Seite auswählen

Schön, dass du da bist! Auf diesem Blog findest du
Neuigkeiten rund um SHIFT und alle SHIFTPHONES.

Unterstützung für den SHIFT-Support!

Unterstützung für den SHIFT-Support!

Seit einiger Zeit ist unser Support in Tag- und Nachtschichten mit dem Beantworten zahlreicher Mails beschäftigt. Wir wissen eure Anfragen zu schätzen und freuen uns sehr über eure Post. Vielen Dank für so viele positive Rückmeldungen! Es ist uns ein großes Anliegen, jedem unserer Kunden einen erstklassigen und persönlichen Support zu bieten.

Das Interesse an unseren SHIFTPHONES ist momentan sehr groß. Bitte habe daher Verständnis, wenn unsere Reaktionszeiten ab und an etwas länger sein können. Um dem entgegenzuwirken, haben wir unseren Support um zwei weitere Mitarbeiter ergänzt. Melanie ist bereits seit dieser Woche mit an Bord und Jakob wird im September zu uns stoßen. Dennoch gilt nach wir vor: Wir beantworten alle Anfragen in der Reihenfolge, in der sie bei uns eintreffen.

Akkulaufzeit verlängern – So geht’s!

Akkulaufzeit verlängern – So geht’s!

Im Laufe der letzten Jahre sind Smartphones immer leistungsstärker geworden. Durch den Zuwachs an Prozessor- und Grafikleistung, helleren und größeren Displays und mehr Speicherplatz fordern moderne Smartphones immer mehr Strom. Doch nicht nur das erfordert eine längere Akkulaufzeit. Auch unser Nutzerverhalten hat sich verändert: Wir rufen regelmäßig Mails ab, sind ständig online im Internet, bleiben mit unseren Freunden durch soziale Netzwerke und deren Messenger in Kontakt und nutzen Smartphones zur Aufnahme von Urlaubsvideos oder als Navigationsgeräte.

Wir möchten dir zeigen, welche Anwendungsbereiche in deinem Smartphone für hohen Stromverbrauch sorgen. Außerdem geben wir dir ein paar Tipps an die Hand, mit denen du deinem Smartphone etwas Gutes tun und die Akkulaufzeit verlängern kannst.

Die größten Stromverbraucher in Smartphones…

…sind MOBILFUNK, WLAN, GPS, BLUETOOTH und das DISPLAY.

MOBILFUNK sucht ständig nach dem Funkmast mit der besten Verbindung, die dann aufrechterhalten werden muss. Unterwegs in Bewegung, finden ständig An- und Abmeldungen zwischen den unterschiedlichen Funkmasten statt. Schließlich muss das Smartphone den eigenen Standort kennen, um erreichbar zu sein. Auch die Netzqualität wirkt sich unterschiedlich auf den Stromverbrauch aus.

Die WLAN-Option ist in der Regel permanent eingeschaltet und somit auf der Suche nach entsprechenden Netzen, mit denen es sich verbinden kann. Wird die Verbindung zu einem WLAN-Netz hergestellt, muss sie ständig aufrechterhalten werden. Ist man unterwegs, sollte man die WLAN-Funktion komplett ausschalten oder nur für den Ruhemodus, also bei ausgeschaltetem Display, deaktivieren.

Das GPS ist ein weiterer „Stromfresser“, da auch hier ständig die aktuelle Position neu berechnet wird. Für die Navigation im Auto empfiehlt sich daher ohnehin das Smartphone über eine externe Stromversorgung zu betreiben. Wenn du die GPS-Funktion (Ortung, Ortungsdienste) nur bei Bedarf einschaltest, kannst du die Akkulaufzeit verlängern.

Verbindest du BLUETOOTH-Geräte mit deinem Smartphone, wird hier ebenfalls eine ständige Verbindung aufrecht gehalten. Wenn du keine Bluetooth-Geräte nutzt (kabellose Kopfhörer, Tastatur usw.), dann solltest du die Funktion ausschalten um Strom einzusparen.

Das DISPLAY benötigt viel Strom. Je heller es eingestellt ist, desto höher ist der Verbrauch. Du kannst die automatischen Abschaltzeiten des Displays verkürzen, um die Akkulaufzeit deines SHIFTS zu verlängern.

Energieverbraucher können auch SENSOREN wie der Helligkeits- oder der Rotationssensor sein. Sie sind zwar ungemein praktisch, aber verbrauchen dennoch Strom. Im Hintergrund arbeitende Apps, beanspruchen natürlich ebenfalls Akkuleistung. Hier kann das Aktualisieren des Betriebssystems (falls möglich) und das regelmäßige Einspielen von Updates Abhilfe schaffen.

