cache der Telefonapp zu löschen. Gehe dazu in Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > Drei Punkte oben rechts > Systemprozesse anzeigen > Anrufverwaltung > Speicher > Cache leeren. Führe dies auch mit den Apps Telefon, Telefon- und SMS Speicher und Telefondienste durch.

Wenn der Sensor noch vibriert, wenn du versuchst deinen Finger zu scannen, erkennt er ihn vermutlich nur nicht.
Probiere mal das:

  1. Teste den Sensor ohne Bumper.
  2. Reinige den Sensor. Wir empfehlen, nur trocken zu reinigen, z.B. mit einem Baumwolltuch.
  3. Vermeide trockene, rissige, eingecremte oder verschwitzte Hände beim Scannen.
  4. Versuche einen anderen Fingerabdruck einzurichten (ggf. einer anderen Person) und scanne dann diesen.
  5. Lösche die Daten der App GFManager in Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > drei Punkte oben rechts > Systemprozesse anzeigen > GFManager > Speicher > Daten löschen.

Sollte das alles nicht helfen, kannst du dein SHIFT einmal in den Werkszustand zurückzusetzen, um einen Softwarefehler auszuschließen (vorher Daten sichern!).

Wenn der Sensor gar nicht mehr erkannt wird und auch in den Einstellungen nicht mehr angezeigt wird, melde dich bitte bei unserem Support.

Sollte die Displaydrehung nicht richtig funktionieren, kann es helfen den Sensor neu zu kalibrieren. Das funktioniert so:

  1. Tippe in die Telefonapp folgenden Code ein: *#*#889#*#*
  2. Wähle in dem Menü PCBA test > PCBA item test > Gyroscope test
  3. Lege dein SHIFT flach auf einen Tisch und tippe auf Calibration Horizontally
  4. Unten erscheint kurz darauf die Meldung „Successfully“.

Überprüfe zuerst, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie.

Du kannst danach mit einem einfachen Neustart probieren das Problem zu beheben. Dein SHIFT wird durch eine lange Nutzung langsamer. Grundsätzlich gilt: Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten kommen kann.

Frage dich auch, ob du evtl. eine neue App installiert hast und dein SHIFT seitdem langsamer geworden ist. Vor allem Apps, die tiefer ins System eingreifen (z.B. Antiviren-Apps, Aufräum-Apps, Optimierungsapps) können essentielle Telefonfunktionen beeinträchtigen. Du kannst also versuchen, ob dein SHIFT wieder schneller wird, wenn du die betreffenden Apps vorübergehend deinstallierst.

Wenn sich dein SHIFT aufhängt oder nur sehr langsam reagiert, kann das auch mit der SD-Karte zusammenhängen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes/tragbares Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.

  1. Als externes/tragbares Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob das System flüssiger reagiert. Sollte dies der Fall sein, sichere die Daten von der SD-Karte, formatiere sie mit einem PC im FAT32 Format und setze sie wieder in das SHIFT ein. Wenn die Verzögerungen weiter auftreten, solltest du die SD-Karte ersetzen.
  2. Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen -> Speicher -> Gerätespeicher -> SD-Karte -> drei Punkte oben rechts -> Daten migrieren
  • Einstellungen -> Speicher -> Gerätespeicher -> SD-Karte -> drei Punkte oben rechts -> Als mobil formatieren -> Formatieren

Nimm die SD-Karte im Anschluss heraus und teste, ob das System flüssiger reagiert.

Sollte das nicht helfen und es weiterhin zu Verzögerungen kommt empfehlen wir – auch wenn du die SD-Karte nicht als Erweiterung des internen Speichers genutzt hast, dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen, denn es kann sein, dass das Betriebssystem bereits beschädigt wurde. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät/einer Sicherung (z.B. Google-Drive oder andere Synchronisierungs-Apps) übernimmst, denn so kann ein vorhandener Softwarefehler wieder in das frische System gelangen. Richte die SD-Karte vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Willkürliche Neustarts können auf verschiedene Probleme zurückzuführen sein, von denen du viele selbstständig und zügig lösen kannst. Dazu haben wir hier eine ausführliche Anleitung für dich:

Überprüfe zuerst, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie. 

Es kann außerdem helfen die Netwerkeinstellungen zurückzusetzen (Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen). Starte dein SHIFT anschließend neu, richte das WLAN erneut ein und schau, ob die Neustarts danach weiterhin auftreten. 

Auch ein falsch sitzender oder defekter Akku kann ein Grund dafür sein, dass sich dein SHIFT immer wieder neu startet. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Aber auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.

Sollte der Akku in einem guten Zustand sein und die Abstürze bei niedrigem, aber eigentlich noch ausreichend angezeigtem Ladestand auftreten, kann es sein, dass dein Ladekabel einen Wackelkontakt hat und ein neues USB-Kabel bereits hilft. Eventuell ist auch der Stecker des Kabels zu kurz und steckt nicht richtig in der Buchse. Probiere es dann ohne den Bumper. 

Auch das Ladegerät ist für ein zuverlässiges Akkuverhalten ausschlaggebend. Das Ladegerät sollte mindestens 2 A pro USB-Port liefern, über einen USB-C Port (darüber kann mehr Energie übertragen werden als über einen USB-A Port) und am besten über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann. Ladegeräte, die für ein spezielles Gerät entwickelt wurden, sind oft nur für dieses optimiert und laden dein SHIFT nicht optimal. 

Das Akkuverhalten verbessert sich oft bereits nach einigen Tagen, wenn man das Handy eine längere Zeit (z.B. über Nacht) regelmäßig an einem Ladegerät mit intelligenter Ladeelektronik voll auflädt. Dadurch kann sich auch die Ladestandsanzeige gut kalibrieren.

Dann kann es auch sein, dass die Neustarts durch einen defekten oder verklemmten Taster auftreten. Um das zu überprüfen, nimm’ den Bumper ab und schau, ob die Tasten noch gut reagieren (der Druckpunkt noch spürbar ist).

Wenn sich dein SHIFT weiterhin willkürlich neu startet, kann das auch mit der SD-Karte zusammenhängen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.

  1. Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  2. Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  1. Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  2. Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Abstürze weiter auftreten.

Sollte all das nicht helfen und es weiterhin zu Abstürzen kommen empfehlen wir – auch wenn du die SD-Karte nicht als Erweiterung des internen Speichers genutzt hast, dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen, denn es kann sein, dass das Betriebssystem bereits beschädigt wurde. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät/einer Sicherung (z.B. Google-Drive oder andere Synchronisierungs-Apps) übernimmst, denn so kann ein vorhandener Softwarefehler wieder in das frische System gelangen. Richte die SD-Karte danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Wenn sich dein SHIFT immer wieder neu startet, kann das verschiedene Ursachen haben. Schließe dein SHIFT solange an ein Ladegerät und warte bis die LED grün leuchtet. Versuche dein SHIFT dann noch einmal zu starten.

Sollte das nicht helfen, liegt es vielleicht an einem der folgenden Gründe:

Falls du dein Display vor Kurzem getauscht hast, werden häufig Neustarts verursacht, wenn der Displayconnector nicht richtig verbunden oder beschädigt ist. Überprüfe das dann ggf. nochmal.

Auch ein falsch sitzender oder defekter Akku kann ein Grund dafür sein, dass sich dein SHIFT immer wieder neu startet. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen hat oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Aber auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.

Sollte der Power Taster deines SHIFT nicht mehr gut reagieren oder der Druckpunkt nicht spürbar sein, kann es sein, dass die Taste klemmt und für die Neustarts verantwortlich ist. Teste das auch ohne den Bumper. Wenn du die Rückseite deines SHIFT abnimmst, kannst du die Schraube auf der Rückseite in Höhe der Tasten etwas lösen. Klemmt die Taste weiterhin, kannst du dein SHIFT auch öffnen und nachschauen, ob vielleicht Schmutz in das Handy geraten ist, siehe hier.

Es kann auch ein Softwarefehler vorliegen und nur noch ein Start im abgesicherten Modus möglich sein.
Um in diesen Modus zu kommen, schalte dein SHIFT zuerst komplett aus, starte es dann mit der Power-Taste und drücke, nachdem der weiße SHIFT Kreis verschwunden ist, die Leiser-Taste (nicht vorher drücken). Halte die Leiser-Taste so lang gedrückt, bis das Handy vibriert. Deinstalliere  dann im abgesicherten Modus zuletzt installierte Apps. Vielleicht kannst du danach dein Handy wieder normal starten.

Wenn sich dein SHIFT auch im abgesicherten Modus nicht starten lässt, kannst du versuchen, ob du das Handy in den Werkszustand zurücksetzen kannst. Das würde einen Softwarefehler beheben. Dabei gehen alle gespeicherten Daten verloren. Wenn das SHIFT ausgeschaltet ist, drücke gleichzeitig die Power-Taste und die Lauter-Taste für ein paar Sekunden bis eine weiße Schrift auf dem Display erscheint. Hier kannst du in den Recovery Mode wechseln. Dazu navigiere mit den Lautstärke-Tasten zum Menüpunkt Recovery Mode und bestätige mit der Power-Taste. Im Recovery Menu wähle den Punkt Wipe Data Factory Reset aus (ebenfalls mit den Lautstärke- und Power-Tasten).

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Es gibt drei Faktoren, die das Akkuverhalten beeinflussen: das Ladegerät, die Aufladeroutine und die Nutzung.

Das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Für eine längere Akkulaufzeit hilft es außerdem den Akku eine Woche lang zu „trainieren“, also bestmöglich zu laden. Eine Anleitung dafür findest du hier.

 Beachte außerdem unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung hier.

Nein, USB zu HDMI funktioniert nicht. Über den USB Port der Modelle SHIFT6m und SHIFT5me lässt sich kein Videosignal ausgeben. Alternativ kannst du einen HDMI-Miracast-Adapter verwenden und dein SHIFT drahtlos mit der Funktion Streamen mit diesem verbinden.

Ja. Das SHIFT6m/SHIFT5me unterstützt USB OTG. Du kannst also mithilfe eines USB-C OTG Adapters USB Geräte wie beispielsweise eine Tastatur, einen USB-Stick, eine Festplatte, etc. anschließen. Wichtig ist, dass du einen USB-C(!) OTG Adapter verwendest. Mikro USB OTG-Adapter mit zusätzlichem Adapter auf USB-C funktionieren nicht.

Ja, dazu muss aber die Funktion Sicherer Start deaktiviert sein. Dafür musst du die Displaysperre neu einrichten und bei der Frage, ob Sicherer Start aktiviert werden soll, nein auswählst. Dann richtest du zwei Wecker ein. Der erste Wecker weckt dein Handy und startet das Betriebssystem. Der zweite Wecker (zum Beispiel 2 Minuten später) klingelt dann.

Ein defektes Display ist kein Problem bei einem SHIFTPHONE, denn das Display lässt sich ganz einfach auswechseln. Du kannst das Ersatzteil hier bei uns im Onlineshop bestellen und das Display selbst tauschen. In diesem Video findest du eine Anleitung dazu.

Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier. Im Shop kannst du hier bereits im Vorfeld die komplette Displayreparatur buchen.

SHIFTPHONES sind Smartphones, die sich von den Geräten anderer Hersteller durch eine modulare Bauweise und einen fairen Endfertigung unterscheiden. Ausführliche Infos findest du in unserem Wirkungsbericht:

Wenn du nicht mehr zwischen Selfie- und Hauptkamera wechseln kannst, teste zuerst, ob das Problem bestehen bleibt, wenn du eine andere Kamera App verwendest. Sollte das nicht helfen, kann es sein, dass sich der Connector für die Kamera gelöst hat. Du kannst dein SHIFT vorsichtig selber aufschrauben, den Connector komplett lösen und behutsam wieder feststecken. 

In diesem Video findest du eine Anleitung dazu. Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier

Es kann sein, dass sich der Connector des Taschenlampen-Moduls gelöst hat. Kontaktiere am besten unseren Support.

Wenn deine Kamera nicht mehr funktioniert, solltest du als erstes mit einer anderen App testen, ob das Problem bestehen bleibt. Hilft das nicht, kann es sein, dass sich der Connector für die Kamera gelöst hat. Du kannst dein SHIFT vorsichtig selber aufschrauben, den Connector komplett lösen und behutsam wieder feststecken. Funktioniert die Kamera auch dann noch nicht, muss sie vermutlich ausgetauscht werden. 

In diesem Video findest du eine Anleitung dazu.

Im Video ist ein SHIFT6m zu sehen, die Reparatur ist aber ähnlich. Im SHIFT5me ist nur kein Metallbügel über dem Displayconnector und es sind nur zwölf Schrauben verbaut. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 

Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Bei Ladeschwierigkeiten kann es sein, dass sich der Connector zur Sub-Platine gelöst hat. Wenn du magst, kannst du dein SHIFT auch vorsichtig öffnen und nachschauen. In diesem Video wird gezeigt, wie du an die Sub-Platine des SHIFT6m kommst (beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector).

Löse die beiden Connectoren des schwarzen Flachbandkabels von der Sub-Platine zum Mainboard komplett und stecke sie vorsichtig wieder fest.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT einfach zu. Alle Infos dazu findest du hier

Kontrolliere zuerst, ob du ein geeignetes Ladegerät nutzt. Das Ladegerät hat großen Einfluss auf eine zuverlässige Ladung deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dass sich der Akku deines SHIFT nicht richtig laden lässt, könnte auch daran liegen, dass zu dem Zeitpunkt mehr Energie entnommen, als neu zugeführt wird. Das kann unterschiedliche Ursachen haben. Es kann entweder sein, dass dein SHIFT stark ausgelastet ist (z.B. streamen oder surfen während des Ladens oder aber auch durch eine App, die ungewöhnlich viel Energie zieht). Hier könnte es helfen, wenn du unsere weiteren Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Es könnte ein Kontaktproblem am USB-Modul vorliegen. Wenn du magst, kannst du dein SHIFT vorsichtig öffnen. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT und die Vermeidung von Tiefentladung. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest. Lade dein SHIFT ausschließlich mit geeigneten Ladegeräten, Powerbanks und Autoadaptern. 

Wann und wie du dein SHIFT lädst, hat ebenfalls Auswirkungen auf das Akkuverhalten. Hier findest du unsere Anleitung für eine Akku-Kur mit wirkungsvollen Tipps, um Tiefentladung zu vermeiden.

Auch eine lange Nichtnutzung des SHIFTs kann zu Tiefentladung des Akkus führen. Wenn du dein Handy mehrere Tage nicht nutzen wirst, schalte es aus, wenn der Akkustand zwischen 40% und 80% liegt und entnehme den Akku.

Um Internet über LAN nutzen zu können, braucht es einen passenden USB-C-Ethernet Adapter. Dieser muss direkt an die USB-C-Buchse angeschlossen werden. Zudem muss das WLAN während der Nutzung deaktiviert sein.

Da unsere Geräte mit einer von Google zertifizierten Android-Version ausgeliefert werden, funktioniert die Daten- und/oder Kontaktübertragung wie bei anderen Android-Geräten.

Am besten funktioniert die Datenübertragung manuell via USB-Kabel auf einen Computer oder über die Google Cloud.

Um deine Kontakte zu sichern oder auf ein anderes Handy zu übertragen, kannst du deine Kontakte als VCF-Datei exportieren (das ist ein Standardformat für Kontakte und wird von vielen Apps unterstützt). Dazu öffnest du die App Kontakte, tippst links oben auf die drei Balken > Einstellungen > Exportieren. Die erstellte VCF-Datei kannst du als Backup auf einen PC oder eine SD-Karte kopieren und dann nach einem Werksreset bzw. Wechsel auf ein anderes Handy wieder importieren.

Wenn du dein SHIFT mit einem Windows oder Linux PC verbunden hast, musst du bei deinem SHIFT auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus. Solltest du mit einem Windows PC weiterhin nicht auf dein SHIFT zugreifen können, kann es sein, dass der MTP Treiber nicht richtig installiert ist. Im Internet findest du diverse Anleitungen, um dieses Problem zu beheben.

Wenn du dein SHIFT in den Werkszustand zurücksetzt, löschst du dein Google Konto, sämtliche Einstellungen, System- und App-Daten, heruntergeladene Apps und persönliche Daten wie Musik, Fotos oder sonstige Dateien aus dem internen Speicher.

Du kannst dies nicht rückgängig machen. Sichere deshalb vorher deine Daten! Hier findest du eine Anleitung dafür.

Dein SHIFT kannst du über die Einstellungen zurücksetzen: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Auf Werkszustand zurücksetzen

Bei neueren Android-Versionen wird die SIM-Karte nicht mehr als Speicher für die Kontakte angeboten. Wie du deine Kontakte extern sicherst, erfährst du hier.

Überprüfe als erstes, ob sich in der Aussparung für den Ohrlautsprecher am oberen Rand des Displays Staub angesammelt hat oder ob diese vielleicht von irgendetwas verdeckt wird. Dadurch können Störgeräusche und eine deutliche Lautstärkeminderung entstehen.

Probiere auch aus, ob du über eine Messengerapp mit dem Ohrlautsprecher besser telefonieren kannst. Teste die Messenger-Telefonie über die mobilen Daten als auch über eine WLAN-Verbindung aus. 

Um sicherzustellen, dass die Störgeräusche nicht durch eine schlechte Mobilfunkverbindung entstehen, schalte während deines Telefonats den Lautsprecher ein. Sollten über den lauten Lautsprecher keine Störgeräusche mehr zu hören sein, könnte das Problem nur beim Ohrlautsprecher liegen. Wenn du magst, kannst du dein SHIFT vorsichtig öffnen und nachschauen, ob die Kontakte des Ohrlautsprechers sauber sind, er richtig sitzt oder vielleicht beschädigt scheint. Der Ohrlautsprecher sitzt im Displaymodul. In diesem Video zeigen wir dir, wie man das Display des SHIFT6m austauschen kann (beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector). Darin kannst du erkennen, wo du den Ohrlautsprecher findest.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT zu. Alle Infos dazu findest du hier.

Du kannst den Speaker selbständig testen. Dazu musst du den Entwicklermodus* aktivieren. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon, musst du 7x auf die Buildnummer tippen, um den Modus freizuschalten.

Gib dann in die Telefon-App folgenden Code ein: *#*#889#*#*

Dadurch öffnet sich ein neues Menü. Hier wählst du PCBA Test > PCBA item test > Speaker. Du solltest dann einen lauten Ton hören.

Deaktiviere den Entwicklermodus anschließend wieder (da dieser mehr Energie benötigt) unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen.

Solltest du bei dem Test nichts hören, kann sich entweder ein Connector in deinem SHIFT leicht gelöst haben oder aber der Speaker ist defekt.

Der Speaker befindet sich unter der USB-Platine, somit geht es um den Connector zum USB-Modul. In diesem Video wird gezeigt, wie man den Lautsprecher des SHIFT6m austauschen kann (das SHIFT5me ist sehr ähnlich aufgebaut, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector). Probiere zuerst das Problem zu beheben, indem du die beiden Connectoren des Flachbandkabels von der Hauptplatine zur USB-Platine einmal komplett löst und anschließend wieder fest steckst. Wenn das neu Verbinden des Connectors nicht geholfen hat, kann ein Austausch des Lautsprechers notwendig sein. Das passende Modul kannst du bei uns bestellen. 

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT zu. Alle Infos dazu findest du hier.

 

*Alle Einstellungen, die innerhalb der Entwickleroptionen vorgenommen werden, sind eigenverantwortlich. 

Du kannst den Ohrlautsprecher selbständig testen. Dazu musst den Entwicklermodus* aktivieren. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon, musst du 7x auf die Buildnummer tippen, um den Modus freizuschalten.

Gib dann in die Telefon-App folgenden Code ein: *#*#889#*#*

Dadurch öffnet sich ein neues Menü. Hier wählst du PCBA Test > PCBA item test > Receiver reliability test. Wähle im Testmenü White noise. Wenn der Ohrlautsprecher funktioniert, hörst du daraus ein Rauschen.

Deaktiviere den Entwicklermodus nach dem Test wieder (da dieser mehr Energie benötigt) unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen.

Solltest du kein Rauschen gehört haben, kannst du dein SHIFT vorsichtig öffnen und nachschauen, ob der Ohrlautsprecher richtig sitzt, die Kontakte sauber sind oder er beschädigt ist. Der kleine silberne Ohrlautsprecher sitzt im oberen Rand des Displaymoduls. Wie du das Display des SHIFT6m demontieren kannst, um an den Ohrlautsprecher zu gelangen, zeigt dir dieses Video (beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector).

Wenn das Reinigen der Kontakte nicht geholfen hat oder du siehst, dass der Lautsprecher beschädigt ist, kannst du bei uns einen neuen Ohrlautsprecher bestellen und ihn austauschen. Achte dabei darauf, dass die goldenen Enden Richtung Hauptplatine zeigen.

Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. Wenn wir die Reparatur übernehmen sollen, sende uns dein SHIFT zu. Alle Infos dazu findest du hier

*Alle Einstellungen, die innerhalb der Entwickleroptionen vorgenommen werden, sind eigenverantwortlich.

Mit “SmartSwitch” kannst du keine Daten von einem Samsung-Smartphone auf ein Nicht-Samsung-Gerät übertragen. Wenn du also von einem Samsung auf ein Shiftphone wechselst, hilft dir das Datenübertragungsprogramm leider nicht. Denn “SmartSwitch” ist eine App von Samsung, mit der du deine Daten lediglich von einem beliebigen alten Handy auf ein neues Samsung portieren kannst.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen/tragbarer Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt. Daher schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

Das geht nur, wenn die SD-Karte als externen/tragbarer Speicher eingerichtet ist. Unter Einstellungen > Speicher > Standardschreiblaufwerk kannst du “SD-Karte” auswählen. Bitte beachte aber, dass nicht alle Apps direkt auf die SD-Karte speichern können. 

Die vorinstallierte Kamera-App kann das aber beispielsweise. Dann werden alle Fotos von der Foto App auf der Speicherkarte abgelegt (im Ordner DCIM).

Das kann aus verschiedenen Gründen passieren – zum Beispiel, wenn die SD-Karte nicht schnell genug auf Lese-/Schreibanforderungen des Systems reagiert. Weitere Ursachen können eine langsame SD-Karte, viele kleine Daten auf der SD-Karte, eine starke Fragmentierung oder eine App, die ständig auf die SD-Karte zugreift, sein. Eventuell kündigt sich auch ein Komplettausfall der SD-Karte an.

Du solltest die Daten von deiner SD-Karte sichern und diese dann per PC im FAT32 Format neu formatieren. Setze die Speicherkarte anschließend mit möglichst wenig Daten wieder in dein SHIFT und vermeide erst einmal zahlreiche Zugriffe auf die SD-Karte. Teste ob die Einstellung damit weiterhin zurückspringen. Wenn ja, empfehlen wir dir, eine andere SD-Karte auszuprobieren.

Was du bei der Wahl der SD-Karte beachten solltest, kannst du hier nachlesen.

Überprüfe zunächst, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie.

Es kann helfen, die Daten der SMS App (Messages) zu löschen. Gehe dazu in Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > Messages > Speicher > Daten löschen. Bitte beachte, dass hierbei auch alle gespeicherten SMS gelöscht werden. Diese solltest du vorher ggf. sichern.

Hier findest du unsere Hinweise bei schlechtem Mobilfunkempfang. Diese kannst du Schritt für Schritt durchgehen, falls du immernoch keine SMS senden oder empfangen kannst.

Für SMS/MMS gibt es übrigens oft separate APN. Wenn Telefonieren und mobile Daten funktionieren, kann das darauf hindeuten, dass die APN für MMS falsch eingetragen sind.

Wenn du eine Multi-SIM Karte hast, kann es sein, dass du SMS Versand/Empfang erst für diese SIM-Karte aktivieren musst. Frag dazu bei deinem Mobilfunkanbieter nach.

Seit 2021 wird nach und nach das 3G Netz abgeschaltet. Daher sollte die SIM Karte, die du verwendest, 4G/LTE unterstützen. Bietet dir der Mobilfunkanbieter nur 3G an und wurde in deiner Nähe ein 3G Sendemast abgebaut, kann es sein, dass du keine mobilen Daten mehr empfangen kannst. Frag dazu ggf. bei deinem Mobilfunkanbieter nach.