Stromsparfüchse aufgepasst – So lässt sich die Akkulaufzeit verlängern!

Dein SHIFT sollte bei normaler Nutzung einen Tag durchhalten (gelegentliches Surfen, E-Mails abrufen, Messenger-Nutzung, usw.). Bei intensiver Nutzung, langer GPS Navigation oder dem Spielen von Games wird der Akku natürlich schneller entladen. Mit diesen Stromspartipps kannst du die Akkulaufzeit deutlich verlängern:

  1. Deaktiviere WLAN, Bluetooth und GPS, wenn du es nicht benötigst.
  2. Schalte die adaptive Helligkeit deines Displays ab. Grundsätzlich gilt: Je dunkler die Displaybeleuchtung, desto länger hält der Akku.
  3. Aktiviere in deinen Einstellungen das Intelligente Energiesparen.
  4. Deaktiviere die Display-Rotation.
  5. Doodle Control abschalten.

Smartphone-Akku richtig aufladen!

Ein bewusster Umgang mit dem Akku und den oben genannten „Energiefressern“ kann die Akkulaufzeit enorm verlängern. Hierzu einige Hintergrundinfos:

  • Der Akku sollte mit mindestens 1 A, besser 2,5 A und noch besser mit Power-IQ geladen werden. Liefert das Ladegerät nicht genug Strom, lädt der Akku unzuverlässig und der Ladestand wird nicht korrekt ermittelt. Dies ist meist auch der Grund für scheinbar spontane „Entladungen“ des Akkus.
  • Laden am Rechner ist auch nicht die beste „Dauerlösung“, denn ein USB-2.0-Anschluss liefert bis zu 500 Milliampere (mA). Ein USB-3.0-Anschluss stellt maximal 900 mA zur Verfügung. Wird ein Gerät in den USB-Port eingesteckt, stellt der USB-Kontroller vorerst nur 100 mA zur Verfügung. Ungeachtet dessen, was das Gerät eigentlich benötigt.
  • Anders als bei Akkutypen der älteren Generation, sollte der Akku immer auf 100% geladen werden. Lädt der Akku regelmäßig, wird die Kalibrierung stetig genauer, ebenso die Anzeige.
  • Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, das Phone abends vorm Schlafengehen möglichst auf 100% zu laden, es dann abzuziehen und in den Flugmodus zu wechseln. Dann hat es auch morgens noch 95-100% und ist bereit für einen langen Tag.

Der richtige Umgang mit deinem Smartphone-Akku!

Die folgenden Tipps zum richtigen Umgang mit Akkus sind dir sicherlich bekannt. Trotzdem legen wir sie dir nochmal ans Herz:

  • Du solltest dein Smartphone keiner großen Hitze aussetzen. Es also bspw. nicht im Auto auf dem Armaturenbrett bei starker Sonne liegen lassen.
  • Ein heißes Handy solltest du keinesfalls aufladen! Warte mit dem Ladevorgang, bis es etwas abgekühlt ist.
  • Auch extreme Kälte ist nicht gut für deinen Akku.
  • Vermeide feuchte Umgebungen. Nimm es nicht mit in die Sauna oder ins Badezimmer, wenn du duschen gehst.
  • Die Modularität und Reparierbarkeit unserer SHIFTPHONES bezieht sich nicht auf das Öffnen des Akkus.
  • Wichtig ist außerdem ein gutes Ladegerät, dessen Ladeleistung auf die des Handys abgestimmt ist. Wir empfehlen einen Ladestrom zwischen 1 A und 2,5 A oder besser noch – wie oben bereits erwähnt – mit Power-IQ-Technologie.
  • Sollte dein Smartphone einen Wasserschaden gehabt haben, empfehlen wir unbedingt den Tausch des Akkus. Auf gar keinen Fall solltest du ihn unmittelbar nach dem Kontakt mit Wasser aufladen. Das SHIFTPHONE muss vollständig trocknen! Erst dann kannst du versuchen es aufzuladen, solltest es hierbei aber auch nicht aus den Augen lassen.

Akku-Recycling: Wenn du dich für einen neuen Akku in deinem SHIFT entscheidest, dann entsorge den alten Akku niemals über den Hausmüll oder irgendwelche Batterie-Container. Wir freuen uns, wenn du uns deine alte Batterie zurückschickst, damit wir sie möglichst effizient recyclen können.

-->