Wenn du trotz 4G/LTE SIM Karte keinen Mobilfunk Empfang bekommst, deaktiviere den Energiesparmodus unter Einstellungen > Akku. Überprüfe auch, ob du das neuste Softwareupdate installiert hast (Einstellungen > System > Systemaktualisierung) und suche ggf. nach aktuelleren Updates und installiere sie. Du kannst außerdem folgendes probieren:

  1. Starte dein SHIFT neu und nimm den Akku für ein paar Sekunden raus. Überprüfe dabei, ob die SIM Karte bis ganz zum Ende eingeschoben und fest eingerastet ist. Wird diese nur durch den Akku in Position gehalten, kann es zu Kontaktschwierigkeiten kommen. Du kannst auch den anderen SIM Karten Slot ausprobieren.
  2. Sollte das nicht helfen, kannst du die Netzwerkeinstellungen deines SHIFT zurücksetzen. Danach musst du WLAN und Bluetoothgeräte neu einrichten, auch die Mobilfunkverbindung wird dadurch neu konfiguriert. Gehe dafür in Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. 
  3. Trotz Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen, kann es sein, dass die APN Informationen von deinem Mobilfunkanbieter nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, manchmal ist aber auch ein Eintrag falsch. Die Infos erhältst du vom Provider, meist steht es bereits irgendwo auf der Webseite deines Anbieters. Unter Einstellung > Netzwerk & Internet > Mobilfunknetze > Zugangspunkte (APN) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.
  4. Probiere eine SIM Karte aus, die ein anderes Netz nutzt. Wenn es mit der SIM Karte klappt, lass dein Handy damit ca. 10 Minuten laufen. Tausche dann die SIM Karten wieder, dadurch wird eine Neukonfiguration angestoßen. 
  5. Deinstalliere testweise Antiviren-Apps, Firewalls, Optimierungsapp, Datenschutzapps und alle anderen Apps, die tiefer ins System eingreifen. Solche Apps können ungewollt essentielle Telefonfunktionen blockieren.
  6. Um eine defekte Antenne oder einen Wackelkontakt auszuschließen, könntest du vorsichtig nachschauen, ob sich vielleicht die Verbindung zur Antenne bei deinem SHIFT gelöst hat. In diesem Video wird gezeigt, wie du das USB Modul (Sub-Platine) beim SHIFT6m ausbauen kannst (Beim SHIFT5me geht das sehr ähnlich, nur gibt es da keinen Metallbügel über dem Displayconnector). Das dünne schwarze Kabel am Rand der Sub-Platine überträgt das Antennensignal auf die Hauptplatine. Löse das Kabel sowohl von der Hauptplatine als auch der Sub-Platine komplett und stecke es vorsichtig wieder fest. Bitte beachte die Garantiehinweise bei eigenständiger Reparatur. 
  7. Sollte der ASU Wert in Ordnung sein, kann auch ein Softwarefehler vorliegen. Um ein generelles Softwareproblem ausschließen zu können empfehlen wir, dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung: Daten sichern!). Teste den Empfang direkt mit dem ganz frischen System ohne etwas einzurichten oder ein Backup einzuspielen. 

Gerne kannst du dein SHIFT auch zur Überprüfung zu uns senden. Alle Infos dazu findest du hier

Hinweis: Wenn es immer wieder Unterbrechungen beim Telefonieren gibt, kann es auch daran liegen, dass sich das Display während des Telefonierens bedienen lässt. Weitere Infos dazu findest du hier

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Mit deinem SHIFTPHONE liefern wir einen kleinen Beileger, der dir die Inbetriebnahme deines SHIFTPHONES erläutert. Zudem findest du darin Links zu unserem Erste-Schritte-Video. Gerätespezifische Einstellungen gibt es sonst bei deinem SHIFT kaum, da wir Android als Betriebssystem verwenden und die Bedienung vom Betriebssystem abhängt. Solltest du noch nicht mit Android vertraut sein, können dir allgemeine Ratgeber weiterhelfen.

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Der Akku im SHIFT6m ist etwas größer als der des SHIFT5me und hält bei gleicher Nutzung daher auch länger. Die Akkulaufzeit der Phones ist aber vor allem davon abhängig, wie viel du es nutzt, wie viele Anwendungen im Hintergrund laufen und welche Sensoren aktiviert sind (WLAN, Bluetooth, GPS, etc.). 

Damit das SHIFT5me klein und schlank gestaltet werden konnte, musste auch der Akku möglichst kompakt sein. Einige laden das SHIFT5me alle zwei Tage, die meisten laden den Akku täglich.

Um das UKW-Radio verwenden zu können, müssen Kopfhörer eingesteckt sein, da das Kabel der Kopfhörer als Antenne dient.

Sollte es auch mit eingesteckten Kopfhörer nicht funktionieren, überprüfe folgende Einstellung: Einstellungen > Töne > Erweitert > Klangverbesserung. Deaktiviere hier den Hi-Fi-Modus.

Wenn du dein SHIFT mit einem Windows oder Linux PC verbunden hast, musst du bei deinem SHIFT auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die beispielsweise für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Bitte prüfe vorerst, ob sich Staub oder Dreck in der Audio-Buchse deines SHIFTPHONES angesammelt hat. Mit einer Plastikpinzette oder einem Holzzahnstocher kannst du eventuelle Staubrückstände gut entfernen, ohne einen Kurzschluss zu riskieren.

Wenn die Audiobuchse sauber ist, probiere folgendes: 

  1. Nimm den Bumper deines SHIFT ab,  und teste, ob der Stecker fest in der Buchse steckt. Manche Kopfhörerstecker (vor allem von PC Headsets oder Kopfhörer für HiFi-Anlagen) sind nicht für mobile Endgeräte ausgelegt und zu kurz oder zu groß, sodass sie nicht richtig in der Klinkenbuchse des Phones halten.
  2. Starte dein Handy neu, wenn dein SHIFT die Kopfhörer nicht erkennt oder der Ton auch aus den Lautsprechern des Handys kommt.
  3. Stecke den Klinkenstecker 2-3 mal ein- und wieder aus.
  4. Probiere testweise andere Kopfhörer aus, um zu erkennen, ob es generell an der Klinkenbuchse liegt oder vielleicht an der Kombi aus Kopfhörer und Phone.
  5. Unsere SHIFTPHONES verwenden den CTIA Standard für Klinkenbuchsen. Für Kopfhörer bzw. Headsets mit dem OMTP Standard benötigst du einen Adapter. 

Sollten die Tipps nicht helfen und unterschiedliche Kopfhörer nicht funktionieren, kann es sein, dass die Klinkenbuchse defekt ist. Diese ist fest auf dem Mainboard verlötet und kann daher nicht einfach ausgetauscht werden. Du kannst dein SHIFT aber zur Reparatur zu uns senden. Alle Infos dazu findest du hier.

Für das Update sollte das Handy vollständig geladen sein und eine gute WLAN-Verbindung bestehen. Schlägt das Update dennoch nach mehreren Versuchen fehl, kannst du das Update auch manuell installieren. Die erforderlichen Files findest du bei uns im Forum im Bereich ShiftOS: https://forum.shiftphones.com/.

Installieren kannst du das Update wie folgt:

  1. Die Update-Dateien über dein SHIFTPHONE herunterladen und auf dem internen Speicher des Gerätes ablegen. Versichere dich, dass der Download komplett abgeschlossen ist, sonst ist die Datei fehlerhaft.
  2. Einstellungen → System → Systemaktualisierung
  3. Rechts oben auf deinem Display findest du im 3-Punkte-Menü die Option: Installiere lokale Datei.
  4. Wähle die zuvor heruntergeladenen Update-Dateien aus. (Ggf. muss bei der Auswahl erneut rechts oben auf die drei Punkte gedrückt und „Int. Speicher anzeigen“ ausgewählt werden. Anschließend den Drawer öffnen (links oben die drei Striche) und „SHIFT6m“ / „SHIFT5me“ auswählen.)
  5. Die Installation laufen lassen, ohne das Gerät währenddessen neu zu starten. Den abschließenden Neustart erst nach Aufforderung durchführen.

Wenn dein SHIFT sich erwärmt, ist es evtl. stark ausgelastet (zum Beispiel generell bei längerer Nutzung, durch die Verwendung einer App, die viel Leistung erfordert z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) oder es liegt an einer oder mehreren Apps, die im Hintergrund aktiv sind. Auch eine nicht optimale Aufladung oder Sonneneinstrahlung kann zu einer stärkeren Erwärmung führen.

Wenn dein SHIFT auch beim Laden sehr warm wird, überprüfe bitte als erstes das Ladegerät. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Wenn du bereits ein geeignetes Ladegerät verwendest und auch keine Schwierigkeiten mit der Aufladung feststellen kannst, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Dadurch erreicht man ein zuverlässigeres Akkuverhalten und somit dann auch weniger Erwärmung und eine längere Laufzeit. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch bei normaler, längerer Nutzung kann sich dein SHIFT erwärmen. Achte darauf, Apps und Browsertabs zu schließen, sobald du sie nicht mehr verwendest und starte dein SHIFT gelegentlich auch einmal neu. Auch ein zu voller Speicher oder deine SD-Karte kann zu ungewöhnlichen Erwärmungen führen. Beachte deswegen unsere weiteren Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung.

Sollte sich durch die „Akku-Kur“, das Leeren des Speichers, die Optimierung der Apps und die Entnahme der SD-Karte keine Besserung einstellen, empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und zu testen, ob das Problem mit der Erwärmung auch weiterhin mit einem frisch aufgesetzten System auftritt. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein ggf. vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du alles sonst ausgeschlossen hast, könnte eventuell auch der Akku die Ursache für die ungewöhnliche Erwärmung sein – das ist aber nur sehr selten der Fall. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn dein SHIFT keine anderen Bluetooth Geräte finden kann, geh am besten folgende Tipps Schritt für Schritt in dieser Reihenfolge einmal durch:

  1. Sieh nach, welche Bluetoothversion das Gerät verwendet, das du mit deinem SHIFT koppeln möchtest. Dein SHIFT hat Bluetooth 4.1 (Low Energy). Es kann sein, dass Bluetooth Geräte mit einer niedrigeren Bluetooth Version (und vor allem ohne die Low Energy Technologie) nicht kompatibel sind. Bluetooth Low Energy (Bluetooth LE) ist ab Bluetooth Version 4.0 verfügbar. 
  2. Überprüfe, ob das Bluetoothgerät, mit dem du dein SHIFT verbinden möchtest, bereits mit einem anderen Gerät verbunden ist. In dem Fall wäre eine Verbindung nicht möglich, die bereits bestehende Verbindung muss erst getrennt werden.
  3. Überprüfe, ob auf deinem SHIFT die neuste Software installiert ist: Einstellungen > System > Systemaktualisierung. Sollte dir ein neues Update angezeigt werden, lade es herunter und installiere es.
  4. Lösche die Bluetooth Daten im SHIFT unter Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > 3 Punkte oben rechts > Systemprozesse anzeigen > Bluetooth > Speicher > Daten löschen.
  5. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück unter Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen 
  6. Falls es zu deinem Bluetoothgerät eine App gibt, darf dein SHIFT nur über die App gekoppelt werden und nicht über die Bluetooth-Standardkopplungsfunktion von Android.
  • Installiere also falls noch nicht geschehen diese App
  • Lösche ggf. gekoppelte Geräte in der zu dem Bluetoothgerät zugehörigen App
  • Deinstalliere die App, starte dein SHIFT neu und installiere diese wieder.
  • Unter Einstellungen > Sicherheit & Standort > Standort > Berechtigungen auf App Ebene muss ggf. eingestellt sein, dass die App des Bluetoothgeräts auf den Standort zugreifen kann
  1. Schalte das Bluetoothgerät aus, starte es wieder und folge dann den Kopplungshinweisen aus der Anleitung des Bluetoothgerätes (ggf. gibt es am Bluetoothgerät einen Knopf, den du für die Kopplung verwenden musst). Das SHIFT muss sich auch in unmittelbarer Nähe des Bluetoothgeräts befinden. Es kann zudem helfen, die Bluetoothfunktion bei anderen Bluetoothgeräten in der Nähe solange abzuschalten, um ein versehentliches Verbinden zu verhindern.
  2. Überprüfe, ob es für das Bluetoothgerät eine Softwareaktualisierung gibt.
  3. Sollten die Tipps bis hierher nicht geholfen haben, kannst du das Bluetoothgerät komplett zurücksetzen.

Es kann auch helfen, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Wenn du dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurücksetzt, achte darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Teste dann mit dem ganz frischen System – ohne sonst etwas einzurichten – die Verbindung mit dem Bluetoothgerät.

Sollte dies nicht weiterhelfen und sich andere Geräte mit deinem SHIFT einwandfrei nutzen lassen, kann es sein, dass dein SHIFT mit der Bluetoothsoftware des Bluetoothgeräts nicht voll kompatibel ist.

Die ShiftOS-Light Version (ShiftOS L) ist derzeit nur als Beta-Version verfügbar. Sie läuft bereits stabil und wird schon von vielen SHIFT-Nutzern verwendet. Wenn du die Beta-Version ebenfalls nutzen möchtest, kannst du dich gerne bei uns im Forum als Beta-Tester anmelden. Weitere Infos findest du hier: https://forum.shiftphones.com/threads/beta-vorabversionen-von-shiftos-und-shift-legacy.1419/

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Stört dich die Google-Suchleiste auf dem Startbildschirm deines SHIFTPHONES, kannst du sie deaktivieren. Sei dir aber bewusst, dass der Platz auf dem Startbildschirm nicht für andere Anwendungen genutzt werden kann und auch der Google Assistent dadurch deaktiviert wird.

So entfernst du die Google Suchleiste:

  1. Öffne die Einstellungen deines Smartphones und tippe auf „Apps und Benachrichtigungen“ und danach auf „App-Info“.
  2. In der daraufhin erscheinenden Liste wählst du „Google“ und anschließend „Deaktivieren“ aus.
  3. Jetzt musst du dein SHIFTPHONE nur noch neu starten.

Die Vibration bei Anrufannahme kannst du wie folgt deaktivieren:

  1. Gehe in Einstellungen > System > Über das Telefon und tippe 7 mal auf die Buildnummer > dadurch wird der Entwicklermodus* freigeschaltet
  2. Gehe dann in Einstellungen > System > Entwickleroptionen
  3. Öffne die MTK Entwicklerwerkzeuge und gehe dann in Misc Feature Config.
  4. Entferne dort das Häkchen für Vibrate on outgoing call connected
  5. Deaktiviere den Entwicklermodus wieder unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus

*Alle Einstellungen, die innerhalb der Entwickleroptionen vorgenommen werden, sind eigenverantwortlich. 

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Wenn dein SHIFTPHONE im abgesicherten Modus startet, dann kann es sein, dass du zu lange auf Ausschalten getippt hast. Durch einen weiteren Neustart kannst du den abgesicherten Modus wieder verlassen.

Drücke lange die Power-Taste bis die Auswahl „Auschalten“ und „Neu starten“ erscheint. Tippe dann nur einmal ganz kurz auf „Ausschalten“ (nicht gedrückt halten). Beim Einschalten des Handys achte darauf, dass du neben der Power-Taste keine weitere Taste gedrückt hältst, denn auch so kannst du in den abgesicherten Modus gelangen.

Um Kontakte von der SIM-Karte ins Adressbuch des Handys einzulesen, öffne die Kontakte App. In der Kontakte App, tippe links oben auf die drei Balken > Einstellungen > Importieren > Kontakte importieren von SIM-Karte.

Um zu überprüfen, ob deine Hauptkamera defekt ist und deswegen unscharfe Bilder macht, solltest du eine andere Kamera App testen. Wenn das nicht hilft, muss die Kamera vermutlich ausgetauscht werden. Wende dich dazu einfach an unseren Support.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Um bei Softwareproblemen das Gerät komplett neu einzurichten oder wenn du dein SHIFTPHONE zurücksetzen willst, um es zur Reparatur einzusenden oder um es zu verkaufen, kannst du deine persönlichen Daten und Einstellungen wie folgt löschen:

Achte dabei bitte darauf, dass dies nicht rückgängig gemacht werden kann! Sichere deshalb vorher deine Daten! Entferne dann auch deine SIM- und Micro SD-Karte aus deinem Gerät.

Um das SHIFTPHONE nun in den Auslieferungszustand zurückzusetzen, navigiere zu „Einstellungen -> System -> Optionen zum Zurücksetzen -> Alle Daten löschen“ und tippe dort auf den Button „Alle Daten löschen“. Anschließend bestätige das Löschen erneut über den Button „Alle Daten löschen“ auf der Bestätigungsseite. Damit löschst du dein Google Konto, sämtliche Einstellungen, System- und App-Daten, heruntergeladene Apps und persönliche Daten wie Musik, Fotos oder sonstige Dateien aus dem internen Speicher.

Es kann helfen, den Bumper zu nutzen, da dadurch die Tasten weniger sensitiv reagieren.

Wenn das Problem bestehen bleibt, kann das zwei Ursachen haben. Um sie zu beheben:

  1. Deaktiviere die Option unter Einstellungen > Display > Erweitert > Zum Aktivieren tippen
  2. Deaktiviere die Option unter Einstellungen > System > Sprachen & Eingabe > Erweitert > Bewegungen > Zur Kamera wechseln

Wenn du deine Rufnummer unterdrücken bzw. anzeigen lassen möchtest, hast du drei Möglichkeiten diese Einstellung vorzunehmen:

  1. In der Telefon-App, indem du über die drei Punkte oben rechts zu Einstellungen

> Anrufkonten > dein Mobilfunkanbieter > Zusätzliche Einstellungen > Anrufer-ID gehst und dort auswählst. Das kann ggf. etwas dauern. 

  1. Per GSM Code, um die Einstellung schneller anzupassen. Den GSM Code tippst du einfach in die Telefon App ein und drückst dann das Telefonsymbol. Mit *31# aktivierst du die Rufnummernübertragung, wählst du #31# wird sie deaktiviert.
  2. Du kannst auch in der Telefon-App vor der Telefonnummer #31# eingeben, dann wird nur für den einen Anruf die Rufnummer unterdrückt. Also anstatt zum Beispiel +491723467 gibst du #31#+491723467 ein. Du kannst einen Kontakt auch direkt mit dieser Nummer im Adressbuch speichern.

Wenn keine Bildschirmtastatur angezeigt wird, wurde wahrscheinlich die Standard-Tastatur-App Gboard deaktiviert. Um sie wieder zu aktivieren, öffne die Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > App-Info > Gboard und aktiviere die App.

Du kannst auch eine alternative Tastatur-App installieren. Danach musst du ggf. auch noch überprüfen, ob die gewünschte Tastatur-App als Bildschirmtastatur unter Einstellungen > System > Sprachen & Eingabe > Bildschirmtastatur ausgewählt ist.

Solltest du dich gar nicht mehr in dein Handy einloggen können, weil keine Tastatur-App zur Eingabe der PIN/ des Passworts angezeigt wird, kannst du eine USB-Tastatur über einen USB C OTG Adapter an dein SHIFT anschließen und über diese das Kennwort eingeben.

Koffein hält dein SHIFT wach, also das Display bleibt dadurch an. In der Schnellstartleiste aktivierst du diese Funktion je nach Bedarf für 5, 10, 30 Minuten oder auf unbegrenzte Zeit, je öfters du sie antippst. Das ist zum Beispiel beim Lesen von längeren Texten oder auch beim Kochen und Backen praktisch. Deaktiviert wird diese Funktion, wenn die Zeit abgelaufen ist oder du die Power-Taste drückst.

An den kleinen Punkten an den App-Symbolen, kannst du erkennen, dass diese App eine neue Nachricht für dich hat. Unter Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Benachrichtigungen kannst du die Benachrichtigungspunkte aktivieren.

TalkBack ist eine Bedienungshilfe von Android, durch die man das Smartphone durch eine Audiorückmeldung bedienen kann. Wenn TalkBack aktiviert ist, werden dir angezeigte Texte und Schaltflächen vorgelesen.

Wenn du TalkBack aus Versehen aktiviert hast, kannst du es in den Einstellungen deines SHIFTs unter Bedienungshilfen wieder deaktivieren. Um zum Startbildschirm und dann zu den Einstellungen zu navigieren, musst du der Funktionsweise von TalkBack folgen:

  1. Mit dem ersten Tippen auf eine Schaltfläche wird dir der Text des Elements vorgelesen. 
  2. Wenn du dann doppelt auf die Schaltfläche tippst, wird die gewohnte Funktion ausgeführt. 
  3. Um in einer Liste nach unten scrollen zu können, nutze beide Finger.

Mit ein bisschen Geduld gelangst du so zu den Einstellungen und kannst TalkBack deaktivieren.

TalkBack wird auch aktiviert, wenn du für mindestens 3 Sekunden die Lauter-Taste gedrückt hältst. Diesen Kurzbefehl kannst du in den Einstellungen unter Bedienungshilfen > Kurzbefehl für Bedienungshilfen deaktivieren.

Wenn sich dein SHIFT nicht mehr einschalten lässt, kann es sein, dass der Akku deines SHIFT nur tiefentladen ist. Schließe dein SHIFT daher 24 Stunden an ein geeignetes Ladegerät an und versuche es zwischendurch nicht zu starten, damit sich der Akku erst wieder erholen kann. Oft hilft das bereits, um den Akku wieder zum Laufen zu bekommen. Ein geeignetes Ladegerät sollte den hier aufgeführten Kriterien entsprechen.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Das Displayflackern ist auf einen Softwarefehler zurückzuführen und wurde mittlerweile durch entsprechende Updates behoben. Hier kannst du prüfen, ob sich dein Gerät auf dem aktuellsten Stand befindet: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen.

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT6mq

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

SHIFTPHONES sind Smartphones, die sich von den Geräten anderer Hersteller durch eine modulare Bauweise und einen fairen Endfertigung unterscheiden. Ausführliche Infos findest du in unserem Wirkungsbericht:

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Windows oder Linux PC verbunden hast, musst du bei deinem SHIFT auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus. Solltest du mit einem Windows PC weiterhin nicht auf dein SHIFT zugreifen können, kann es sein, dass der MTP Treiber nicht richtig installiert ist. Im Internet findest du diverse Anleitungen, um dieses Problem zu beheben.

Wenn du dein SHIFT in den Werkszustand zurücksetzt, löschst du dein Google Konto, sämtliche Einstellungen, System- und App-Daten, heruntergeladene Apps und persönliche Daten wie Musik, Fotos oder sonstige Dateien aus dem internen Speicher.

Du kannst dies nicht rückgängig machen. Sichere deshalb vorher deine Daten! Hier findest du eine Anleitung dafür.

Dein SHIFT kannst du über die Einstellungen zurücksetzen: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Auf Werkszustand zurücksetzen

Bei neueren Android-Versionen wird die SIM-Karte nicht mehr als Speicher für die Kontakte angeboten. Wie du deine Kontakte extern sicherst, erfährst du hier.

Mit “SmartSwitch” kannst du keine Daten von einem Samsung-Smartphone auf ein Nicht-Samsung-Gerät übertragen. Wenn du also von einem Samsung auf ein Shiftphone wechselst, hilft dir das Datenübertragungsprogramm leider nicht. Denn “SmartSwitch” ist eine App von Samsung, mit der du deine Daten lediglich von einem beliebigen alten Handy auf ein neues Samsung portieren kannst.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen/tragbarer Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt. Daher schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

Das geht nur, wenn die SD-Karte als externen/tragbarer Speicher eingerichtet ist. Unter Einstellungen > Speicher > Standardschreiblaufwerk kannst du “SD-Karte” auswählen. Bitte beachte aber, dass nicht alle Apps direkt auf die SD-Karte speichern können. 

Die vorinstallierte Kamera-App kann das aber beispielsweise. Dann werden alle Fotos von der Foto App auf der Speicherkarte abgelegt (im Ordner DCIM).

Das kann aus verschiedenen Gründen passieren – zum Beispiel, wenn die SD-Karte nicht schnell genug auf Lese-/Schreibanforderungen des Systems reagiert. Weitere Ursachen können eine langsame SD-Karte, viele kleine Daten auf der SD-Karte, eine starke Fragmentierung oder eine App, die ständig auf die SD-Karte zugreift, sein. Eventuell kündigt sich auch ein Komplettausfall der SD-Karte an.

Du solltest die Daten von deiner SD-Karte sichern und diese dann per PC im FAT32 Format neu formatieren. Setze die Speicherkarte anschließend mit möglichst wenig Daten wieder in dein SHIFT und vermeide erst einmal zahlreiche Zugriffe auf die SD-Karte. Teste ob die Einstellung damit weiterhin zurückspringen. Wenn ja, empfehlen wir dir, eine andere SD-Karte auszuprobieren.

Was du bei der Wahl der SD-Karte beachten solltest, kannst du hier nachlesen.

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Mit deinem SHIFTPHONE liefern wir einen kleinen Beileger, der dir die Inbetriebnahme deines SHIFTPHONES erläutert. Zudem findest du darin Links zu unserem Erste-Schritte-Video. Gerätespezifische Einstellungen gibt es sonst bei deinem SHIFT kaum, da wir Android als Betriebssystem verwenden und die Bedienung vom Betriebssystem abhängt. Solltest du noch nicht mit Android vertraut sein, können dir allgemeine Ratgeber weiterhelfen.

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Um das UKW-Radio verwenden zu können, müssen Kopfhörer eingesteckt sein, da das Kabel der Kopfhörer als Antenne dient.

Sollte es auch mit eingesteckten Kopfhörer nicht funktionieren, überprüfe folgende Einstellung: Einstellungen > Töne > Erweitert > Klangverbesserung. Deaktiviere hier den Hi-Fi-Modus.

Wenn du dein SHIFT mit einem Windows oder Linux PC verbunden hast, musst du bei deinem SHIFT auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die beispielsweise für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Wenn dein SHIFT sich erwärmt, ist es evtl. stark ausgelastet (zum Beispiel generell bei längerer Nutzung, durch die Verwendung einer App, die viel Leistung erfordert z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) oder es liegt an einer oder mehreren Apps, die im Hintergrund aktiv sind. Auch eine nicht optimale Aufladung oder Sonneneinstrahlung kann zu einer stärkeren Erwärmung führen.

Wenn dein SHIFT auch beim Laden sehr warm wird, überprüfe bitte als erstes das Ladegerät. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Wenn du bereits ein geeignetes Ladegerät verwendest und auch keine Schwierigkeiten mit der Aufladung feststellen kannst, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Dadurch erreicht man ein zuverlässigeres Akkuverhalten und somit dann auch weniger Erwärmung und eine längere Laufzeit. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch bei normaler, längerer Nutzung kann sich dein SHIFT erwärmen. Achte darauf, Apps und Browsertabs zu schließen, sobald du sie nicht mehr verwendest und starte dein SHIFT gelegentlich auch einmal neu. Auch ein zu voller Speicher oder deine SD-Karte kann zu ungewöhnlichen Erwärmungen führen. Beachte deswegen unsere weiteren Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung.

Sollte sich durch die „Akku-Kur“, das Leeren des Speichers, die Optimierung der Apps und die Entnahme der SD-Karte keine Besserung einstellen, empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und zu testen, ob das Problem mit der Erwärmung auch weiterhin mit einem frisch aufgesetzten System auftritt. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein ggf. vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du alles sonst ausgeschlossen hast, könnte eventuell auch der Akku die Ursache für die ungewöhnliche Erwärmung sein – das ist aber nur sehr selten der Fall. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Wenn dein SHIFTPHONE im abgesicherten Modus startet, dann kann es sein, dass du zu lange auf Ausschalten getippt hast. Durch einen weiteren Neustart kannst du den abgesicherten Modus wieder verlassen.

Drücke lange die Power-Taste bis die Auswahl „Auschalten“ und „Neu starten“ erscheint. Tippe dann nur einmal ganz kurz auf „Ausschalten“ (nicht gedrückt halten). Beim Einschalten des Handys achte darauf, dass du neben der Power-Taste keine weitere Taste gedrückt hältst, denn auch so kannst du in den abgesicherten Modus gelangen.

Um Kontakte von der SIM-Karte ins Adressbuch des Handys einzulesen, öffne die Kontakte App. In der Kontakte App, tippe links oben auf die drei Balken > Einstellungen > Importieren > Kontakte importieren von SIM-Karte.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Um bei Softwareproblemen das Gerät komplett neu einzurichten oder wenn du dein SHIFTPHONE zurücksetzen willst, um es zur Reparatur einzusenden oder um es zu verkaufen, kannst du deine persönlichen Daten und Einstellungen wie folgt löschen:

Achte dabei bitte darauf, dass dies nicht rückgängig gemacht werden kann! Sichere deshalb vorher deine Daten! Entferne dann auch deine SIM- und Micro SD-Karte aus deinem Gerät.

Um das SHIFTPHONE nun in den Auslieferungszustand zurückzusetzen, navigiere zu „Einstellungen -> System -> Optionen zum Zurücksetzen -> Alle Daten löschen“ und tippe dort auf den Button „Alle Daten löschen“. Anschließend bestätige das Löschen erneut über den Button „Alle Daten löschen“ auf der Bestätigungsseite. Damit löschst du dein Google Konto, sämtliche Einstellungen, System- und App-Daten, heruntergeladene Apps und persönliche Daten wie Musik, Fotos oder sonstige Dateien aus dem internen Speicher.

Wenn sich dein SHIFT nicht mehr einschalten lässt, kann es sein, dass der Akku deines SHIFT nur tiefentladen ist. Schließe dein SHIFT daher 24 Stunden an ein geeignetes Ladegerät an und versuche es zwischendurch nicht zu starten, damit sich der Akku erst wieder erholen kann. Oft hilft das bereits, um den Akku wieder zum Laufen zu bekommen. Ein geeignetes Ladegerät sollte den hier aufgeführten Kriterien entsprechen.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT7

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFT7+

Bei der Wahl des Ladegeräts solltest du die folgenden drei Kriterien beachten: 

  1. Das Ladegerät sollte mindestens 2A Output pro USB-Port verfügen (bei 5V).
  2. Das Ladegerät sollte über einen USB-C Port verfügen, da über USB-C mehr Energie übertragen werden kann, als über USB-A.
  3. Das Ladegerät sollte über eine intelligente Ladeelektronik (PowerIQ, iSmart, AiPower etc.) verfügen. Diese Ladegeräte stellen sich optimal auf den angeschlossenen Akku ein und laden diesen schnell und dennoch schonend. Zudem erkennen die intelligenten Ladegeräte, wann der Akku tatsächlich voll ist und stoppen dann die Aufladung. Ladegeräte, die speziell für einen bestimmten Akku optimiert sind (wie bspw. von anderen Smartphoneherstellern), sind eher nicht geeignet und können die Lebensdauer des Akkus verkürzen.

Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann es helfen, folgende Tipps eine Woche lang strikt zu befolgen, um den Akku zu “trainieren”. Wenn möglich, solltest du sie generell beim Laden deines SHIFT beachten. Das wird dazu beitragen, dass der Akku zuverlässiger ist und länger hält.

  1. Lade dein SHIFT ausschließlich mit einem geeigneten Ladegerät. (Die Kriterien findest du hier)
  2. Achte darauf, dass das USB-Kabel sicher in der USB-Buchse deines SHIFT sitzt und der Aufladevorgang stabil durchgeführt werden kann. Gegebenfalls hilft es, den Bumper zu entfernen, da manche USB-Kabel einen kürzeren Stecker haben und mit Bumper nicht sicher in der Buchse halten. Auch wenn du merkst, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat, solltest du es schnellstmöglich tauschen.
  3. Lade dein SHIFT immer auf 100% auf, am besten jeden Abend über Nacht. Das ist sehr wichtig für eine korrekte Ladestandserkennung des Android Betriebssystems und damit auch eine zuverlässige Akkunutzung.
  4. Versuche nach Möglichkeit dein SHIFT während des Ladens nicht zu nutzen. Gleichzeitiges Aufladen und eine (intensivere) Nutzung machen es der Technik deutlich schwerer, den Ladestand gut zu ermitteln.
  5. Achte darauf, dass dein SHIFT nicht zu heiß wird. Vermeide dazu Sonneneinstrahlung und wenn möglich während des Akku-“Trainings” eine intensive Nutzung prozessorlastiger Apps (z.B. Streaming, Kameranutzung, Spiele, Navigation) über einen längeren Zeitraum. Beides kann dazu führen, dass der Akku schnell und unregelmäßig entlädt und Energie in Form von Wärme abgibt, was einer guten Ladestandsermittlung und einem guten Akkuverhalten entgegenwirkt.
  6. Der Akku sollte sich möglichst nicht komplett entladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Statt kurzen Aufladungen solltest du dein SHIFT lieber zweimal am Tag komplett voll aufladen. Das ist besonders wichtig, damit die Software erkennt, wann der Akku wirklich voll ist.

Durch die Art und Weise deiner Smartphonenutzung kannst du zu einem besseren Akkuverhalten bzw. einer längeren Akkulaufzeit beisteuern. Dabei helfen dir folgende Tipps:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du sie gerade nicht brauchst. Diese Funktionen benötigen Strom, auch wenn du sie nicht aktiv nutzt.
  2. Aktiviere die automatische Displayhelligkeit oder stelle sie am besten manuell auf möglichst gering ein. Je dunkler, desto länger hält der Akku. Das Display ist einer der größten Stromverbraucher in deinem SHIFT, daher hat die Displayhelligkeit einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit. Bei einem AMOLED-Display benötigen Pixel, die schwarz bleiben, keinen Strom. Deswegen hilft beim SHIFT6m und SHIFT6mq das Aktivieren des dunkeln Designs (Dark Mode), um die Laufzeit des Akkus zu verlängern.
  3. Du kannst die Energiesparfunktionen nutzen: Einstellungen > Akku > Intelligentes Energiesparen.
  4. Überprüfe auch, ob noch mind. 20% vom internen Speicher frei sind, da es sonst deswegen zu Performance-Schwierigkeiten und einem schnelleren Akkuverbrauch kommen kann.
  5. Je mehr Apps oder Tabs im Browser geöffnet sind, desto langsamer wird dein SHIFT. Du solltest also alle geöffneten Fenster zwischendurch schließen. Deinstalliere Apps, die du nicht benötigst und überprüfe unter Einstellungen > Akku, welche besonders viel Energie verbrauchen. Deinstalliere testweise auch Optimierungs-, Akkuspar-, Customizing-, Aufräum- sowie Antiviren-Apps. Diese benötigen oft viel Energie. Im Gegensatz dazu kannst du dich über Apps informieren und sie installieren, die ungenutzte Anwendungen, die im Hintergrund laufen, gezielt zum Einschlafen bringen.
  6. Überprüfe, ob du die Entwickleroptionen aktiviert hast. Wenn der Entwicklermodus aktiv ist, führt dein Handy Routinen durch, die für Entwickler (z.B. zur Fehlerdiagnose) relevant sind. Diese Funktionen verbrauchen zusätzlich Energie, daher deaktiviere die Entwickleroptionen unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen > Aus
  7. Schau dir den Akku deines SHIFT an. Öffne die Abdeckung auf der Rückseite deines SHIFT und überprüfe, ob der Akku fest sitzt und die Kontakte zwischen Phone und Akku nicht verschmutzt oder verstaubt sind. Wenn der Akku aufgebläht ist, Dellen oder dickere Stellen gebildet hat, sollte der Akku ausgetauscht werden. Auch wenn du nichts Ungewöhnliches sehen kannst, kann der Austausch des Akkus helfen. Einen neuen Akku für dein SHIFT kannst du hier bestellen.
  8. Eine fehlerhafte, langsame oder stark fragmentierte SD-Karte kann zu Performance-Schwierigkeiten und auch höherem Akkuverbrauch führen. Wie du dann weiter vorgehst hängt davon ab, ob du die SD-Karte als externes Speichermedium oder als Erweiterung des internen Speichers eingerichtet hast.
  • Als externes Speichermedium: Nimm die SD-Karte heraus und teste dann, ob die Abstürze weiterhin auftreten.
  • Als Erweiterung des internen Speichers: Dann darfst du diese nicht einfach entnehmen, denn darauf können sich betriebssystemrelevante Daten befinden und eine Entnahme kann im schlimmsten Fall zur Beschädigung des Betriebssystems und zum kompletten Datenverlust führen. 

Bei der Nutzungsvariante der SD-Karte als Erweiterung des internen Speichers kann es aber schnell vorkommen, dass eine langsame SD-Karte oder ein defekter Speicherbereich auf der Karte das ganze System verzögert oder auch zum Abstürzen bringt. Ändere dann zuerst einmal die SD-Karte von intern auf extern und migriere vorher die Daten:

  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Daten migrieren
  • Einstellungen > Speicher > Gerätespeicher > SD-Karte > drei Punkte oben rechts > Als mobil formatieren > Formatieren

Nimm die SD-Karte dann heraus und teste, ob die Akkulaufzeit sich verlängert. 

  1. Sollten die vorherigen Tipps nicht geholfen haben und es weiterhin nicht besser werden, kannst du dein SHIFT in die Werkseinstellungen zurückzusetzen (Achtung, Daten sichern!). Ein frisches Betriebssystem verbraucht generell weniger Energie und kann eine deutliche Besserung bringen. Falls du eine SD-Karte nutzt, richte sie danach vorerst nur als tragbaren Speicher ein.

Du bekommst manchmal am Empfangsbalken ein R angezeigt? Dieses R deutet an, dass du dich in einem Roaming Modus befindest. Siehst du das R trotz deaktivertem Roaming und obwohl du dich in Deutschland befindest, handelt es sich um das sogenannte Nationale Roaming. O2 und E+ haben bspw. ihre Netze zusammengelegt. Befindest du dich als O2 Kunde in einem eplus-Netz, zeigt es dir dein SHIFT durch das R an.

Bei manchen Handys ist es dann notwendig das Roaming einzuschalten, um das Netz des anderen Anbieters ebenfalls nutzen zu können. Solange du dich in Deutschland befindest ist das selbstverständlich kostenlos.

Das SHIFT gehört zu den Geräten, bei denen Roaming aktiviert sein muss. Das Problem ist folgendes: Das Handy wählt den nächstgelegenen Sendemasten aus dem O2- und eplus-Netz aus. Befindet sich dieser jedoch im fremden Netz (also bspw. bei eplus-Kunden im O2-Netz), dann kann ohne eingeschaltetes Roaming keine Verbindung zustande kommen.

Hier findest du die Einstellungen zum Daten-Romaing in deinem SHIFTPHONE:

  • Einstellungen / Mehr / Mobilfunknetze / Daten-Roaming

Wenn du Zugriff auf eine andere SIM-Karte hast, kannst du vorab herausfinden, ob das Problem auf dein SHIFTPHONE oder auf das Zusammenspiel zwischen deinem SHIFT und der SIM-Karte zurückzuführen ist. Im ersten Schritt kannst du also eine SIM-Karte eines anderen Anbieters in deinem SHIFT testen. Manchmal kann es auch sein, dass eine ältere SIM-Karte für Probleme sorgt. Verfügt dein SHIFTPHONE über zwei Kartenslots, solltest du sicherheitshalber auch beide testen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die APN Informationen von deinem Provider nicht richtig eingetragen sind. Normalerweise geschieht dies automatisch, aber nicht immer werden hierbei alle Einträge richtig gesetzt. Die genauen Infos erhältst du von deinem Provider. I.d.R. kannst du sie über der Webseite deines Anbieters in Erfahrung bringen. Unter Einstellungen → Drahtlos und Netzwerke → Mehr → Mobilfunknetze → APN (SHIFT6m/SHIFT5me/SHIFT6mq: Einstellungen → Netzwerk & Internet → Mobilfunknetz → Zugangspunkte (APN)) kannst du die Daten dann kontrollieren und ggf. manuell ändern bzw. eintragen.

Solltest du Antiviren-Apps, Firewalls, Customizing Apps sowie Optimierungsapps nutzen, deinstalliere diese zu Testzwecken und teste, ob eine der verwendeten Applikationen die Probleme verursacht.

Um einen Softwarefehler auszuschließen, kannst du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!). Anschließend teste mit dem frischen System (ohne ein Backup einzuspielen oder großartig etwas einzurichten), ob die Verbindung besser funktioniert.

Um sicher zu sein, dass dies an der Verbindung von SHIFTPHONE und Router liegt, prüfe bitte als erstes, ob in einem anderen WLAN das gleiche Problem auftritt. Je nachdem findest du hier ein paar Tipps, welche Einstellungen du am Router oder deinem Phone verändern kannst.

Wenn es nur mit dem einen WLAN nicht richtig funktioniert, probiere folgendes aus:

  1. Wenn dein Router beide Frequenzbereiche 2,4GHz und 5GHz anbietet, kann es helfen, wenn du dich auf einen davon beschränkst.
  2. Es könnte helfen, wenn du in der Routerkonfiguration einen festen Kanal zuweist. Möglicherweise wird einer der Kanäle in deiner Umgebung bereits zu stark genutzt, wodurch die Verbindung zum WLAN eingeschränkt wird. 
  3. Es kann auch helfen, wenn du deinem SHIFT im Router eine feste IP zuweist. Im Router findest du dein SHIFT über die MAC Adresse. Diese kannst du im SHIFT nachschauen unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status > WLAN-MAC-Adresse.

 

Wenn es aber mit unterschiedlichen Routern Schwierigkeiten gibt, probiere bitte folgendes:

  1. Setze die Netzwerkeinstellungen zurück: Einstellungen > System > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Danach musst du WLAN Netzwerke sowie Bluetooth Geräte neu einrichten.
  2. Teste auch, ob sich eine Besserung ergibt, wenn du Bluetooth deaktivierst. Da Bluetooth und WLAN teilweise gleiche Frequenzen nutzen, kann es zu Interferenzen kommen.
  3. Es kann sein, dass es ein Problem mit einer Firewall, einem Antivirenprogramm oder einer anderen App, die tiefer ins System eingreift (wie beispielsweise Optimierungsapps, Datenschutzapps, Energiespar-Apps, …), gibt. Solche Apps können ungewollt Telefonfunktionen blockieren. Bitte deinstalliere alle Programme, die tiefer ins System eingreifen testweise von deinem SHIFT und teste die WLAN Verbindung dann erneut.
  4. Überprüfe zudem, ob eventuell die MAC-Adresse von deinem SHIFT wechselt. Auch das kann zu Problemen mit Routern führen. Unter Einstellungen > System > Über das Telefon > Status kannst du die WLAN-MAC-Adresse herausfinden. Schalte dann das WLAN aus und wieder ein und überprüfe, ob die MAC-Adresse dieselbe ist.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen.

Ausnahme bei Geräten der SHIFT4- und SHIFT5-Serie (nicht SHIFT5me): Diese Geräte unterstützen nur den 2,4GHz Bereich. Dieser müsste am Router entsprecht ausgewählt werden.

Sind deine internen Speicherkapazitäten erschöpft, bleibt dir nichts anderes übrig als gründlich auszumisten und aufzuräumen. Mit den nachfolgenden Tipps kannst du dir freien Speicherplatz zurückerobern.

  1. Nicht benötigte Apps deinstallieren: Über die Einstellungen deines SHIFT kannst einsehen, welche Apps installiert sind. Gehe all deine Apps durch und entferne die, die du nicht mehr oder nur ganz selten benötigst. Manche Apps sind Systemapps. Sie können, wenn überhaupt, nur deaktiviert werden. Dir unbekannte Apps solltest du sicherheitshalber nicht löschen oder zuvor gut im Internet recherchieren, wofür sie benötigt werden.
  2. Cache und Daten von Apps löschen: In den Einstellungen lässt sich auch der Cache einer App leeren. Dadurch werden temporäre Daten gelöscht. Zudem gibt es die Möglichkeit sämtliche App Daten zu löschen und dadurch freien Speicher zu schaffen. Lösche die Daten nur, wenn du sie nicht mehr benötigst oder du sie gesichert hast. Denn das sind Daten, die durch die Nutzung der entsprechenden App entstanden sind (Login Daten, Fotos, Einstellungen, usw). 
  3. Downloads löschen: Heruntergeladene Dateien findest du über die App Dateien unter Downloads. Hier werden bspw. auch PDF-Dateien abgespeichert, wenn du sie zum Ansehen im Browser öffnest. Hier findest du einige Daten, die du ggf. löschen kannst.
  4. Fotos & Videos löschen: Alle Fotos und Videos, die du mit deiner Kamera aufgenommen hast, verbrauchen viel Speicherplatz. Daher solltest du diese regelmäßig auf einen PC kopieren und von deinem Smartphone löschen. Gehe dazu in die App Dateien. Messenger Apps speichern zudem alle Fotos, Videos, Sprachnachrichten, etc., die du versendest oder empfängst auf deinem SHIFT. Dadurch kann der interne Telefonspeicher schnell volllaufen. Die Ordner der Messengerdienste solltest du daher beim Aufräumen ebenfalls durchgehen.
  5. SD-Karte als externen/tragbaren Speicher nutzen: Eine SD-Karte eignet sich besonders für Dateien, die viel Speichervolumen brauchen (Bilder, Videos, Musik, etc.). In manche Apps kannst du einstellen, dass ihre Dateien direkt auf der SD-Karte gespeichert werden, damit der interne Speicher frei bleibt.

Wichtig: Wir empfehlen, die SD-Karte immer als externen Speicher zu konfigurieren! Wenn du mit der SD-Karte den internen Speicher erweiterst wird angenommen, dass die SD-Karte immer im Gerät bleibt und es schreiben sich systemrelevante Dateien auf die SD-Karte. Sollte es dann einmal zu einem Defekt der Speicherkarte kommen, wären alle Daten verloren, da das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren kann.

WMA steht für Windows Media Audio. Demnach handelt es sich um ein Windows-Audio-Format, das sich nicht ohne weiteres auf Android-Geräten abspielen lässt. Du brauchst dafür eine passende App. Alternativ kannst du die Dateien auf deinem PC in ein anderes Format konvertieren (bspw. in eine mp3-Datei) und so anschließend auch auf deinem SHIFTPHONE hören.

Vermutlich hast du bei deinem SHIFTPHONE die Option „mobile Anti-Theft“ aktiviert. Jetzt wurde sie ausgelöst, weshalb du ein Privatsphärenschutz-Kennwort eingeben sollst.

Hier eine Erklärung zum Thema: Unter Einstellungen / Sicherheit / Mobile-Anti-Theft kannst du bei deinem SHIFTPHONE einen Diebstahlschutz aktivieren. Dabei wird eine 6- bis 12-stellige PIN von dir vergeben, die du dir unbedingt merken musst. Zunächst wird hiermit nichts weiter passieren und die PIN auch nicht benötigt. Wird allerdings die SIM-Karte entfernt, löst ein Sicherheitsmechanismus aus, den du auch nicht durch erneutes Einlegen der SIM-Karte unterbinden kannst. Erst nach Eingabe der oben genannten PIN, erhältst du wieder Zugriff auf dein System.

Sollte sie dir tatsächlich entfallen sein, lassen wir dich natürlich nicht im Stich. Allerdings musst du uns dein SHIFTPHONE (mit der Rechnung vom Kauf, im Originalkarton und mit ausgefülltem Reparaturformular) zukommen lassen. Wir können das Gerät zurücksetzen, werden die Daten auf deinem Gerät jedoch nicht retten können.

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Wenn der Akkustand nicht richtig ermittelt wird und sich das Handy bereits ausschaltet, obwohl noch Energie angezeigt wird, könnte es helfen, den Akku neu zu „kalibrieren“ bzw. die Akkustandanzeige zu trainieren. Eine Anleitung für diese “Akku-Kur” findest du hier.

Auch das Ladegerät hat großen Einfluss auf ein zuverlässiges Akkuverhalten deines SHIFT. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du bei der Wahl beachten solltest.

Dann kann es auch sein, dass das USB-Kabel einen Wackelkontakt hat und dein SHIFT deshalb nicht richtig laden kann. Probiere ein anderes USB-C-Kabel aus und versuche das Laden auch ohne Bumper, denn manche Kabel haben einen kurzen Stecker, welcher nicht gut in der Buchse hält, wenn man den Bumper nutzt. Überprüfe, ob die USB-Buchse staubfrei ist und ob die Kontakte am und zum Akku sauber und nicht verklemmt sind. Hier findest du eine Anleitung, wie du an die USB-Buchse kommst.    

Sollte sich dein SHIFT trotz geeignetem Ladegerät, keinen erkennbaren Problemen beim Laden und wenig Nutzung bei geringem Akkustand bereits ausschalten, können Softwarefehler, das Betriebssystem oder Apps dafür verantwortlich sein. Das kannst du ausschließen, wenn du unsere Tipps zur akkufreundlichen Smartphonenutzung beachtest.

Wenn auch diese Tipps nicht weiterhelfen empfehlen wir, dein SHIFT noch einmal in die Werkseinstellungen zurückzusetzen und mit einem ganz frischen System zu starten. Achte dabei darauf, dass du keine Daten automatisch von einem anderen Gerät übernimmst, denn so kann ein vorhandener Fehler wieder in das frische System gelangen. Leg zu Beginn auch keine SD-Karte ein.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Die Vibration der Tastatur lässt sich selbstverständlich deaktivieren. Dazu gibt es zwei Einstellungen.

SHIFT6m /SHIFT5me:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → Bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App (wenn du die Google Tastatur nutzt): unter Einstellungen → System → Sprachen & Eingabe → Bildschirmtastatur → Gboard → Einstellungen → Vibrieren bei Tastendruck deaktivieren.

SHIFT5(.x)/SHIFT4(.x)/SHift7/SHIFT7+:

  1. Generell Vibration bei Berührung: unter Einstellungen → Töne → Erweitert → bei Berührung vibrieren deaktivieren.
  2. Für die Tastatur-App: unter Einstellungen → Sprache → Sprache & Eingabe → Bildschirmtastatur → Android Tastatur → Einstellungen → bei Tastendruck vibrieren.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Um einen Screenshot bzw. ein Bildschirmfoto aufzunehmen, hältst du den Power- sowie den Leiser-Button für einige Sekunden gleichzeitig gedrückt. Der Bildschirm leuchtet anschließend mit dem fotografierten Bild kurz auf. Den Screenshot findest du unter deinen Fotos im Ordner „Screenshots“.

Wenn sich dein SHIFTPHONE einfach ausschaltet, kann das verschiedene Ursachen haben. Du kannst folgende Möglichkeiten testen und dadurch den Fehler einschränken oder sogar vollständig beseitigen.

Möglichkeit 1 (nur bei SHIFT6m und SHIFT5me): Lösche alle gespeicherten WLAN-Netzwerke und richte anschließend dein bevorzugtes Netzwerk wieder ein. In vielen Fällen konnte diese Aktion weitere außerplanmäßige Neustarts unterbinden.

Möglichkeit 2: Überprüfe die Aktualität deines Betriebssystems. Wir haben Fehler behoben, die bei manchen Geräten zu Neustarts geführt haben. Unter Einstellungen → System → Systemaktualisierung → Nach Updates suchen (beim SHIFT6mq: Einstellungen → System → Systemaktualisierung → rechts oben auf den Aktualisierungspfeil tippen) kannst du nachschauen, ob eine neue Version deines ShiftOS zur Verfügung steht.

Möglichkeit 3: Eventuell kann das Problem mit der SD Karte zusammenhängen. Du kannst sie vorrübergehend aus dem Gerät entfernen und testen, ob es dadurch besser wird. Falls ja, solltest du dir eine neue SD-Karte, u.U. auch von einem anderen Kartenhersteller, zulegen.

Möglichkeit 4: Hast du vor Kurzem eine neue App installiert? Dann könnte es helfen, diese wieder zu deinstallieren, um hiermit verbundene Softwareprobleme auszuschließen. Darüber hinaus könntest du dein SHIFT auch in die Werkseinstellungen zurücksetzen (vorher Daten sichern!) und im Anschluss prüfen, ob die ungeplanten Neustarts nicht mehr auftreten.

Möglichkeit 5: Überprüfe, ob du ein passendes Ladegerät für das Aufladen deines SHIFTPHONES verwendest. Grundsätzlich kann eine sehr ungenaue Ladestandanzeige auf ein schlechtes Ladegerät hindeuten. Das Ladegerät sollte um die 2 A pro USB Port liefern und über eine intelligente Ladeelektronik verfügen, die sich optimal auf den Akku einstellen und diesen schnell und dennoch schonend laden kann (z. B. Power IQ Technologie von Anker). Unser SmartCharger ist aktuell leider ausverkauft, wir empfehlen aber die Ladegeräte der Firma Anker. Oft hilft es bereits, wenn man das Handy über einen längeren Zeitraum regelmäßig an einem solchen Ladegerät (Abend für Abend) voll auflädt. Das kalibriert zum einen die Ladestandanzeige, verbessert deutlich das Akkuverhalten oder lässt die Problematik komplett verschwinden.

Möglichkeit 6: Sitzt dein Akku fest im Gerät oder kann es sein, dass er bei starken Bewegungen den Kontakt zum Handy verliert? Auch verstaubte oder verschmutzte Kontakte zwischen Handy und Akku können zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führen. Überprüfe also ob dein Akku richtig sitzt und die Kontakte sauber sind.

Möglichkeit 7: Auch der Akku selbst kann die Ursache dafür sein, dass sich dein SHIFT ungewöhnlich abschaltet. Ein Austausch könnte Abhilfe schaffen.

 

Bei uns in Falkenberg haben wir eine Werkstatt, in der wir dein SHIFT gerne reparieren. Dafür schickst du uns dein Gerät einfach im Original Karton und fügst das Reparaturformular bei. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, schicken wir es dir wieder zurück.

SHIFTmu

Wir glauben daran, dass dieses Projekt viel bewegen wird! Jedoch ist das SHIFTmu mit dem aktuellen Stand der Technologie noch nicht zufriedenstellend realisierbar und wir sind bei der weiteren Entwicklung auf andere Unternehmen angewiesen. Es geht dabei insbesondere um den Prozessor und die Funktechnologie. Daher rechnen wir mit einer Fertigstellung des SHIFTmu Mitte 2023. Wir haben dazu einen etwas ausführlicheren Blogbeitrag über den aktuellen Stand verfasst.

Innovativer Fortschritt, Langlebigkeit, Elektroschrott- und Müllreduzierung, faire Herstellung… All diese Themen, die uns so sehr am Herzen liegen, werden durch das SHIFTmu einmal mehr abgedeckt und umgesetzt.

Allerdings setzen sie auch einen umfassenden Entwicklungszeitraum voraus, sowie einige entscheidende Weiterentwicklungen innerhalb der Technologiebranche. Daher ist es leider ausgeschlossen schon jetzt einen genauen Veröffentlichungstermin zu nennen. Wenn du mitgehen möchtest, dann tue es einfach weil du die Entwicklung eines innovativen und nie dagewesenen Produkts unterstützen möchtest und nicht, wenn du das Gerät zu einem fixen Termin benötigst.

Die Displaygröße des SHIFTmu-Smartphones wird im 5 bis 6 Zoll-Bereich liegen. Das mobile Display (im Tablet-Format) wird vsl. 13,3 Zoll groß sein und Active Pen unterstützen.

Da das SHIFTmu natürlich auch als reines Smartphone eingesetzt werden kann, werden wir es voraussichtlich mit einer aktuellen Android-Version ausliefern. Dennoch legen wir den Fokus unserer Entwicklungen darauf, eine hochperformante Basis für ein rundum stabil agierendes WINDOWS-System bereitzustellen. Den Bootloader werden wir nicht durch Sperrungen einschränken, damit du ganz frei dein eigenes Wunsch-Betriebssystem installieren kannst.

Ja, für das SHIFTmu ist ein Stift geplant, der Windows Active Pen unterstützen soll. Er wird voraussichtlich Bestandteil des SHIFTmu-Bundles sein.

SHIFTPHONES allgemein

Das drahtlose (induktive) Laden bieten wir zur Zeit nicht an. Zum einen ist das Laden nicht so effizient wie mit einem Kabel und zum anderen ist es mit der aktuellen Technologie nicht sehr schonend für den Akku. Wenn du dein Phone induktiv laden möchtest, findest du unter folgenden Suchbegriffen im Internet Anbieter, die einen passenden Adapter vekaufen: „Adapter induktives Laden TYP C“.

Das ist möglich, du kannst gerne auf ein anderes Modell wechseln. Wir wollen, dass jeder SHIFT-Benutzer genau das Gerät hat, das in diesem Moment am besten zu ihm passt. Wir wollen verhindern, dass Geräte weggeworfen werden oder irgendwo in der Ecke liegen, während andere Menschen dieses Gerät benutzen wollen. Für den Wechsel berechnen wir dir einen individuellen Upgrade-Preis. Hier findest du alle Infos dazu.


Du kannst uns dein SHIFT gerne zu einer Reparatur einsenden, wenn du es nicht selbst aufschrauben möchtest. Weitere Informationen findest du hier.

Wenn du im Nicht-EU-Ausland wohnst, beachte bitte, dass unsere SHIFTPHONES nicht alle Frequenzbänder weltweit unterstützen, um die Strahlungswerte der Geräte gering zu halten. Welches SHIFTPHONE welche Frequenzbänder unterstützt, findest du im Shop in den Gerätespezifikationen. Jede Region fordert zudem verschiedene Zertifikate ein (CE-Zertifikat für die EU, FCC für USA, IC für Kanada, FCC oder CMIIT für Kolumbien etc.). Unsere SHIFTPHONES besitzen ein CE-Zertifikat und sind deswegen nur innerhalb der EU ganz ohne Einschränkungen nutzbar. 

Solltest du im Ausland keine Mobilfunkverbindung haben, muss dies aber nicht an fehlenden Frequenzen liegen. Oft liegt es lediglich an falsch eingetragenen APN Einstellungen. Die Infos stehen meist bereits auf der Homepage des Mobilfunkanbieters.. Die APN Einstellungen findest du in deinem SHIFT unter Einstellungen > Netzwerk & Internet > Mobilfunknetz > Zugangspunkte (APN). Sollte ein Eintrag falsch sein, kannst du ihn durch Draufklicken ändern.

Umfassende Informationen zu Garantie und Gewährleistung findest du unter www.shiftphones.com/garantie.

Unser Team beschäftigt sich immer wieder mit der Entwicklung eines kleineren SHIFTPHONES. Auf dem Markt sind aber keine passenden Komponenten verfügbar, mit denen wir ein so kleines Gerät bauen können. Außerdem braucht zum Beispiel ein leistungsstarker Akku mehr Platz, als ein Gerät mit 4’’-Zoll oder weniger zur Verfügung hätte. Das kleinste Modell, welches wir aktuell anbieten können, ist das SHIFT5me

 

Grundsätzlich solltest du dir überlegen, was du auf der SD Karte speichern möchtest. Für 4K-Videos (erst ab dem SHIFT6m möglich, SHIFT4/5/7 erstellen Filme maximal in 720p) solltest du bspw. eine U3 Speicherkarte wählen. Du kannst im SHIFT6m und SHIFT5me SDXC-Speicherkarten bis 256 GB und im SHIFT6mq bis 512GB (andere Modelle bis 64 GB bzw. 128 GB) nutzen. Diese sollten aber mindestens Class 10 sein. Es empfiehlt sich bei Speicherkarten eher nicht zu sparen. Der Einsatz von günstigeren Fabrikaten kann Datenverluste nach sich ziehen. Die Speicherkarten kannst du als FAT32 oder direkt im SHIFTPHONE formatieren.

WICHTIG: Wenn du die SD-Karte als Erweiterung des internen Speicher einrichtest (nur möglich bei SHIFT5me und SHIFT6m), begrenzt sich die Geschwindigkeit des ganzen Systems auf die Möglichkeiten deiner SD-Karte.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen SD-Karten-Spezifikationen findest du zum Beispiel hier: https://www.sonntagmorgen.com/sd-karten/.

Unser ShiftOS basiert auf der als „Stock Android“ oder auch „Vanilla Android“ genannten Basis-Android-Version. Von „Stock“ bzw. „Vanilla“ spricht man, wenn das Standard-Android-Design verwendet wird, das Google bspw. selbst in den eigenen Smartphones präsentiert.

Unser ShiftOS entsteht so:

  1. Wir beziehen den AOSP-Code (das reine Android).
  2. Wir ergänzen die spezifischen Änderungen des SoC-Herstellers, damit die Hardware läuft (beim SHIFT6m erhalten bspw. wir die Daten vom Chipsatzhersteller MediaTek)
  3. Dann fügen wir unsere OTA-App hinzu, damit wir dir später Updates zur Verfügung stellen können.
  4. Abschließend ergänzen wir Extra-Funktionen (sind optional und können aktiviert/deaktiviert werden) und Fehlerbehebungen.

Wir verwenden das Standard-Design, um dir eine bekannte und möglichst klare Bedienoberfläche/ein klares System bereitzustellen. Ohne zusätzlichen Schnickschnack und ohne eigenen App-Store orientieren wir uns dadurch sehr nah am Original-Android. Wir installieren im Vorfeld keine zusätzlichen Apps auf deinem Handy, die sich nicht deinstallieren lassen würden.

Unser ShiftOS gibt es in zwei Varianten. Vorinstalliert ist die G-Version (G=Google), die mit sämtlichen Google Apps kommt und von Google zertifiziert ist. Neben der G-Version hast du auch die Möglichkeit unsere L-Version (L=Light) zu installieren. Diese Version kommt ohne Google Apps und Services aus.

Ratenzahlung ist bei uns nicht möglich. Der Rechnungsbetrag wird direkt mit dem Bestellprozess fällig. Nur mit der unmittelbaren Bezahlung beim Kauf hilfst du uns das Gerät entwickeln und/oder produzieren zu können, da wir unabhängig von Investoren arbeiten. Es ist für uns wichtig alle unternehmerischen Entscheidungen ohne äußeren Einfluss zu treffen und die Geräte so zu entwickeln, wie wir sie uns gemeinsam (als SHIFT-Community) wünschen.

Die Garantielaufzeit beginnt erst, wenn das Gerät bei dir eintrifft.

Bei manchen Produkten kannst du anstatt der schnellen Lieferzeit eine flexible Lieferzeit wählen. Wenn du dich für die flexible Lieferzeit entscheidest, finanzierst du mit deiner Bestellung die nächste Produktionsrunde mit. Das ermöglicht es uns unabhängig von Investoren zu arbeiten und unsere Geräte stetig zu produzieren. Für deine Geduld in einem Wartezeitraum von 35 bis 90 Tagen, bis das Produkt fertiggestellt und bei dir angekommen ist, erlassen wir dir einen Teil vom Kaufpreis.

Mehr Infos dazu findest du hier: https://www.shiftphones.com/flexible-lieferzeiten/

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass in den meisten Haushalten bereits diverse USB-Ladegeräte sowie Kopfhörer vorhanden sind und daher nicht zusätzlich benötigt werden. Aus Gründen der Nachhaltigkeit und um Müll zu vermeiden, liegt deinem SHIFTPHONE nur ein USB-Kabel mit passendem Stecker bei. Kopfhörer und Ladegerät gehören nicht zum Lieferumfang. Bei der Wahl eines Ladegeräts empfehlen wir einen Lade-Output von mindestens 2 Ampere.

Wenn dir deine bestellte Ware nicht zusagt, hast du die Möglichkeit innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist ohne Angabe von Gründen deine Bestellung zu widerrufen. Bitte sende die Ware an uns zurück und lege die dazugehörige Rechnung mit der Notiz „Storno“ bei. Sobald die Rücksendung bei uns eingetroffen ist, wird sie kurz überprüft. Wenn das Produkt in einem neuwertigen Zustand ist, wirst du den gezahlten Betrag erstattet bekommen. 

Solltest du dein Gerät zurückgeben wollen, weil bestimmte Dinge nicht funktionieren oder du Probleme bei der Einrichtung hast, dann melde dich doch kurz bei unserem Support. Vielleicht haben wir die passende Lösung für dich.

Leider können wir dir für den Zeitraum der Reparatur deines Gerätes kein Leihgerät zur Verfügung stellen. Der logistische Aufwand, den wir für die Bereitstellung von Leihgeräten betreiben müssten, ist für unser kleines Team derzeit einfach noch zu hoch. Außerdem würde es uns kostbare Zeit rauben, die wir in eine schnellere Reparatur deines eigentlichen Gerätes investieren könnten. Auch im Sinne der Nachhaltigkeit (auch der Kosten) sind die hierduch entstehenden zusätzlichen Postwege eher kontraproduktiv.

Mit einem Bumper sind unsere SHIFTPHONES spritzwassergeschützt. Damit man sie leicht reparieren und lange nutzen kann, sind sie modular aufgebaut. Das bedeutet, dass die Einzelteile nicht verklebt, sondern zusammengesteckt sind. Dadurch sind unsere SHIFTPHONES nicht komplett abgedichtet. Leider lassen sich Staub-/Wasserdichte und Modularität noch nicht leicht miteinander vereinen.

Der interne Speicher und der Arbeitsspeicher (RAM) sind aus Performance- und Platzgründen auf dem Mainboard fest verlötet und lässt sich deshalb nicht austauschen. Jedes SHIFT ist mit einem angepassten Speicher ausgestattet, der für alle nötigen Anwendungen ausreicht. Um den Speicherplatz zu erweitern, sind in unseren SHIFT SD-Karten-Slots verbaut.

Die modulare Bauweise unserer SHIFTPHONES sieht vor, dass du defekte Einzelteile einfach und kostengünstig reparieren kannst. Allerdings liegt das Problem oft nicht an einem defekten Modul und es auszutauschen ist gar nicht notwendig, sondern kann auch anderweitig gelöst werden. Solltest du also ein Ersatzteil nicht finden, kontaktiere unseren Support. Im Gespräch mit dir können wir dir gezielt weiterhelfen und ggf. das passende Ersatzteil zusenden. So möchten wir auch Fehlkäufe vermeiden. 

Bei offensichtlichen Defekten, wie z.B. einem Displaybruch oder einem verbrauchten Akku ist das benötigte Ersatzteil einfach im Shop zu bestellen. 

Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass wir den Shop zukünftig um weitere Ersatzteile ergänzen.

Wenn du dein SHIFT mit einem Apple Gerät verbunden hast, musst du Daten mit dem Programm Android File Transfer übertragen. Im Internet findest du diverse Anleitungen für den Transfer von Musik, Bildern, Dokumenten, Adressen und Terminen.

Bei deinem SHIFT musst du dann noch auswählen, dass du Daten übertragen möchtest. Wische dazu einmal vom oberen Rand nach unten, tippe dann auf die Meldung „Android System – Gerät wird über USB aufgeladen“ (ggf. 2x drauf tippen) und wähle „Dateien übertragen“ aus.

Sollte das nicht klappen, ist ggf. das USB-C-Kabel nicht für die Datenübertragung geeignet. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. USB-Kabel, die für ein schnelles Laden optimiert sind, können meist keine Daten übertragen. Mit dem USB-C-Kabel, das mit deinem SHIFT geliefert wurde, sollte es aber klappen.

Wenn du die vorinstallierten Google-Anwendungen auf deinem SHIFTPHONE nicht benutzen möchtest, kannst du über den Google Play-Store oder den F-Droid Store auf zahlreiche Alternativen zugreifen. Schau dich am besten selbst um und suche dir die für dich passenden Apps raus.

Eine Vielzahl unserer Produkte verkaufen wir mit einem inklusiven Gerätepfand in Höhe von 22,- EUR. Das Prinzip ähnelt dem der Pfandflaschen. Du willst dein defektes SHIFTPHONE richtig entsorgen oder zurückgeben und erhältst im Gegenzug dein Pfand zurück. Was genau daraufhin mit deinem SHIFTPHONE geschieht und wie du dein Gerätepfand beanspruchen kannst, erfährst du hier: shiftphones.com/pfand.

Da wir uns in erster Linie über Vorbestellungen bzw. Crowdfunding finanzieren, müssen die Produkte in unserem Shop teilweise erst produziert werden, bevor wir sie ausliefern können. Bei aktuellen Geräten, zu denen wir noch keine Lagerbestände haben, ist es häufig so, dass du mit deiner Bestellung in ein Produkt investierst, dass sich noch in der Entwicklungsphase befindet und du damit das Gerät überhaupt erst möglich machst.

Natürlich ist es uns ein Anliegen, dich so zeitnah wie möglich zu beliefern. Seit 2018 versuchen wir alle unsere SHIFTPHONES nicht von Subunternehmen montieren zu lassen, die innerhalb weniger Tage mehrere tausend Geräte fertigen können, sondern von unseren eigenen Mitarbeitern unter Arbeitsbedingungen, die wir selbst definieren. Nur so können wir eine nachhaltige und hochwertige Fertigung und gleichzeitig faire Bezahlung der Mitarbeiter gewährleisten. Im Shop solltest du in den Artikelbeschreibungen unserer Produkte immer eine entsprechende Lieferzeit vorfinden. In der Regel informieren wir über Newsletter und Social-Media-Kanäle über Verspätungen hinsichtlich der Lieferzeiten unserer Vorbestellungen.

Nach Großproduktionen und entsprechenden Lagerbeständen sind unsere SHIFTPHONES auch direkt lieferbar. Weitere Informationen zu unseren flexiblen Lieferzeiten und den dahinter verborgenen positiven Auswirkungen, findest du unter: www.shiftphones.com/flexible-lieferzeiten.

Unmittelbar während des Bestellprozesses erhältst du eine Bestellbestätigung. Deine Rechnung erhältst du mit der Lieferung deines SHIFTPHONES. Darüber hinaus kannst du dir eine Rechnung über unseren Shop erstellen. Wenn du dich dort mit deiner Benutzerkennung anmeldest, kannst du dir deine Rechnung über das Benutzerkonto herunterladen.

Eine Bestellung aus einem Nicht-EU-Land über unseren Onlineshop ist nicht möglich. Für den Versand und Support für die Schweiz sind unsere Freunde von aldernativ.ch zuständig. Über https://www.aldernativ.ch/ kannst du sie kontaktieren und ein SHIFTPHONE bestellen. Wenn du im Nicht-EU-Ausland wohnst, beachte bitte, dass unsere SHIFTPHONES nicht alle Frequenzbänder weltweit unterstützen, um die Strahlungswerte der Geräte gering zu halten. Welches SHIFTPHONE welche Frequenzbänder unterstützt, findest du im Shop in den Gerätespezifikationen. Jede Region fordert zudem verschiedene Zertifikate ein (CE-Zertifikat für die EU, FCC für USA, IC für Kanada, FCC oder CMIIT für Kolumbien etc.). Unsere SHIFTPHONES besitzen ein CE-Zertifikat und sind deswegen nur innerhalb der EU ganz ohne Einschränkungen nutzbar.

Dies sind die SAR-Werte des SHIFT5me:
max: SAR-Wert: 0,256W/kg (GSM) bzw. 0,156W/kg (LTE) – gemessen am Kopf (Dist. 0mm)
max: SAR-Wert: 0,536W/kg (GSM) bzw. 0,558W/kg (LTE) – gemessen am Körper (Dist. 5mm)

Dies sind die SAR-Werte des SHIFT6m:
max: SAR-Wert: 0,165W/kg (GSM) bzw. 0,194W/kg (LTE) – gemessen am Kopf (Dist. 0mm)
max: SAR-Wert: 0,994W/kg (GSM) bzw. 0,543W/kg (LTE) – gemessen am Körper (Dist. 5mm);

Damit liegt das Gerät weit unter dem obersten Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation (2,0 W/kg).

SAR steht für “Spezifische Absorptionsrate” und bestimmt die Energieaufnahme durch die elektromagnetischen Feldern bei bspw. der Nutzung eines Smartphones. Daran lässt sich ablesen, wie stark das Gewebe durch die Strahlung des Gerätes erwärmt wird, was an Kopf und Körper unter bestimmten Messbedingungen nach der europäischen Norm (EN 62209-1) bestimmt wird.

Alle SHIFTPHONES wurden bewusst so konstruiert, dass sich die Strahlung immer aus der Rückseite des Gerätes vom Körper wegbewegt. Daher empfiehlt es sich, dass Gerät immer mit dem Display zum Körper zu tragen.

Das SHIFT5pro/SHIFT5+ ist als unser erstes Highend-Gerät angedacht gewesen. Während der Entwicklungsarbeiten fiel relativ früh die Entscheidung auf ein 5,7“-Display, woraufhin wir uns für eine Umbenennung des Gerätes in SHIFT6m bzw. SHIFT6mq entschieden. (Die Produktbezeichnungen unserer SHIFTPHONES orientieren sich an den Displaygrößen der Geräte.) Eine ausführliche Erläuterung zum SHIFT5pro und der Namensänderung findest du in einem damals von uns veröffentlichtem Blogartikel: SHIFT5pro wird zu SHIFT6m.

Vorbesteller des SHIFT5pro/SHIFT5+ sind automatisch zu Vorbestellern des SHIFT6mq – also des leistungsstärkeren Gerätes geworden. Sollte, bspw. aus Gründen der längeren Wartezeit, doch eher Interesse an einem SHIFT6m bestehen, ist das natürlich auch möglich. In diesem Fall wendet ihr euch einfach an unsere freundlichen Mitarbeiter im Support.